Setze dich mit uns in Verbindung

News

BMW: München verabschiedet sich von Verbrennungsmotoren

Mit der finalen Vorstellung des neuen BMW iX, der 2021 herauskommt, kündigt der bayerische Automobilkonzern die Schließung der Produktion von Verbrennungsmotoren im Münchener Stammwerk an.

Zukünftig werden im Stammwerk von BMW keine Verbrennungsmotoren mehr verbaut. Die momentan dafür verwendete Fläche baut der Hersteller bis 2026 um. In München wird eine Montagelinie im Wert von 400 Millionen Euro entstehen, die sich auf die Entwicklung von Elektrofahrzeugen konzentriert.

Trotz Brexit wird weiterhin in England produziert

Die Modelle mit Verbrennungsmotor von BMW werden selbstverständlich weiterhin produziert. Die europäische Fertigung wird hauptsächlich auf die beiden Standorte in Steyr, Österreich und Hams Hall, England verlegt. Der Produktionsvorstand Milan Nedeljkovic teilte mit, dass BMW noch lange auf Verbrenner setzen wird und sie noch den Hauptteil der Einnahmen ausmachen. Auch der Standort in England soll trotz erschwerter Bedingungen durch den Brexit weiterhin bestehen bleiben.

Mehr Elektrofahrzeuge aus deutschen Werken

Im Zuge dessen sollen die Mitarbeiter aus dem Stammwerk in München umgeschult werden. Alternativ werden die entsprechenden Mitarbeiter auf andere Produktionsstandorte in Bayern verteilt. Das bayerische Werk in Dingolfing, das ungefähr 100 Kilometer weit von München entfernt ist, wird sich zukünftig immer mehr auf die Entwicklung von Elektroantrieben konzentrieren. Als Ziel nannte Nedeljkovic, dass jedes der deutschen Werke bis 2022 mindestens ein vollelektrisches Fahrzeug produzieren soll.

Fokus auf Elektromobilität

Anders als beim Konkurrenten Volkswagen, sollen die Elektromodelle und Verbrenner auf einer gemeinsamen Plattform produziert werden. Bisher lag bei der Konzipierung der Plattformen der Fokus auf den Verbrennern. Zukünftig werden die Verbrenner allerdings an die Elektrofahrzeuge angepasst. Die Priorität liegt somit auf dem modernen Elektrofahrzeug.

Max Zehl

Max Zehl hat einen Bachelor of Arts in Online-Redaktion, kümmert sich um die SEO-Optimierung des GEWINNERmagazins und ist für hochwertigen Content zuständig.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben