Setze dich mit uns in Verbindung
© Unsplash

News

Investitionschancen-Index: In diesen Regionen haben Immobilienkäufer die besten Chancen

Die Preise für Wohneigentum steigen an vielen Orten massiv an – jedoch nicht überall. Experten haben die maßgeblichen Indikatoren für einen sinnvollen Immobilienkauf ermittelt und einen genaueren Blick auf die einzelnen Regionen und Landkreise geworfen.

Ein guter Kaufpreis und die Aussicht auf Wertsteigerung sind Grundlage für ein erfolgreiches Immobilieninvestment. Der Investitionschancen-Index des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts hat für die Postbank analysiert, in welcher Region Deutschlands interessierte Käufer die besten Chancen haben. 

Die besten Bedingungen für Immobilienkäufer

In der letzten Zeit sind die Kaufpreise schneller gestiegen als die Mieten: Die Nettokaltmieten sind durchschnittlich um 2,7 Prozent gestiegen, die Kaufpreise im Mittel um ganze 10,1 Prozent. Laut Index gibt es in diesem Jahr trotzdem in 16 von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten begünstigte Bedingungen für Immobilienkäufer. 30 weitere Regionen haben immerhin vielversprechende Voraussetzungen. 

Für das Ranking der Top-Investitionschancen wurden die sogenannten Vervielfältiger der Landkreise miteinander verglichen. Diese bilden ab, wie viele Jahresnettokaltmieten im Vergleich zum Kaufpreis für eine gleich große Eigentumswohnung durchschnittlich zu zahlen wären. Aktuell liegt der durchschnittliche Vervielfältiger bei 25,7 Jahresmieten. Seit 2017 hat er sich jährlich um rund eine Jahresmiete erhöht. 

Top-Investitionschancen in Deutschland

Die 16 vielversprechendsten Landkreise weisen einen Vervielfältiger unter 25 auf und haben hohe reale Wertzuwächse bis 2030 von mehr als 0,5 Prozent (real) pro Jahr:

  1. Rotenburg (Wümme), Landkreis (Niedersachsen): 19,71 / 0,89%
  2. Straubing-Bogen, Landkreis (Bayern): 23,57 / 0,99%
  3. Waldshut, Landkreis (Baden-Württemberg): 23,61 / 0,91%
  4. Gifhorn, Landkreis (Niedersachsen): 23,75 / 0,82%
  5. Tuttlingen, Landkreis (Baden-Württemberg): 24,16 / 0,52%
  6. Grafschaft Bentheim, Landkreis (Niedersachsen): 24,41 / 1,20%
  7. Alzey-Worms, Landkreis (Rheinland-Pfalz): 24,41 / 0,56%
  8. Lüneburg, Landkreis (Niedersachsen): 24,52 / 1,00%
  9. Bergstraße, Landkreis (Hessen) 24,54 / 0,60%
  10. Herzogtum Lauenburg, Landkreis (Schleswig-Holstein): 24,74 / 0,79%
  11. Bad Dürkheim, Landkreis (Rheinland-Pfalz): 24,76 / 0,55%
  12. Südliche Weinstraße, Landkreis (Rheinland-Pfalz): 24,79 / 0,56%
  13. Darmstadt-Dieburg, Landkreis (Hessen): 24,89 / 0,71%
  14. Stade, Landkreis (Niedersachsen): 24,95 / 0,66%
  15. Osnabrück, Landkreis (Niedersachsen): 24,95 / 0,69%
  16. Offenbach, Landkreis (Hessen): 24,98 / 0,54%

(Kaufpreis als Vielfaches der Jahresnettokaltmiete)

Der Investitionschancen-Index rückt Regionen in den Fokus, die Kaufinteressierte bei ihrer Suche möglicherweise noch nicht auf dem Schirm hatten„, sagt Eva Grunwald, Leiterin Immobiliengeschäft Postbank. Laut Index sind die besten Regionen für einen Immobilienkauf derzeit außerhalb der Großstädte im Norden und Westen des Landes.

Die Grafik veranschaulicht die Investitionschancen für jede Region:

@Postbank

Weiterlesen
Dir gefällt vielleicht auch…

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben