Setze dich mit uns in Verbindung
instagram-follower-bekommen
Unsplash

Ratgeber

Bei Instagram Follower bekommen: So geht es!

Wer als Selbstständiger loslegt und online Kunden gewinnen will, muss sich auch um eine ansprechende Präsentation in den sozialen Netzwerken bemühen. Instagram ist da heute – wenig überraschend – eines der wichtigsten Medien. Hier kommen drei Tipps, wie du in kurzer Zeit eine vierstellige Zahl an Followern erreichen kannst

Hier geht es natürlich nicht darum, falsche Accounts zu kaufen, wenn du auf Instagram mehr Follower bekommen willst. Beachte außerdem: Grundsätzlich ist Instagram Arbeit, für die du jeden Tag etwa eine Stunde einplanen solltest.

Hier zusammengefasst die wichtigsten Tipps:

  • Um bei Instagram Follower zu bekommen: Optimiere deinen Account
  • Markiere, like und kommentiere viel
  • Mach Stories, um bei Instagram Follower zu bekommen

Die richtige Präsentation, um mehr Instagram Follower zu bekommen

Wer deinem Account folgen soll, sollte dort ein einheitliches Bild vorfinden. Bedeutet: Gleicher Bildstil und ähnliche Motive im Feed sorgen für ein ansprechendes Profil, hier sieht der Betrachter sofort, was ihn erwartet, wenn er dir folgt. Der Feed sollte entweder sehr professionell, sehr witzig und unterhaltsam oder sehr kreativ rüberkommen.

Für die Präsentation deiner Persönlichkeit und für die Unterhaltung eignen sich auch IG-TV-Videos oder Stories, die du als Highlight im Profil anzeigen kannst. Frage dich im Kern: „Kann ein Betrachter wissen, was ihn zukünftig auf meinem Kanal erwartet?“. Die Beschreibung in der Bio besteht am besten aus deinem Instagram-Namen, einer Beschreibung deiner Tätigkeit (Statt etwa Coach könntet ihr hier auch „Ich helfe Menschen dabei, XX zu erreichen“ schreiben), und einem Link zur Webseite. Emojis können das Profil auflockern. Füge noch einen sogenannten Call to Action ein, also etwa „schreibt mir“, um Menschen zu motivieren, mit dir Kontakt aufzunehmen. Wir wollen schließlich nicht nur Instagram Follower bekommen, sondern auch Anfragen generieren und Umsatz machen!

Markieren, liken und kommentieren

Durch Verlinken bekommst du mehr Reichweite und kannst so mehr Instagram Follower bekommen. Verlinke aber weise: Du bist auf einer Messe? Dann bringt dir diese Markierung mehr Besucher auf dein Profil! Wenn das deine Zielgruppe ist – sehr gut. Überlege sonst, wo sich deine Zielgruppe so rumtreibt. Darüber hinaus kannst du auch andere Seiten markieren – manche große Insta-Seiten featuren dich, wenn du sie markierst oder einen bestimmten Hashtag verwendest, um mehr Follower zu bekommen. Markiere aber nur Seiten, zu denen du auch irgendeinen Bezug hast. Willst du nur jemanden Erwähnen, ist eine Verlinkung im Text charmanter. Spamme auf keinen Fall alle voll! Auch Likes verteilen ist wichtig – suche Bilder mit passenden Hashtags, like Bilder, die dir gefallen und die neu sind – so bekommst du mehr Aufmerksamkeit.

„Gehe auf die Profile von denen, die eine gleiche Zielgruppe haben, und antworte dort auf die Kommentare anderer Nutzer!“

„Liken“ solltest du etwa 10 Minuten pro Tag machen. Viel wichtiger sind aber noch Kommentare: Du musst auf Instagram Spuren hinterlassen, und dazu zählen nicht die ein-Zeichen-Herzchenpostings. Stattdessen: Schreibe bei guten Bildern eine längere Anmerkung, die zum Nachdenken anregt, Zustimmung erzeugt oder zum Lachen bringt. Ziel: Die Menschen, die den Kommentar sehen, sollen auf deine Seite. Der Effekt wird immer stärker, je größer die Reichweite des Posts ist! Spezialtrick: Gehe auf die Profile von denen, die eine gleiche Zielgruppe haben, und antworte dort auf die Kommentare anderer Nutzer! Mehr Aufmerksamkeit geht kaum.

Posten, aber richtig!

Es gibt bei Instagram drei Arten von Postings. Zwei davon sind wirklich wichtig: Posts und Stories. Mit Postings beschäftigen wir uns zuerst: Nutze auf jeden Fall Hashtags, 10-15 sind oft optimal. Schaue im Vorfeld, welche Hashtags gut geeignet sind. Manche Hashtags haben Milliarden Erwähnungen – das bringt nichts. Denk auch daran, wonach deine Kunden suchen könnten. Das Ziel ist, bei einem möglichst großen Hashtag möglichst weit nach oben zu kommen. Kreiere zudem deinen eigenen Hashtag, um mehr Instagram Follower zu bekommen!

Zweitens: Mache regelmäßige (tägliche) Stories! Hier solltest du zeigen, wie du arbeitest, was dir wichtig ist und wie du so drauf bist. Es darf dabei auch mal nachdenklich zugehen, wenn dir ein Thema am Herzen liegt. Der Ton deiner Stories sollte zu deinem Unternehmen passen. Lass dich dabei am besten von ein paar großen Kanälen inspirieren, wie sie ihren Followern nahekommen. Oft ist ein „Running Gag“ hilfreich, also ein Element, das immer wieder auftritt und den Nutzer somit an dich erinnert. So wird deine Wirkung noch stärker!

Ruben Schäfer

Chefredakteur des GEWINNERmagazins, PR-Experte und Gesicht hinter den Content und Blog-Strategien von internationalen Konzernen und erfolgreichen Unternehmern aus ganz Deutschland. Mehr unter rubenschaefer.de

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben