Setze dich mit uns in Verbindung
Anzeige

Interviews

proMOTION pictures KWS GmbH: Kreative Imagefilme mit der richtigen Message

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler sind die Gründer von der proMOTION pictures KWS GmbH. Die ambitionierten Filmemacher produzieren Event- und Imagefilme für mittelständische Unternehmen. Dabei achten sie nicht nur auf ein schönes Bild, sondern legen auch großen Wert auf einen überzeugenden Inhalt. Wie die Experten dabei vorgehen, welche Vorteile die Videos bringen und wohin es für das Unternehmen gehen soll, verraten sie im Interview.

Wer heutzutage Videos machen möchte, der kann sich das nötige Grundwissen darüber mit YouTube-Tutorials aneignen und sich für kleines Geld eine Videokamera kaufen. Kein Wunder also, dass es immer mehr Videografen auf dem Markt gibt. Oftmals bieten sie ihre Dienstleistung zum Üben sogar kostenlos an. Unternehmen, die darauf zurückgreifen, verlieren in der Regel nur wertvolle Zeit. Es gilt also, sich eine professionelle Beratung zur Seite zu stellen. Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler sind Experten auf ihrem Gebiet und wissen, worauf es ankommt. Die Gründer von der proMOTION pictures KWS GmbH produzieren professionelle Imagefilme, vor allem für mittelständische Unternehmen und Dienstleister. 

Die drei Filmemacher unterscheiden sich dabei in einem wesentlichen Punkt von ihrer Konkurrenz: Sie achten nicht nur darauf, dass die Videos optisch ansprechend sind – sondern nutzen die Imagefilme auch bewusst als Marketingtool für ihre Kunden. Nicht umsonst lautet ihr Slogan „Filme, die mehr können, als nur schön aussehen“. Was genau die Filme der proMOTION pictures KWS GmbH alles können, wie die drei Film-Experten ihre Zusammenarbeit gestartet haben und wie man eine seriöse Filmproduktion erkennt, erzählen Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler im Interview. 

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler von der proMOTION pictures KWS GmbH bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler. Ihr arbeitet mit mittelständischen Unternehmen und Dienstleistern zusammen. Mit welcher Ausgangssituation kommen eure Kunden der proMOTION pictures KWS GmbH auf euch zu?

Dennis Keller: Viele Kunden haben schon etwas in Richtung Film ausprobiert, aber damit nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Das waren dann zum Beispiel Filme, die optisch zwar wunderbar aussahen, aber inhaltlich nicht überzeugen konnten. In solchen Fällen hat der Filmemacher in der Regel nicht geschaut, was die Zielgruppe des Kunden wirklich sehen will. Es gibt aber auch Kunden, für die wir Material retten sollen. Sie wollten dann Geld sparen und haben jemanden engagiert, der sich nicht so gut auskennt. Das gesparte Geld müssen sie dann trotzdem ausgeben, damit aus dem Material noch etwas Brauchbares gemacht werden kann. Viele Kunden kommen aber auch völlig unbefangen zur proMOTION pictures KWS GmbH und haben vorher noch nichts in die Richtung ausprobiert – das ist immer die beste Ausgangslage.

Julian Schneider, Steffen Weßler, Dennis Keller (v.l.n.r.) sind die Gründer der proMOTION pictures KWS GmbH.

Diese Fehler sollte man bei einem Imagefilm vermeiden

Julian Schneider, welche konkreten Fehler in der Produktion von Imagefilmen gibt es – und wie kann man diese gleich von vornherein vermeiden?

Julian Schneider: Viele Kunden wissen überhaupt nicht, was sie als Unternehmen besonders macht. Sie denken dann, dass es um die Zehntausend-Euro-Maschine geht, die sie im Betrieb stehen haben. Dabei ist es der Zielgruppe völlig egal, mit welcher Ausrüstung ein Unternehmen arbeitet. Wichtig ist, dass das Problem der Endkunden gelöst wird und das Angebot des Unternehmens funktioniert. Das sprechen viele in ihren Videos leider nicht an. Viele wollen einfach nur lustige und sympathische Videos produzieren und damit möglichst viele Menschen erreichen. Dabei ist es viel besser, wenn nur 50 Menschen das Video sehen, die dann aber exakt zur Zielgruppe passen. 

Viele Filmagenturen können keine Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Bildsprache und des passenden Inhalts geben, da ihnen die Erfahrung fehlt. Damit wir definitiv an alle wichtigen Informationen des Unternehmens kommen, haben wir eine eigene Plattform entwickelt. Das Ganze ist als Videotraining aufgebaut und dient dazu, dem Kunden Marketingbasics beizubringen, sodass wir vom Kunden alle relevanten Informationen für die Filme bekommen. Mit diesen Informationen gehen wir dann in das erste direkte Kundengespräch und arbeiten so lange die USPs seines Unternehmens heraus, bis wir wissen, wie wir zeigen können, dass unser Kunde die Probleme seiner Zielgruppe lösen kann. 

Das Angebot der proMOTION pictures KWS GmbH

Wie kann man sich die Online-Plattform der proMOTION pictures KWS GmbH genau vorstellen?

Steffen Weßler: Mit unserem Online-Tool sagen wir den Kunden nicht nur, was wir genau von ihnen brauchen, sondern geben ihnen auch direkt ein Medientraining an die Hand. Sie lernen zum Beispiel, wie man sich vor der Kamera verhält und wie man einen professionellen Eindruck hinterlässt. So begleiten wir unsere Kunden wirklich vom Anfang der Produktion bis zum Schluss. Wir geben ihnen also auch Tipps, wie man den Imagefilm am besten vermarktet. Unser Ziel ist, dass die Kunden der proMOTION pictures KWS GmbH alle relevanten Informationen von uns bekommen, die sie für ein erfolgreiches Videomarketing benötigen. 

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler von proMOTION pictures sind auch Experten bei der Videovermarktung.

Also bietet ihr neben der Produktion von Imagefilmen auch die Vermarktung der Videos an?

Dennis Keller: Wir sind keine wirkliche Marketingagentur, aber wir kennen uns mit Videomarketing aus. Wenn ein Kunde wirklich noch nie etwas in der Richtung gemacht hat, dann unterstützen wir ihn natürlich dabei. Dabei schalten wir zwar keine Ads für ihn, unterstützen ihn aber beim Upload auf den richtigen Seiten. Auch wenn der Kunde schon ein bisschen Erfahrung hat, schauen wir uns die Analysen an und schauen, was für ihn am besten funktioniert. Unser Fokus liegt dabei immer darauf, dem Kunden zu zeigen, wie er sein Video optimal einsetzen kann, um das Maximum dabei herauszuholen. Der Sinn und Zweck unserer Plattform ist aber eigentlich, dass der Kunde durch unsere Marketingschulung lernt, was ihn wirklich auszeichnet.

Auch 3D-Animationen sind möglich

Zu eurem Angebot gehören auch 3D-Animationen. In welchem Rahmen kommen diese zum Einsatz?

Julian Schneider: Die setzen wir gerne ein, wenn der Kunde zum Beispiel Produkte anbietet, die schwer zu filmen sind oder wenn es sich um schwer darstellbare Dienstleistungen handelt. Ein anderes Einsatzgebiet sind Produkte, die noch nicht auf dem Markt sind. Die müssen teilweise schon beworben werden, bevor sie existieren. Wenn wir beispielsweise die Vorteile eines Schaltkastens schon zeigen wollen, bevor er überhaupt in die Produktion gegangen ist, dann wird das Video fotorealistisch animiert. Dadurch erkennt der Zuschauer kaum einen Unterschied zwischen Realbild und CGI und wir können beliebig früh mit der Produktwerbung starten.

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler: Das macht proMOTION pictures so besonders

Was zeichnet die proMOTION pictures KWS GmbH im Vergleich zu anderen Filmproduktionen aus?

Steffen Weßler: Wir sind nicht so verklemmt, dadurch sind die Ergebnisse oft auch besser. Wir sind am Set immer entspannt, was sich auch auf unsere Kunden auswirkt. Das liegt vor allem daran, dass wir das alle schon länger als unser halbes Leben machen. Wir haben alle schon angefangen zu filmen, bevor wir zehn Jahre alt waren. Natürlich war das damals noch etwas anderes – da haben wir uns von unserem Vater einen Camcorder ausgeborgt und versucht, James Bond nachzuspielen. Aber wir haben alle drei diesen Beruf auch gelernt. Dadurch können wir genau sagen, ob ein Bild gut aussehen wird oder nicht, schon bevor wir die Kamera aufgestellt haben. Zusätzlich sind wir immer sehr ehrlich und transparent zu unseren Kunden.

proMOTION pictures KWS GmbH

Dennis Keller von proMOTION pictures: „Wir haben alle drei einen sehr ähnlichen Lebenslauf, schon bevor wir uns kannten.“

Hinzu kommt, dass wir am Set vor Ort auch einfach sehr spontan reagieren können. Wenn der Kunde zum Beispiel eine neue Idee hat, dann haben wir genug Background-Wissen, um einzuschätzen, ob und mit welchen Maßnahmen das möglich ist. Meistens bekommen wir es dann irgendwie hin, spontan noch alle Wünsche des Kunden einzubauen.

So kamen die Experten zur Filmproduktion

Das Filmen begleitet euch also schon eine ganze Weile. Wie kam es dann zu euer eigenen Filmproduktion?

Dennis Keller: Das ist eine sehr lustige Geschichte. Wir haben alle drei einen sehr ähnlichen Lebenslauf, schon bevor wir uns kannten. Wir haben schon früh unsere Freunde dazu motiviert, in unseren Filmen mitzuspielen und so unser eigenes kleines Filmteam rekrutiert. Ich habe dann irgendwann mit YouTube angefangen, meine ersten Videos produziert und relativ schnell auf die harte Art und Weise erfahren, was Feedback ist. Daraufhin habe ich mich damit auseinandergesetzt, was die Menschen wirklich sehen wollen und meine Inhalte so lange perfektioniert, bis die User meine Videos mochten. Damals war ich gerade mal 14 Jahre alt. 

Wir haben alle drei eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht – zufällig alle im selben Betrieb. Wir haben schnell gemerkt, dass wir sehr viele Berührungspunkte haben. Also haben wir tagsüber die Ausbildung gemacht und nachts die Firma aufgebaut. Am Anfang hatte jeder noch seine eigene kleine Produktion, aber irgendwann haben wir erkannt, dass es viel sinnvoller ist, miteinander zu arbeiten – zumal sich unsere Stärken und Schwächen perfekt ergänzen. Sobald ein Problem auftrat, wussten wir genau, es gibt jemanden im Team, der es definitiv lösen kann. Das ist ein großer Vorteil – wir haben zwar alle dasselbe gelernt, aber jeder hat eine andere Spezialisierung. Schließlich haben wir dann gemeinsam die proMOTION pictures KWS GmbH gegründet. Unsere Ausbildung haben wir übrigens auch noch nacheinander jeweils als Landesbester abgeschlossen. 

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler von der proMOTION pictures KWS GmbH

Julian Schneider, Dennis Keller und Steffen Weßler sind jeweils spezialisiert und haben demnach ihre eigenen Aufgaben bei proMOTION pictures.

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler über ihre Spezialisierungen

Ihr habt also alle drei eine eigene Spezialisierung. Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Dennis Keller: Es gibt grob gesagt drei Filmbereiche: die Produktion, die Postproduktion und das Inhaltliche. Über die Jahre hat es sich ergeben, dass ich mich mehr auf das Inhaltliche und das Marketing fokussiere. Ich erarbeite also mit dem Kunden der proMOTION pictures KWS GmbH das Konzept und die inhaltliche Struktur der Videos. Wenn wir das Gerüst haben, dann geht es weiter zu Julian. 

Julian Schneider: Ich arbeite hauptsächlich im Bereich Bildgestaltung und Organisation. Das heißt, ich kümmere mich um die Regie und die Kamera. Vor allem bei Großprojekten gehe ich nach Drehbuch vor und plane die Szenen genau. Wenn es aber um einen Eventfilm geht, bei dem man sehr schnell und spontan agieren muss, dann ist Dennis der bessere Ansprechpartner. Sobald wir mit der Produktion fertig sind, geht es dann weiter zu Steffen. 

Steffen Weßler: Ich tobe mich dann mit dem Bildmaterial technisch aus. Schon am Set kümmere ich mich darum, dass die Technik funktioniert. Danach übernehme ich die komplette Postproduktion. Das heißt, ich vertone und schneide die Videos, füge eventuell noch Effekte ein und baue so den Film nach und nach zusammen. 

Dennis Keller: Das größte Vorurteil, mit dem wir es zu tun haben, ist unser Standort

Das klingt auf jeden Fall nach einem runden Team. Kommt ihr denn in der Zusammenarbeit mit euren Kunden der proMOTION pictures KWS GmbH auch manchmal mit Vorurteilen in Berührung?

Dennis Keller: Das größte Vorurteil, mit dem wir es zu tun haben, ist unser Standort. Wir sitzen im Saarland und die typischen Medienstädte sind eher Hamburg, Berlin oder Köln. Manche Kunden sind dann erst einmal überrascht, wenn sie sehen, dass es auch Filmproduktionen in der Nähe gibt. Viele sehen Imagefilme mittlerweile aber auch als lästiges Marketingtool, weil sie nicht verstehen, welchen Impact das auf ihr Branding haben kann. Heutzutage sucht sich niemand mehr die Informationen eine Dreiviertelstunde lang auf der Webseite zusammen. Ich schaue mir als Nutzer lieber zwei Minuten ein Video an und weiß danach, was mich bei dem Anbieter erwartet. 

proMOTION pictures KWS GmbH

Das Team der proMOTION pictures KWS GmbH garantiert ihren Kunden den höchsten Standard.

proMOTION pictures KWS GmbH: Erfahrung und Expertise sind das A und O

Ihr habt vorhin schon kurz angesprochen, dass manche Kunden vorher bei anderen Anbietern waren, die aber keine Erfolge erzielen konnten. Wie erkenne ich als Interessent eine kompetente Filmproduktion für meinen Imagefilm?

Steffen Weßler: Das erkennt man am besten an dem Markenauftritt der Produktion. Wenn auf der Webseite nur Floskeln wie „professionell“, „individuell“ und „Kinoqualität“ stehen, dann sprechen die Filmemacher ihre eigene Zielgruppe nicht einmal richtig an. Wie sollen sie dann für ihre Kunden die richtige Zielgruppenansprache wählen? Viele Filmemacher sind Künstler, die Wert darauf legen, dass das Bild optisch perfekt aussieht. Ob es dann aber auch inhaltlich funktioniert, ist ein anderes Thema. Eine gute Bildqualität sollte also vorausgesetzt werden, die Kunst liegt dann im überzeugenden Inhalt.

Viele Firmen arbeiten auch mit Dumpingpreisen oder bieten die Filme sogar kostenlos an, um eigene Referenzen aufzubauen. Das ist oft auch der Grund, warum Kunden mit der Bitte zu uns kommen, ihr Material zu retten. Für uns ist das immer schwierig, weil wir Filme nicht einfach aufbessern dürfen – da geht es auch immer um Urheberrechte. Die Kunden müssen dann erkennen, dass es sich nicht lohnt auf den günstigsten Anbieter zu setzen. Wir sagen ganz klar, wir sind nicht die günstigsten Anbieter – ganz im Gegenteil. Die Unternehmen müssen sich schon bewusst dafür entscheiden, mit uns zu arbeiten. Dafür bekommen sie aber auch die entsprechende Qualität. 

„Es ist heute recht simpel, sich eine Kamera zu kaufen, die gute Bilder macht – das macht einen aber noch lange nicht zum Profi.“

Schließlich sind die Strukturen hinter einem Film und auch das gestalterische Know-how deutlich komplexer. Es ist so, dass mittlerweile viele Kreative anfangen, Videos zu drehen. Ihr Wissen stammt meist aus YouTube-Tutorials und dergleichen – da fehlt der große Background. Über YouTube kann man zwar viel lernen, doch eine Ausbildung in diesem Bereich setzt noch das nötige Expertenwissen obendrauf. Daher sollte in diesem Fall unbedingt auf Erfahrung und Experten wie uns gesetzt werden. Wir wissen, wie es in der Filmbranche läuft und garantieren unseren Kunden bei der proMOTION pictures KWS GmbH den höchsten Standard.

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler von der proMOTION pictures KWS GmbH

Julian Schneider, Dennis Keller und Steffen Weßler zusammen mit ihrem Team der proMOTION pictures KWS GmbH.

Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler über Kundenerfolge

Gibt es denn einen speziellen Kunden, der euch in all den Jahren besonders in Erinnerung geblieben ist?

Julian Schneider: Das saarländische Innenministerium hat uns angefragt, weil das Land die Bewerberzahlen für die Polizei pushen wollte. Bis dato war das auch eines unserer größten Projekte, das ich federführend übernommen habe. Ich habe es inhaltlich betreut und mich um Regie und Kamera gekümmert. Als der Film veröffentlicht wurde, haben mich rund um die Uhr Menschen angerufen, die wieder stolz waren, Polizist zu sein. Auch das Bundesinnenministerium hat sich bei uns gemeldet und gesagt, wie fantastisch der Film ist. Damit sind tatsächlich auch die Bewerberzahlen für die Polizei im Saarland schlagartig um 40 Prozent gestiegen. Wir haben es scheinbar geschafft, einen emotionalen Impact zu vermitteln, der wirklich ankommt. 

Das Gleiche haben wir noch einmal für die Feuerwehr gemacht, mit einem noch größeren Erfolg. Unter beiden Videos haben sich dann auch viele Polizisten und Feuerwehrleute stolz als solche identifiziert. Das hat mich in meiner Arbeit auf jeden Fall sehr geprägt, weil ich gesehen habe, dass wir mit unserer Arbeit etwas damit bewirken können.

Die proMOTION pictures KWS GmbH wächst immer weiter

Ihr verfolgt eure Leidenschaft schon mehr als euer halbes Leben. Wo wollt ihr mit proMOTION pictures in Zukunft noch hin?

Dennis Keller: Wir wollen klar der unverzichtbare Ansprechpartner für den Mittelstand werden, wenn es um Filme geht. Früher oder später wollen wir ein eigenes Gebäude für unsere Firma mit optimierten Arbeitsplätzen bauen. Außerdem arbeiten wir immer daran, noch schnellere und bessere Kundenergebnisse zu erzielen und ein starkes Team aufzubauen. Unser Wachstum ist aktuell sehr schnell und wir haben das Gefühl, es wird immer schneller. Aber unser Anspruch an uns selbst wächst mit jeder Herausforderung, deshalb ist das genau richtig so. 

Du möchtest für dein Unternehmen zielgruppenorientierte Filme, die nicht nur schön aussehen, sondern Menschen bewegen?
Dann starte jetzt dein Projekt mit Dennis Keller, Julian Schneider und Steffen Weßler und vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch!

Hier geht es zur Website von proMOTION pictures KWS GmbH

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben