Setze dich mit uns in Verbindung
©Unsplash

News

Firmen können ab sofort Paid-Events auf Facebook abhalten

Es gibt eine neue Funktion bei Facebook, die es Seitenbetreibern ermöglicht, Geld für Onlineevents zu verlangen. Eine neue Option, um auf Facebook Umsatz zu generieren.

Abgehalten werden die Events direkt über das Facebook Streaming-Feature. In Zukunft sollen auch kostenpflichtige Konferenzen über Messenger Rooms möglich sein.

Einkommen geht zu 100 Prozent an Veranstalter

Unternehmen können jetzt Eintritt für digitale Events auf Facebook verlangen. Die Erstellung, Durchführung, Bezahlung und Vermarktung virtueller Events soll damit vollständig über Facebook abgewickelt werden können. Deutschland und 19 weitere Länder können das neue Feature verwenden. Österreich und der Schweiz bleibt das neue Tool zunächst vorenthalten. 

Das durch die Events generierte Einkommen soll bis mindestens 2021 zu 100 Prozent an die Veranstalter gehen.  Das gilt allerdings nur dann, wenn die Eventbesucher den Betrag über die Facebook-Webseite zahlen. Apple verlangt nämlich einen Teil der Einnahmen im App Store, wenn der Prozess über iOs läuft. Somit kriegen Apple User nur 70 Prozent der generierten Einnahmen. Apple steht schon seit längerem in der Kritik, bei In-App-Payments zu hart vorzugehen.

Kostenpflichtige Meetings bei Messenger Rooms

Neben dem Eintrittsgeld für digitale Live-Events plant Facebook außerdem, bald interaktive Veranstaltungen über Messenger Rooms anzubieten. So könnten gleich mehrere Teilnehmer einer Videokonferenz Onlinekurse durchführen. Wann das Tool verfügbar sein wird ist allerdings noch unklar.

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben