Setze dich mit uns in Verbindung
©Unsplash

News

Apple: Diese Produkte sind für 2021 geplant

Überarbeitete Macbooks und neue Airpods: Das sind die Produkte, die auf Apple-Fans im ersten Halbjahr 2021 zukommen könnten.

Eine neue iPhone-Generation, aufgefrischte Apple Watches und die ersten Over-Ear-Kopfhörer: Schon im letzten Jahr hat Apple für reichlich Überraschungen gesorgt. Doch auch das erste Halbjahr 2021 wird nicht weniger spannend, wenn es um den Konzern-Giganten geht – einige Produkte scheinen schon in den Startlöchern zu stehen.

Airpods 3 und Airpods Pro 2 erwartet

©Unsplash

Im ersten Halbjahr diesen Jahres könnte Apple eine neue Generation der populären Airpods launchen. Das neue Modell soll einen kürzeren Stiel als die aktuelle Airpods-Variante bekommen und dank austauschbarer Silikon-Stücke einen komfortableren Sitz ermöglichen. Ein neuer Funkchip, der erstmals in den AirPods 3 eingesetzt werden könnte, soll unter anderem eine längere Akkulaufzeit gewährleisten.

Die Pro-Version mit aktiver Geräuschunterdrückung könnte in der ersten Jahreshälfte neu aufgelegt werden. Diese sollen ihren Stiel sogar vollständig verlieren und sich so vom Design her den Samsung Galaxy Buds Pro annähern.

Macbook Pro mit schnellen Apple-Silicon-Chips

Bereits im November 2020 hatte Apple begonnen, seine Macbooks mit hauseigenen Apple-Silicon-Prozessoren auszustatten. Bis Ende 2022 soll die Transition des kompletten Mac-Portfolios insgesamt dauern. Laut Apples Chip-Chef Johny Srouji arbeite das Unternehmen an einer kompletten Chip-Reihe für alle Macs. Die Chips sollen demnach immer leistungsfähiger werden, um letztendlich auch den Mac Pro anzutreiben.

Die Vorstellung der ersten Macs mit hauseigenem Prozessor dürfte in der ersten Jahreshälfte 2021 erfolgen. Diese könnten mit bis zu 16 Performance- und vier Effizienzkernen bestückt sein. Zusätzlich soll das 13-Zoll-Modell gegen eine 14-Zoll-Variante ausgetauscht werden. Apple könnte darüber hinaus den beliebten Magsafe-Adapter relaunchen, der 2016 eingestampft wurde. In Zukunft könnte Apple zudem von LCD auf Mini-LED-Bildschirmtechologie umswitchen. Diese bietet ein stromsparendes lokales Dimming, einen hohen Kontrast und einen größeren Farbraum.

Neuer Apple-TV mit Fokus auf Games

Eine neue Version der Set-Top-Box Apple TV soll der Tech-Riese ebenfalls in diesem Jahr vorstellen. Laut Bloomberg soll die neue Set-Top-Box einen stärkeren Gaming-Fokus erhalten. Ziel hierbei ist wahrscheinlich die Stärkung der eigenen Plattform Apple Arcade. Zusätzlich soll eine neue Fernbedienung und ein stärkerer Prozessor zu einer besseren Performance beitragen. 

©Unsplash

Nach fast zehn Jahren: Redesign des iMac

Mit dem Wechsel zu den eigenen Chips könnte Apple in diesem Jahr auch für den iMac ein großes Redesign liefern – das alte Design wurde immerhin seit 2012 nicht mehr geändert. Ein dünnerer Rahmen und ein schlankeres Gehäuse könnten den All-in-One-Rechner aufwerten. Außerdem kursieren seit Monaten Gerüchte über ein größeres Display: Prognosen des Analysten Ming-Chi Kuo zufolge könnte Apple das 21,5-Zoll-Modell gegen einen 23- oder 24-Zoll-Mac austauschen. Neben dem kleineren Modell soll auch der 27-Zoll-Mac eine Aussehensveränderung erhalten.

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben