Setze dich mit uns in Verbindung

Ratgeber

Content Optimierung: das sind die Trends der Zukunft

Die Art und Weise wie du deinen Content verbreitest, wirkt sich wesentlich auf dich und dein Unternehmen aus. Wir haben die Content-Trends für dieses Jahr zusammengefasst.

Deine Nutzer sind immer auf der Suche nach besonderem Content. Auf dem neuesten Stand der Trends zu bleiben ist also unausweichlich, wenn du erfolgreich Inhalte verbreiten möchtest. Diese Empfehlungen können dir dabei helfen:

Inhalte knackig aber umfassend präsentieren

Klare Überschriften, Bilder, Infografiken oder kurze Videoclips fallen auf und sind leicht zu konsumieren. Das motiviert den Leser. Gleichzeitig möchte er aber auch umfassend über das Thema informiert werden und keine offenen Fragen im Kopf haben, wenn er fertiggelesen hat.

Die Lösung befindet sich in einem Mix aus beidem. Du zum Beispiel einen langen, umfassenden Artikel zu einem Thema schreiben und es zusätzlich noch in einem drei Minuten Video erklären, welches du über dem Text platzierst. So hast du genug Spielraum für eine Suchmaschinenoptimierung, aber auch faule Informationssuchende kommen auf ihre Kosten. Zusätzlich kannst du ein Inhaltsverzeichnis mit der Funktion, zu verschiedenen Textstellen springen zu können, erstellen. Das hilft dem Leser zusätzlich, für ihn wichtige Informationen schnell zu finden.

Vermarkte dich bewusst als Influencer

Du solltest dir bewusst machen, dass du als Websitebetreiber oder Blogger ein Influencer bist. Genau so solltest du dich bewusst auf deinen Kanälen präsentieren. Deine Vermarktung muss zu deiner Persönlichkeit passen. Inhalte mit deiner Expertise und Meinung wirken persönlich und damit authentischer auf deine Leserschaft. Dein Name muss mit hochwertigem Content in Verbindung gebracht werden.

Einfach mal was Neues machen

Es gibt immer mehr Optionen, Inhalte im Web zu teilen. Ob Instagram-Story, Podcast oder Video – die Hauptsache ist, du wagst mal etwas! Vor allem die Kombination verschiedener Inhaltsformen erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine größere Anhängerschaft für deinen Content zu gewinnen. Auch Dinge, die dir zu Beginn nicht so zusagen, können sich im Nachhinein als Erfolg entpuppen. Der Trend hin zu Podcasts oder Twitch-Accounts sind Beispiele, warum es sinnvoll ist, offen für Neues zu bleiben.

Suchmaschinenoptimierung perfektionieren

Wer nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheint, geht im Web unter. Google hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Konkurrenz entwickelt, die Inhalte möglichst selbst anzeigen will. SEO ist nicht mehr dasselbe wie früher. Die Optimierung zielt mittlerweile auf semantische Verbindungen und smarte Schreibweisen ab. Heutzutage musst du alle SEO-Standards erfüllen, um oben im Ranking zu sein. Ein paar SEO-Tipps reichen da nicht aus, um eine Rolle zu spielen. Du solltest natürlich trotzdem darauf achten, dass der Inhalt leserlich bleibt.

User Generated Content

Dieser Trend hält sich seit einigen Jahren und unterstreicht die Wichtigkeit deiner Community. Als Influencer musst du deine Nutzer bei Content-Entscheidungen mitbestimmen lassen. Das erzeugt ein Gemeinschaftsgefühl und stärkt die Treue deiner Follower. Antworte persönlich auf Kommentare, richte deine Kommunikation direkt an die Leser. Auch Features mit anderen Influencern, die ähnliche Zielgruppen bedienen, ist aktuell sehr beliebt.

Auftritt in sozialen Netzwerken aufbereiten

Höre dich da um, wo neuer Content trendet! Auf Reddit, Youtube, Instagram und Co gewinnen viele Themen erst an Bedeutung. Wenn du Inhalte erwischst, die gerade erst viral gehen, kannst du rechtzeitig reagieren und hochwertigen Content dazu erstellen.

Es geht aber nicht immer nur um neue Inhalte. Du solltest auch darauf achten, alten Content zu überarbeiten oder gegebenenfalls von deiner Seite zu verbannen. Vielleicht hat ein altes Thema in einem neuen Rahmen wieder an Aktualität gewonnen? Oder ein Skandal lässt ein ehemaliges gutes Thema jetzt zu einem Tabu werden? Halte deinen Content immer aktuell, damit deine Seite in ihrer Gesamtheit immer auf dem aktuellsten Stand ist.

Wer nichts neues ausprobiert oder zu zögerlich bei neuen Hypes reagiert, dem entgehen oft Chancen auf erfolgreichen Content. Bleib‘ also kreativ und flexibel. Wenn du die Empfehlungen im Hinterkopf behältst, bist du auf dem richtigen Weg

Nina Rath

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben