Setze dich mit uns in Verbindung
Networking

Ratgeber

Networking – wie du ein weitreichendes Netzwerk aufbauen kannst

Alle, die ein erfolgreiches Unternehmen führen möchten, kommen am Networking nicht vorbei. Wir haben einige Ratschläge für euch, wie ihr ein funktionierendes Netzwerk aufbauen könnt.

Networking ist sowohl für Gründer als auch für etablierte Unternehmer essentiell. Wer sich gut vernetzt, gewinnt leichter Kunden, Geschäftspartner oder Investoren und generiert mehr Umsatz. Auch der daraus resultierende Austausch ist eine hervorragende Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Deine Kontakte können dir Feedback, Hilfestellungen, wertvolle Tipps und wiederum neue Kontakte vermitteln. 

Unsere Ratschläge für florierendes Networking 

Tipp 1: Networking auf Events 

Eine gute Gelegenheit, einfach an Kontakte zu gelangen, sind Veranstaltungen. Wenn du clever bist, geh ein wenig früher hin. Dann hast du gar keine andere Wahl, als mit den anderen ins Gespräch zu kommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, auf wichtige Veranstalter und Personen zu treffen. Mit ein wenig Glück kommst du mit ihnen ins Gespräch, bevor sie später von vielen anderen umringt werden. 

Wenn du ein Gespräch mit einer Person beginnst, solltest du nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Unterbewusst haben wir immer Erwartungen und Ziele. Diese musst du beim ersten Zusammentreffen verdrängen. Starte lieber mit Smalltalk und ohne Intention. Der erste Kontakt ist kein Verkaufsgespräch. Darüber hinaus sollte dir bewusst sein, dass Geben immer wichtiger als Nehmen ist. Fordere also nicht gleich etwas von deinem Gegenüber, sondern liefere ihm etwas. Das könnte eine Idee, ein Gefallen oder Hilfe bei einem Problem sein.

Veranstaltungen findest du übrigens auch über die Webseiten der Wirtschaftsförderung deiner Stadt. Neben dem persönlichen Kontakt ist natürlich auch der Aufbau deines Netzwerkes über Portale wie LinkedIn und Xing wichtig. Grundsätzlich gilt jedoch: Der persönliche Kontakt ist unerlässlich.

Tipp 2: Erst Quantität, dann Qualität

Wenn du Gründer bist, bietet es sich zunächst an, so viele Kontakte wie möglich zu gewinnen. Im Laufe der Zeit wirst du dann wahrscheinlich gezielt nach Kontakten suchen, die dein Unternehmen voranbringen. 

Tipp 3: Die Konkurrenz kennen

Das klingt jetzt erstmal seltsam. Eigentlich willst du dich ja von ihnen abheben. Um das zu erreichen, kann es aber nie schaden, auch mit Konkurrenten Networking zu betreiben. Schließlich lernst du nur dadurch ihre Ideen und Ziele kennen. Das kann für die Entwicklung und Positionierung deiner Firma von großer Bedeutung sein.

Tipp 4: Networking bedeutet Regelmäßigkeit

Mit dem Networking ist es wie mit einer Pflanze. Sie muss wachsen und gepflegt werden. Deine Kontakte kannst du pflegen, indem du sie regelmäßig kontaktierst. Entweder, du rufst sie an, schreibst ihnen, besuchst sie oder triffst sie auf Veranstaltungen. Ein weiterer Ratschlag: Lernst du jemanden kennen und beginnst mit ihm ein Gespräch, was du mit ihm zu einem anderen Zeitpunkt vertiefen willst, dann halte dein Versprechen. Keiner mag Versprechen, die gebrochen werden. Das hinterlässt keinen zuverlässigen Eindruck.

Zum Networking gehören auch kleine Aufmerksamkeiten. Damit bleibst du vor allem im Gedächtnis. Wie wäre es mit einer Weihnachtskarte, einem kleinen Präsent oder einer E-Mail.

Tipp 5: Überall, wo du dich aufhältst, findet Networking statt

An letzter Stelle der Hinweis, dass Networking immer und überall funktioniert. Selbst, wenn du gar nicht bewusst daran denkst, kannst du ständig Kontakte knüpfen. Egal, ob du zum Sport gehst, in den Supermarkt oder auf private Feiern. Vergiss nie, dass jedes Gegenüber ein potentieller Interessent deiner Ideen ist oder wieder jemanden kennt, mit dem du dich vernetzen könntest. Und vielleicht kannst du ja selbst einmal ein Treffen mit deinen Kontakten organisieren. Dadurch lernen sich nicht nur deine Kontakte untereinander kennen, sondern du baust dein Netzwerk weiter aus. 

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben