Setze dich mit uns in Verbindung
©Unsplash

News

Analysten-Prognose: Bitcoin bald wertvoller als Gold?

Ein kontinuierlich wachsendes Interesse von Investoren und privaten Anlegern sorgt laut Finanzexperten dafür, dass die Kryptowährung die Marktkapitalisierung von Gold in Zukunft überholen kann.

Derzeit liegt die Marktkapitalisierung von Gold bei zehn Billionen Dollar. Der Wert von Bitcoins liegt bei einer Billion – eine Verzehnfachung dieses aktuellen Wertes sei jedoch möglich. Das behaupten unter anderem Analysten von Ark Invest, der Investmentfirma von Cathie Woods. 

Bitcoin im letzten Jahr um 500 Prozent gestiegen

Wie die London Times berichtet, sind die Analysten davon überzeugt, dass sich das enorme Wachstum von Bitcoin fortsetzen werde. In der Zeitspanne von Januar 2021 bis jetzt habe sich der Wert schon wieder verdoppelt. Das sorgt auch für einen Wertanstieg bei den übrigen Kryptowährungen. Vor allem die Entwicklung von Bitcoin zu einem „Mainstream-Finanzinstrument“ sei ein Indikator dafür, dass sich die Währung immer mehr zu einem sicheren Wertspeicher entwickelt – und damit Gold als Wertanlage ersetzen könnte. 

Andere Finanzexperten sind ebenfalls überrascht von dem schnellen Tempo, mit dem der Bitcoin-Kurs voranschreitet. So erklärte etwa Krypto-Billionär Mike Novogratz, CEO von Galaxy Digital, dass die Adoption der Kryptowährung „viel schneller voranschreitet“ als er es für möglich gehalten hätte. Auch der massive Anstieg von neuen Anlegern würde ihn überraschen. 

Novogratz investiert schon seit 2013 in Bitcoin. Anfang des Jahres lag seine Kursprognose noch bei 60.000 Dollar – mittlerweile ist er überzeugt davon, dass diese Schätzung nicht optimistisch genug war. „Meiner Meinung nach ist es unvermeidbar, dass Bitcoin erst die gleiche und dann eine höhere Marktkapitalisierung haben wird als Gold“, bestätigte er in einem Interview mit CNBC.

Laut der Expertenmeinungen ist eine Steigerung auf das Zehnfache also ohne großen Aufwand zu erreichen. Ein noch stärkeres Wachstum der Kryptowährung ist in den nächsten Jahren daher nicht auszuschließen.

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben