Setze dich mit uns in Verbindung
Homeoffice Tipps

Ratgeber

Homeoffice Tipps – der Guide für dich und dein Team

Das Coronavirus hat die Arbeitswelt fest im Griff. Homeoffice stellt für viele Unternehmer die einzige Möglichkeit da, trotz Krise weiterzuarbeiten. Hier zeige ich dir fünf effektive Tipps und Routinen, damit du und deine Mitarbeiter daheim genauso abliefern können wie im Büro.

Diese fünf Homeoffice Tipps können dir helfen, die Arbeit zu Hause für dich und dein Team angenehmer zu machen. Grundsätzlich gilt: Klare Strukturen und das richtige Klima zu Hause sind das A und O.

Homeoffice Tipps #1: Stell klare Regeln auf

Als Chef musst du die Unsicherheit deiner Mitarbeiter auffangen – auch wenn die Situation für dich ebenfalls neu ist. Geregelte Arbeitszeiten und Strukturen im Homeoffice-Ablauf fördern die Produktivität deines Teams. Vielleicht sind To-Do-Listen zum Abhaken auch dein Ding? Außerdem spielen Erreichbarkeit und Pünktlichkeit während der Arbeitszeit auf beiden Seiten eine große Rolle. Das solltest du klar machen.

Homeoffice Tipps #2: Arbeitsklima schaffen

Wer kann schon in einem unordentlichen Wohnzimmer effizient und konzentriert von Nine-to-five arbeiten? Richtig: Niemand. Daher sollte man das auserwählte Homeoffice-Zimmer in ein kleines Büro verwandeln. Vorzugsweise ablenkungssicher und hell.

Denn Tageslicht steigert bekanntlich die Produktivität. Ein bequemer Stuhl ist ebenfalls unerlässlich, wenn du deinem Rücken einen Gefallen tun willst. Vielleicht noch ein paar Büro-Snacks bereitstellen und schon kannst du die Büroatmosphäre in vollen Zügen ausnutzen.

#3: Vorbereitet sein

Es gibt nichts Ärgerlicheres, als morgens motiviert in den Tag zu starten und dann zu merken: Mist, kein E-Mail-Zugriff. Oder: das Headset im Büro liegen gelassen. Eventuell haben du oder deine Mitarbeiter auch Passwörter für gewisse Programme nicht im Kopf, da sie im Büro hängen oder dort gespeichert sind. Am Besten machst du dir eine Checkliste aller benötigten Zugriffe und klapperst diese gemeinsam mit deinem Team ab. Dann müsst ihr solche organisatorischen Dinge nicht erst klären, wenn sie zeitig benötigt werden.

#4: Pausen gestalten

Homeoffice kann für soziale Personen schnell einsam werden, wenn sie nicht gerade ihre Kinder um sich herumschwirren haben. Und dass diese Form von Gesellschaft den Kontaktmangel zu den Kollegen ausgleicht, halte ich für fragwürdig.

Damit euer Teamspirit nicht verkümmert, könnt ihr es ja mal mit einem Skype-Mittagskäffchen probieren oder nach Feierabend „zusammen“ ein Glas Wein trinken. So könnt ihr euch nochmal locker austauschen, wie der Tag so war und was noch bewältigt werden muss. Schließlich sitzt ihr alle im gleichen Boot – und ein wenig Leichtigkeit hat der Zusammenarbeit noch nie geschadet.

#5: Feierabend als Abgrenzung

Eine klare Trennung von Arbeit und zu Hause ist für manche Menschen sehr wichtig. Da ist es natürlich blöd, wenn man nicht nach der Arbeit nach Hause gehen kann, weil man schon da ist. Gerade wenn Büro und Schlafzimmer direkt nebeneinander liegen, kann schnell das Gefühl aufkommen, man könnte doch noch schnell was machen.

Mach deinen Leuten am besten klar, dass sie nicht rund um die Uhr verfügbar sein müssen. Natürlich gilt das nur für die Zeit außerhalb eures strukturierten Zeitplans. Auch für dich selbst kann es von Vorteil sein, nach deinem Homeoffice-Tag einfach die Bürotüre abzuschließen und bewusst in den Feierabend zu gehen.

Wenn du dir diese Tipps zu Herzen nimmst, kannst du dir und deinem Team die Homeoffice-Zeit erleichtern. Ich wünsche euch (von meinem Küchentischbüro aus) frohes Schaffen!

Noch nicht krisensicher genug? Hier findest du eine Checkliste der Punkte, auf die du dich als Firmenchef jetzt fokussieren solltest.

Nina Rath

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben