Setze dich mit uns in Verbindung

News

LinkedIn-Studie zeigt: Das sind die gefragtesten Fähigkeiten, die du 2020 haben solltest

Der Prozess der Bewerbung bis hin zur Zusage ist komplex. Besonders aufgrund der Corona-Krise hat sich die Situation verschärft. Und dennoch gibt es genügend offene Stellen. LinkedIn hat analysiert, was die Experten der Zukunft können sollten.

Im Rahmen der Forschungen hat LinkedIn Stellenausschreibungen aus der ganzen Welt analysiert und die zehn gefragtesten Fähigkeiten herauskristallisiert.

Die zehn beliebtesten Skills

  1. Kommunikationsfähigkeit
  2. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  3. Problemlösungskompetenz
  4. Kenntnisse in Data Science
  5. Big-Data-Kenntnisse
  6. Kenntnisse im technischen Support
  7. Führungskompetenz
  8. Projektmanagement
  9. Digitale Kompetenz
  10. Mitarbeiterführung und -entwicklung

Dabei kommt es jedoch nicht nur darauf an, die Skills an sich zu besitzen. Wichtiger ist es, während des Bewerbungsprozesses die Verantwortlichen von sich zu überzeugen. Zum Gelingen tragen die sechs Ratschläge von Barbara Wittman, Country Managerin und Karriereexpertin bei LinkedIn bei.

1. Welche deiner Qualifikationen sind auch auf andere Jobs übertragbar?

Wenn du eine Stellenbeschreibung zum ersten Mal siehst, wirst du wahrscheinlich geforderte Fähigkeiten entdecken, die du nicht hast. Lass dich davon nicht gleich unterkriegen, sondern konzentriere dich auf die Skills, die du aufweist und die gut ins Profil passen. Du hast zum Beispiel keine direkten Managementerfahrungen? Dafür warst du aber als Mentor tätig oder hast kleine Teams geführt? Dann bewirb dich.

2. Bilde dich mit Onlinelernkursen weiter

Besonders seit der Corona-Pandemie gibt es eine Vielzahl an virtuellen Weiterbildungen. Nutze diese Möglichkeiten und erlerne in Onlinelernkursen neue Fähigkeiten oder erweitere bestehende. Allein LinkedIn und Microsoft bieten Zugang zu fast 1.000 Stunden an kostenfreien Lernkursen.

3. Halte den Lebenslauf auf deinem Profil aktuell

Barbara Wittman erklärt, dass LinkedIn-Mitglieder mit einem Profilbild 21-mal öfter auf ihrem Profil besucht werden und bis zu neunmal mehr Kontaktfragen erhalten als Mitglieder ohne Profilbild. Das zeigt schon, wie wichtig dein aktuelles Profil auf LinkedIn ist. Achte darauf, dass du eine kurze Zusammenfassung deines Lebenslaufs präsentierst. Ebenso solltest du deine Schlüsselkompetenzen hervorheben. Wer Personalern gerne signalisieren möchte, dass er offen für neue Jobangebote ist, kann zudem die Funktion “Offen für Jobangebote” auf dem Profil aktivieren.

4. Vernetze dich

Eine gute Vernetzung ist das A und O, um neue Jobs zu finden. Das zeigt der rege Austausch auf der LinkedIn-Plattform. Daten haben ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit, eine Stelle zu bekommen, viermal so hoch ist, wenn sich ein Mitglied auf LinkedIn mit einem der Mitarbeiter vernetzt hat und in Kontakt war.

5. Aktualisiere deine Skills auf deinem Profil

Wer mehr als fünf Fähigkeiten im Profil angibt, tritt mit 27-fach höherer Wahrscheinlichkeit auf den Schirm von Personalvermittlern. Präsentiere deine Skills also gekonnt und verkaufe dich nicht unter deinem Wert.

6. Bereite dich auf das (virtuelle) Vorstellungsgespräch vor

Aktuell finden viele Vorstellungsgespräche virtuell statt. Das erschwert vielen die persönliche Beziehung zu ihren Interviewpartnern. Versuche daher, in den ersten Minuten zunächst ein wenig von dir zu erzählen und bereits eine Verbindung aufzubauen. LinkedIn bietet darüber hinaus Tools an, mit denen du Bewerbungsgespräche üben kannst, unter anderem eine neue KI-Feedbackfunktion, um Antworten einzuüben.

Anne Kläs

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben