Setze dich mit uns in Verbindung
Anzeige

Interviews

Julian Haase: Mit Online-Marketing zu mehr Planbarkeit und Wachstum 

Julian Haase ist der Gründer und Geschäftsführer der Agentur Marketing Clips. Gemeinsam mit seinem Expertenteam erstellt er Werbevideos für seine Kunden aus Handwerk, Dienstleistung und Gewerbe. Zugleich optimiert er die Onlineauftritte der Unternehmen, pflegt ihre Accounts in den sozialen Medien und verhilft namhaften Marken zu mehr Präsenz in der digitalen Welt. So schafft er es für seine Kunden neue Mitarbeiter und Kunden zu gewinnen.

Werbestrategien sind heute so schnelllebig, wie die Zeit in der wir leben. Sich an die ständigen Veränderungen zeitnah anzupassen, fällt vielen regionalen Unternehmen schwer. Vor allem fehlt es ihnen an den notwendigen Kapazitäten in Form von IT- und Marketing-Mitarbeitern, die dieser Aufgabe professionell gewachsen sind und an der Zeit, die gute Kampagnen benötigen, erklärt Julian Haase. „Viele, gerade kleine Unternehmen, versuchen selbst Anzeigen zu konzipieren, die sie auf Facebook, Instagram oder Google ausspielen und scheitern damit. Auch herkömmliche Radiowerbung erreicht kaum noch ihre Zielgruppe“, weiß Julian Haase, Gründer und Geschäftsführer der Agentur Marketing-Clips.

Der Experte von Marketing-Clips Julian Haase kennt den Markt genau und weiß, wie man die Menschen anspricht, nach denen Betriebe in ihrem örtlichen Umkreis suchen. Die Zielgruppe will unterhalten, Mitarbeiter und Kunden zugleich aber auch informiert werden über das Unternehmen und ihre Produkte. Mit seinen innovativen Marketingclips setzt Julian Haase genau diese Anforderungen um und hilft seinen Kunden damit, sich auch zukünftig einem wachsenden Publikum öffnen können. Wie genau Julian Haase dabei vorgeht, mit welchen Probleme seine Kunden der Marketing-Clips zu ihm kommen und welche Prognose er für die Zukunft stellt, verrät er im Interview.

Julian Haase von Marketing-Clips

Julian Haase ist der Gründer und Geschäftsführer von Marketing-Clips.

Julian Haase von Marketing-Clips bei uns im Interview

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Julian Haase. Du hast vor knapp vier Jahren deine Firma Marketing-Clips gegründet und erstellst mit deinen Mitarbeitern Videoclips für Händler und Dienstleister. Darüber hinaus bietet ihr mittlerweile aber auch eine Marketing-rundum-Betreuung an. Welche Probleme haben Kunden, wenn sie zu euch kommen?

Unsere Kunden bei Marketing-Clips leiten in der Regel mittelständische Unternehmen. Sie sind Einzelhändler, Handwerksbetriebe oder auch Zahnärzte, die bereits seit einiger Zeit am Ort ansässig sind. Sie betreiben keine Onlineshops, sondern agieren in ihrem Umfeld und suchen genau hier ihr Klientel. Ihnen ist bewusst, dass sie sich mit ihren Werbemaßnahmen den neuen Herausforderungen der sozialen Medien anpassen müssen, um aktuell zu bleiben, allerdings fehlt ihnen das nötige Know-how dazu, weshalb sie letztlich zu uns kommen.

Der Fokus ihrer Wunschliste liegt dabei vor allem auf Videos. Dazu gehört die Ausrichtung der digitalen Umgebung, auf der diese Videos dann laufen sollen. Das sind Unternehmenswebseiten und ihre Landingpages sowie die Accounts auf Plattformen wie Facebook, Instagram und Co.

Da jedes Medium in Bezug auf die Umsetzung der Strategie eigene technische und inhaltliche Vorgaben hat, sind die meisten Kunden mit dieser Aufgabe völlig überfordert. Hinzu kommt, dass sie zumeist keine eigenen Marketingabteilungen besitzen – an der Stelle kommen wir dann ins Spiel.

Julian Haase erstellt mit seinem Team von Marketing-Clips Videos, die menschlich sowie nahbar sind und somit die Kunden überzeugen.

Aktualität und Regelmäßigkeit sind das A und O für die Arbeit von Marketing-Clips

Was hältst du für besonders wichtig, wenn es um den optimalen Onlineauftritt und passende Werbevideos geht? 

Die Regelmäßigkeit von Postings ist ein großes Thema. Mit einer einmaligen guten Anzeige ist es nicht getan. Es ist wie im wahren Leben: Wer dauerhaft die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen möchte, der darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Nichts ist so langweilig wie die Nachrichten von gestern. Das wussten schon unsere Urgroßeltern. Sänger müssen regelmäßig mit neuen Hits überraschen, Schriftsteller mit neuen Büchern, Schauspieler mit Blockbustern und Werbetreibenden eben mit Anzeigen. Die müssen so innovativ und technisch perfekt sein, dass sie ihre Zielgruppe immer wieder hervorlocken und die Konkurrenz abhängen. Das ist keine leichte Aufgabe. Promis haben dafür ihre Manager, Händler und Dienstleister haben uns.

Julian Haase von Marketing-Clips: Es geht nicht allein um das Produkt, sondern um die Story dahinter

Wie sehen der Onlineauftritt und mögliche Werbevideos eurer Kunden in der Regel aus, wenn sie zu Marketing-Clips kommen? Wie geht ihr vor, um das zu verbessern?

Oft sehen wir Selbstversuche mit schlechten Handyfotos und völlig unprofessionellen Videos, kein oder nur unzureichendes Community-Management, keine Zielgruppenorientierung und veraltete Webseiten. So kann man sich natürlich nicht vermarkten. Wenn unsere Kunden zu meinem Team von Marketing-Clips und mir kommen, optimieren wir all diese Faktoren und bringen sie auf den neuesten Stand.

Wir legen bei unserer Arbeit besonderen Wert auf die Vorstellung von Produkten und Dienstleistungen. Das ist es schließlich, was Kunden von dem Unternehmen und deren Produkten überzeugt. Durch eine Verbindung der Produkte mit den Mitarbeitern erhalten die Kampagnen schließlich ihre Lebendigkeit.

„Wir gestalten die Videos so, dass diese menschlich und nahbar sind und so für potenzielle Kunden und Mitarbeiter attraktiver werden.“

Niemand möchte zum Beispiel einen schlichten Grill vor freigestelltem Hintergrund sehen. Wir erstellen in einem solchen Fall die interessante Geschichte einer fröhlichen Gartenparty, bei der der Grill und seine Funktionsweise dann im Mittelpunkt stehen. Nur so erreicht man die Menschen und kann sie überzeugen.

Julian Haase von Marketing-Clips ist Marketing-Experte und weiß genau, wie sich die Ansprüche an dieses Thema im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Marketing-Clips: Die Werbung muss mit der Zeit gehen

Seid ihr bei Marketing-Clips schon einmal mit Vorurteilen bezüglich eurer Branche und Arbeitsweise konfrontiert worden?

Geschäftsführern ist oft nicht wirklich klar, wie kompliziert Marketing mittlerweile geworden ist. Vergleicht man heutige Werbevideos mit TV-Werbespots aus den sechziger Jahren, erscheint es fragwürdig, wie solch teilweise naiven Videos tatsächlich Produkte verkauft werden konnten. Die Zeiten, das Marketing und auch die Ansprüche an Werbemaßnahmen haben sich geändert und das muss bei den Unternehmern erst einmal ankommen. 

„Das Marketing von heute ist eine hoch komplizierte Angelegenheit.“

Es bezieht psychologische Erkenntnisse und sozial-gesellschaftliche Aspekte ein, die neuesten technischen und grafischen Standards, sowie die Unternehmens- und Zielgruppenanalyse. Selbst Laien erkennen auf den ersten Blick, ob Bild und Tonmaterial professionell erstellt wurde oder die Arbeit eines Laien ist. Tatsächlich glauben aber viele Geschäftsleute immer noch, einen jungen Mitarbeiter, der vielleicht in der Freizeit recht internetaffin ist, mit dieser Aufgabe betrauen zu können – und wundern sich dann, dass das nichts bringt. 

Wir müssen bei Marketing-Clips einige Unternehmer also erst davon überzeugen, dass sie ihre Denkweise und Strategien ändern müssen, um erfolgreiche Werbevideos zu schalten. Professionalität ist dabei das A und O. Bei uns kümmert sich ein Team von Foto- und Videografen, Grafikern, Designern und Copywritern um alle Belange rund um ein modernes und hochwertiges Online-Marketing. Vorurteile gegen uns als Agentur habe ich jedoch nicht erlebt, wohl aber die Ansicht, dass man Unternehmensmarketing auch selbst bewältigen könne. Das scheitert dann aber nicht zuletzt daran, regelmäßig zu posten, eine Notwendigkeit, die nach dem anfänglichen Elan oft ganz schnell wieder vernachlässigt wird.

Julian Haase von Marketing-Clips

Julian Haase von Marketing-Clips: „Wer Erfolge mit Werbung erzielen will, muss die Kaufmotive der Käuferschaft verstehen und sie dann auch filmisch, bildlich und textlich umsetzen können.“

Julian Haase: So unterscheidet man seriöse von unseriösen Angeboten

Gibt es in eurer Branche auch unseriöse Agenturen? Was würdest du deinen Kunden bei Marketing-Clips raten, um nicht auf schwarze Schafe der Branche hereinzufallen?

Eine Social-Media-Agentur gründen kann jeder. Mit einem Smartphone fotografieren und Filme aufnehmen kann auch jeder. Das macht es für seriöse Anbieter tatsächlich schwer, weil Kunden den Unterschied zwischen Gut und Schlecht oft nicht auf den ersten Blick erkennen können. Wir erleben oft, dass selbst ernannte Experten zwar regelmäßig für ihre Kunden posten und Inhalte erstellen, ihnen aber jedes technische Verständnis dahinter fehlt. Sie verstehen grob, wie der Werbeanzeigenmanager von Facebook funktioniert und bieten sich als Marketingexperten an, die ihren Kunden in aller kürzester Zeit allerbeste Ergebnisse versprechen. Bei diesen Versprechungen bleibt es dann meistens aber auch.

Wer Erfolge mit Werbung erzielen will, muss die Kaufmotive der Käuferschaft verstehen und sie dann auch filmisch, bildlich und textlich umsetzen können. Ich bin gelernter Automobilkaufmann mit acht Jahren Berufserfahrung im Verkauf. Daher weiß ich, was Kunden sehen und hören möchten und wie ich Inhalte dementsprechend werbetechnisch aufbereite. Ich weiß ebenfalls, wie viel Zeit die Konzeption in Anspruch nimmt.

Wer diese Erfahrung nicht hat, Kaufmotivationen nicht versteht und den Zeitaufwand einer guten Kampagne nicht realistisch einschätzen kann, der handelt schlichtweg unseriös. Ein Filmchen zu drehen und mit netter Musik zu unterlegen, reicht als Qualifikation für eine Werbeagentur nicht aus. Leider gibt es genau davon unzählige und es werden stetig mehr.

Julian Haase von Marketing-Clips

Julian Haase bietet seinen Kunden mit Marketing-Clips ein Rund-um-Paket. Und zwar von der Erstellung der Videos bis hin zur passenden Marketingstrategie für die Ausspielung der Clips.

„Es ist schön zu sehen, dass unsere Marketing-Clips auch nach Jahren noch Kunden anziehen.“

Gibt es Ergebnisse, die ihr für eure Kunden erzielen konntet und euch nachhaltig in Erinnerung geblieben sind? Welche Zusammenarbeit hat euch besonders beeindruckt?

Durchaus. Vor drei Jahren hatte ein Gärtner für seinen Betrieb eine neue Maschine angeschafft, das so leistungsfähig ist, dass es einen einzelnen Mitarbeiter in die Lage versetzt, eine Rasenfläche von 3.000 Quadratmetern an einem einzigen Tag zu bearbeiten und komplett neu anzulegen. Dem Gärtner ging es darum, diese einzigartige Dienstleistung anzubieten und damit Neukunden zu werben.

Mein Team von Marketing-Clips und ich erstellten daraufhin für ihn eine Kampagne mit einem Video, das das Gerät und seine Leistung in den Händen eines Gärtnerei-Mitarbeiters eindrucksvoll zeigte. Obwohl der Beitrag mittlerweile ein paar Jahre alt ist und wir heute andere Werbestandards in eine ähnliche Kampagne einfließen lassen würden, ist der Spot noch immer so erfolgreich, dass den Gärtner in jedem Frühjahr zur Zeit der anstehenden Gartenarbeiten unzählige Kundenanfragen erreichen. Das zeigt die Nachhaltigkeit unserer Kooperationen.

„Trotz aller Schnelllebigkeit ziehen die von uns konzipierten Strategien lange Zeit. Das macht uns sehr stolz.“ 

Julian Haase: vom Automobilkaufmann zum Werbeexperten

Du kommst ursprünglich aus der Automobilbranche. Wie kam es dazu, dass du mit Marketing-Clips dein eigenes Unternehmen aufgebaut hast und warum konnte die Agentur so schnell kontinuierliches Wachstum verzeichnen?

Als Automobilkaufmann lag mir das Anbieten und Verkaufen guter Produkte bereits im Blut. Kaufintentionen zu verstehen, war immer ein wichtiger Teil meiner Tätigkeit. Gleichzeitig hatte ich aber auch immer den Wunsch, mich mit einer Werbeagentur selbstständig zu machen und meine einschlägige Verkaufserfahrung an Kunden vor Ort auch für andere Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Mein Business begann mit dem Erstellen von Videoclips, die sofort gut ankamen und im Netz weit verbreitet wurden. Der Bereich der weitreichenden Kundenbetreuung kam dazu, als klar wurde, dass ein Video allein noch nicht für die gewünschte Reichweite sorgt, die Neukunden und neue Mitarbeiter anzieht. Dazu müssen die Clips in den passenden Kanälen mit den passenden Marketing-Strategien an die passende Zielgruppe ausgespielt werden. Um diesen verschiedenen Aufgaben professionell gerecht zu werden, habe ich die entsprechenden Spezialisten eingestellt.

Julian Haase von Marketing-Clips

Julian Haase von Marketing-Clips legt großen Wert auf kurze Kommunikationswege und einen direkten Kundenkontakt.

Wir sind am Bedarf unserer Kunden bei Marketing-Clips gewachsen

Es ist heute noch so, dass wir uns am Bedarf unserer Kunden orientieren und an neuen Herausforderungen wachsen. Wir reagieren auf jede Veränderung am Markt mit einer sofortigen Anpassung unseres Strategiemanagements. Zudem legen wir großen Wert auf kurze Kommunikationswege und direkten Kontakt zu unseren Kunden. Das war und ist unser Erfolgsrezept, das sich dann auch ziemlich schnell herumgesprochen hat.

Anfangs war diese Mundpropaganda ein wichtiges Werkzeug für uns, um neue Kunden für Marketing-Clips zu gewinnen. Das ist es auch heute noch.

„Mittlerweile ist unser Kundenstamm bereits so stark angewachsen, dass die Marketing-Clips Agentur auf einer sehr stabilen Basis steht, von der aus sie weiter wächst.“

Viele unserer Kunden konnten sich durch eine Kooperation mit uns seitdem sicher am Markt etablieren und ihre Konkurrenz weit hinter sich lassen. So etwas festigt natürlich auch unseren Agenturerfolg.

Sind eure Kooperationen langfristig ausgelegt?

In der Regel schließen wir Verträge für eine Dauer von zwölf Monaten ab. Der Service-Umfang kann dabei natürlich variieren. Er hängt immer auch vom Status quo und vom Bedarf des jeweiligen Kunden-Unternehmens ab. Werbeerfolge leben nicht von der Einmaligkeit einer Anzeige. Nur wer regelmäßig interessante Inhalte postet, erlangt die Aufmerksamkeit seines Publikums und macht dauerhaft von sich reden. „One-Hit-Wonder“ gibt es im Marketing nicht. Wer über einen längeren Zeitraum die Zügel schleifen lässt, der bekommt die Karre nicht mehr in Gang und muss immer wieder bei null anfangen.

Julian Haase von Marketing-Clips

Julian Haase betreut mit seinem Team von Marketing-Clips bewusst keine Onlineshops, sondern Händler und Dienstleister.

Julian Haase: Auch in der Werbung darf der Sympathiefaktor nicht fehlen

Was ist eure Prognose für die Zukunft eurer Branche und welche Rolle möchtet ihr mit eurer Agentur Marketing-Clips dabei spielen?

Ich habe noch immer den Spruch im Kopf „Offline-Unternehmen durch Online-Werbung stärken“. Das trifft unseren Ansatz meiner Meinung nach sehr gut. Die Gewinnung neuer Mitarbeiter und Kunden wird ein wichtiges Thema bleiben. Eine Entspannung der ohnehin schon kritischen Lage ist erst einmal nicht in Sicht. Für Dienstleister und Einzelhändler werden die Zeiten auch in naher Zukunft noch schwerer werden, wobei es Händler deutlich härter treffen wird, als andere Branchen.

Bei unserer Arbeit geht es um die Stärkung von Unternehmen vor Ort. Wir coachen ganz bewusst keine Onlineshops, so wie es viele andere Agenturen machen, sondern die Händler und Dienstleister, die regionalen Bekanntheitsgrad erlangen und ausbauen müssen.

„Ich bin davon überzeugt, dass von Menschen für Menschen verkauft wird.“

Das geht am besten im Ladenlokal vor Ort. Online-Marketing ist dafür lediglich das moderne Mittel zum Zweck, ohne das es heute nicht mehr geht.

Die Tatsache, dass nicht nur das Produkt oder die Dienstleistung für sich spricht, sondern der Sympathiefaktor des Menschen, der dahintersteht, ist dabei essenziell. Das gilt in der Politik ebenso wie in der Werbung. Genau dabei wollen auch wir mit Marketing-Clips in Zukunft eine verstärkte Rolle spielen.

Mit Transparenz, Authentizität und der Agentur Marketing-Clips Vertrauen aufbauen

Wir wollen Händler und Dienstleister vor Ort stärken. Wir wollen Werbung persönlicher und damit authentischer machen. Außerdem wollen wir Spots zeigen, mit Produkten, die es wirklich gibt und Mitarbeitern, die tatsächlich existieren. Wir wollen einen Gegenpol schaffen zu all den „Fake-Inhalten“, die heute im Netz kursieren und Verbraucher verunsichern. Mit unseren transparenten Vorgängen möchten wir Vertrauen aufbauen – das ist unsere Mission.

Du möchtest als stationärer Händler oder regionaler Dienstleister mit einem Marketingclip und einem optimierten Online Auftritt deine Wunschkunden sowie Mitarbeiter anziehen?
Dann melde dich jetzt bei Julian Haase und vereinbare ein kostenfreies Beratungsgespräch!

Hier geht es zur Website von Marketing-Clips

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Interviews

Nach oben