Setze dich mit uns in Verbindung

News

Lust auf Luxus? Das sind die kreativsten, neuen Luxus-Hotels

Auch wenn die Situation es aktuell noch nicht zulässt, bleibt die Hoffnung, bald wieder verreisen zu können, so zum Beispiel in eines der zahlreichen Luxushotels. Unter den Luxushotels gibt es allerdings einige, die mit besonderer Kreativität hervorstechen.

Die Corona-Krise hat die Hotelbranche zwar stark beeinflusst. Dadurch ändert sich jedoch keineswegs die große Reiselust der Menschen. Dabei gibt es einige Hotels, die auch aktuell trotz Reisewarnungen erreichbar sind und spätestens im Sommer hofft man auf einen Aufschwung. Luxushotels gibt es nun zahlreiche. Oft besteht jedoch der Eindruck, sie seien alle gleich. Das gilt allerdings nicht für die nachfolgenden Hotels, die das Handelsblatt näher unter die Lupe genommen hat. Sie glänzen mit neuen, frischen Ideen und außergewöhnlichem Luxus. 

Die Kreativsten unter den Luxushotels

Es Princep, Palma de Mallorca 

Das Luxushotel Es Princep in Palma de Mallorca ist ein neues Projekt der Familie Mairata. Dabei spiegelt das Hotel in ganz einzigartiger Weise die Lebensweise, Geografie, Kultur, Architektur und die kulinarischen Spezialitäten Mallorcas wider. Erbaut wurde es am Ende der alten Stadtmauer, in ruhiger Lage und mit einem beeindruckenden Meerblick. Ebenso der Blick auf den alten Hafen Mallorcas lässt das Herz höher schlagen. Insgesamt bietet das Fünf-Sterne-Hotel 68 Zimmer. 

Darüber hinaus ist das Es Princep für sein Essenskonzept bekannt. Nachmittags bietet das Hotel beispielsweise originelle, mediterrane Canapés an. Und auch das Hotelrestaurant Balaroja sowie das 1551 begeistern ihre Gäste mit innovativen Gerichten auf Basis mallorquinischer Klassiker. Wer mit dem Auto anreist, muss sich auch dahingehend keine Sorgen machen. Im Es Princep gibt es, trotz der Altstadtlage, eine hauseigene Garage.

The Fontenay, Hamburg 

Aber auch in Deutschland lässt sich Luxus auf hohem Niveau erleben – dank des Fontenays in Hamburg. Als Hommage an die Hansestadt konstruiert, können Liebhaber Hamburgs das Feeling der Hansestadt in vollen Zügen genießen. Im Fokus stand für die Hotelplaner ganz klar das Wasser, daher auch der Projektname „Lakeside Luxury“. Deshalb bieten viele der 130 Zimmer, darunter 14 Suiten, einen direkten Blick auf die Alster. 

Was das Design betrifft, entschied man sich für eine Form aus drei konzentrischen Kreisen mit vollverglasten und geschwungenen Fassaden. Das sorgt für umfassende Helligkeit und gibt dem Fünf-Sterne-Haus seinen sehr anmutenden Charakter. Im Inneren des Luxushotels entschieden sich die Innenarchitekten für typische Elemente aus der Hansestadt. Eichenholzparkett, Rattanmöbel und pastellige Farben sorgen für ein dezentes und gleichzeitig edles Intérieur. Dabei vertrauten die Macher auf die neueste Technik. Egal, ob Vorhänge, Licht oder Klima – alles wird per Touchpad gesteuert. Das wohl größte Highlight ist die 200 Quadratmeter große Fontenay-Suite mit Panoramablick, voll ausgestatteter Küche, zwei Badezimmern und vielem mehr.

7 Pines Kempinski Resort, Ibiza

Wer Luxus liebt und dabei besonderen Wert auf Privatsphäre legt, für den ist das 7 Pines Kempinski Resort auf Ibiza die richtige Adresse. Es befindet sich zwischen einem großen Pinienhain und dem Meer. Die zum Luxushotel gehörenden Einzelvillen eröffnen einen Blick auf die Felseninsel Es Vedrà und das wunderschöne, tiefblaue Meer. 

Dabei können Gäste die Häuser mit je vier Zimmern ganz oder als Einzelsuiten buchen. Die größten Suiten besitzen darüber hinaus einen Pool. Damit bietet dieses Luxushotel eine einzigartige Privatsphäre. Und vor allem stellt es einen wunderbaren Kontrast zu den sonst oft überfüllten Hotels dar. 

Bei der Konstruktion springt außerdem ein Detail sofort ins Auge: Das Gelände und die Anordnung der Häuser erinnern an ein ibizenkisches Dorf. Genau das Gefühl, Luxus bei gleichzeitiger Dorfidylle, schätzen die Besucher des 7 Pines Kempinski Resorts. Ebenso das körperliche Wohl steht hier im Fokus. Dafür sorgt nicht nur die Sport- und Fitnessanlage mit einem immensen Angebot an Kursen, darunter Surfen, Segeln, Tauchen oder Yoga. Auch das Wellnessangebot lässt keine Wünsche offen. Auf 1.500 Quadratmetern können Gäste modernste Technik und Behandlungen genießen. Ein Extra-Tipp: Wer interessiert ist, kann sich am Flughafen sogar von der eigenen Hotelyacht abholen lassen. 

Weitere Neueröffnungen, die euch interessieren könnten

  • Bulgari Hotel, Shanghai (Fashion im Fokus)
  • Rosewood Baha Mar, Nassau, Bahamas (hier gibt es das größte Casino der Karibik)
  • The Times Square Edition, New York (Boutiquehotel am Times Square mit vielen Restaurants und einem großem Biergarten)
  • Mandarin Oriental, Doha (liegt in Downtown Doha direkt am Strand, ist mit neun Restaurants und Bars ausgestattet)
  • Lutetia, Paris (nach vier Jahren Renovierung erfolgte nun die Wiedereröffnung. Neu sind die Jazzbar, Brasserie und das Wellnesscenter)
  • Zadun, Los Cabos/Mexico (Ritz-Carlton Reserve Hotel im Villenstil, liegt direkt an der dramatischen Küstenlinie)
  • The Dixon, London (Hotel der Autograph Collection)

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben