Setze dich mit uns in Verbindung
Strategien und Möglichkeiten der Neukundengewinnung

Ratgeber

Neukundengewinnung: So erreichst du deine Zielgruppe

Besonders am Anfang steht man als Selbstständiger häufig vor der Herausforderung, neue Kunden zu gewinnen. Hier erfährst du, welche Möglichkeiten und Strategien du verfolgen kannst, um die Neukundengewinnung für dein Unternehmen anzukurbeln.

Du bist Unternehmer oder Selbstständiger und hast vor kurzem eine Firma gegründet? Oder bist du vielleicht schon länger im Geschäft, aber die Kundenzahl ist derzeit gering? Dann wird es unbedingt Zeit, auf dein Unternehmen aufmerksam zu machen und neue Kunden zu gewinnen! Wie genau das geht, welche Strategien du dafür anwenden kannst und welche Tipps und Tricks es bei der Neukundengewinnung gibt, möchten wir dir in diesem Artikel erklären.

Methoden der Kundengewinnung

Bei der Neukundengewinnung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Diese können untereinander kombiniert werden, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.

Kundengewinnung im Internet

Neukundengewinnung im Internet

Besonders online hast du verschiedene Möglichkeiten, an Neukunden zu kommen. Wir stellen dir einige Möglichkeiten vor, damit du einen Überblick bekommst.

#1 Social Media

Soziale Netzwerke wie Instagram und Facebook oder auch Business-Netzwerke wie LinkedIn und XING gewinnen mehr und mehr an Interesse. Deshalb solltest auch du unbedingt dort vertreten sein. Du kannst beispielsweise durch Beiträge deines Unternehmens auf dich aufmerksam machen oder auch Veranstaltungen erstellen, zu denen Neukunden erscheinen können. Zudem hast du je nach Budget auch die Möglichkeit, Gewinnspiele zu veranstalten und auch so auf dich und dein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Außerdem kannst du in den genannten Netzwerken Werbeanzeigen schalten, die speziell auf den Nutzer zugeschnitten sind. Dank der Wahl deiner Zielgruppe, spielt das Netzwerk deine Werbung nur denjenigen aus, für die die Leistungen deines Unternehmens von Interesse sein könnten. Damit das auch wirklich der Fall ist, bedarf es bei der Erstellung eine gewisse Expertise.

#2 Werbeanzeigen auf Google

Bei bestimmten Suchanfragen werden bei Google ganz oben immer Produkte oder Dienstleistungen in Form von Werbungen angezeigt. Diese Anzeigen kannst du kaufen, sodass dein Unternehmen bei bestimmten Suchen ganz oben gelistet wird. So weckst du das Interesse potenzieller Kunden. Besonders bei Produkten bietet sich diese Art der Werbung an, da Kunden gerne schnell eine entsprechende Antwort auf ihre Suche erhalten möchten. So müssen sie nicht viel Zeit mit der Kaufentscheidung verschwenden.

#3 Suchmaschinenoptimierung

Google teilt deiner Website einen bestimmten Wert zu. Je höher dieser Wert ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass deine Website bei bestimmten Suchbegriffen weiter oben erscheint. Dieser Wert setzt sich aus verschiedenen Kriterien zusammen. Darunter fallen beispielsweise Kriterien wie Backlinks und Seitenladegeschwindigkeiten. Wenn du dich auf dem Gebiet nicht sicher genug fühlst, kann dir ein SEO-Experte sehr gut dabei helfen.

Besonders wichtig ist Google, dass der Nutzer den meisten Mehrwert aus deiner Seite ziehen kann. Überlege dir also, wie du die Inhalte bestmöglich aufbereiten kannst. Auch die Übersichtlichkeit deiner Inhalte spielt dabei eine maßgebliche Rolle. Versetze dich dazu in die Rolle des Nutzers: Beantworten deine Inhalte die Fragen des Nutzers am besten? Sind deine Inhalte so unterteilt, dass der Nutzer schnellstmöglich seine Informationen bekommt?

#4 Verzeichnisse nutzen

Es gibt im Internet die verschiedensten Verzeichnisse, in denen sich Unternehmen eintragen lassen können. Dies ist sinnvoll und das solltest auch du für dein Unternehmen in Betracht ziehen. Kunden werden darüber schnell auf dein Unternehmen aufmerksam und stellen gegebenenfalls Kontakt zu dir her. Positiv hierbei ist außerdem, dass dies eine passive Art der Neukundengewinnung ist. Du erstellst lediglich einen Eintrag in einem Verzeichnis und „wartest“ darauf, dass Kunden auf dich zukommen.

Natürlich wartest du nicht nur, sondern kannst diese Zeit dazu nutzen, über andere Quellen an Kunden zu gelangen. Praktisch ist auch, dass sich Verzeichnisse positiv auf dein SEO auswirken. Die Verlinkung auf deine Website sorgt dafür, dass deine Website bei Google an Bedeutung gewinnt. Doch Achtung: Nicht jedes Verzeichnis ist gut für dein Ranking! Achte darauf, dass es sich um eine seriöse Quelle handelt.

Kaltakquise am Telefon

Offline-Methoden zur Neukundengewinnung

Offline-Werbung gibt es schon sehr lange und auch hier gibt es immer noch einige bewährte Methoden. Beachte hierbei, dass du sowohl offline als auch online aktiv bist. Sicherlich bevorzugst du eine der beiden Varianten, jedoch führt eine Kombination aus beiden langfristig zu größerem Erfolg.

#1 Kaltakquise am Telefon:

Kundengewinnung am Telefon ist für die meisten Menschen eher ein unangenehmes Thema. Sie verbinden telefonische Kaltakquise mit Ablehnung. Doch mit der richtigen Art zu verkaufen, sieht das schnell ganz anders aus. Bei dieser Form der Neukundengewinnung solltest du allerdings beachten, dass du für das Anwerben von Privatpersonen eine Einverständniserklärung brauchst. Ansonsten verstößt du gegen das Gesetz und es können teure Strafen folgen. Einfacher ist die Werbung via Telefon bei Geschäftskunden. Deshalb solltest du diese Form der Neukundengewinnung nur dort anwenden.

Wie sinnvoll Kaltakquise am Telefon für dein Unternehmen ist, hängt auch stark von der Größe deiner Zielgruppe und dem Preis deines Angebots ab. Ist deine Zielgruppe eher klein und der Preis deines Angebots ist hoch, ist der Verkauf am Telefon sehr gut geeignet. Ist das Gegenteil der Fall, solltest du dich auf andere Arten der Werbung konzentrieren, mit der du viele Interessenten gleichzeitig erreichen kannst.

#2 Messen und Veranstaltungen

Viele Menschen, die auf der Suche nach einer bestimmten Dienstleistung oder einem Produkt sind, schauen sich auf Messen um oder besuchen andere Informationsveranstaltungen. Bei solchen Events kannst du mit deinem Unternehmen glänzen und einen Stand aufbauen oder einen mitreißenden Vortrag halten. Kleine Präsente sind ebenfalls gern gesehen und du könntest auch einen Teil des Werbebudgets in beispielsweise Kugelschreiber oder andere Werbegeschenke investieren. Wer freut sich nicht über eine kleine Aufmerksamkeit? Auch als Besucher kannst du auf Messen sehr gut Kontakte knüpfen und dich mit anderen Menschen und Unternehmen vernetzen.

#3 Visitenkarten

Auch diese Methode gibt es schon lange, doch hier ist immer noch ein Erfolg zu erwarten. Wenn du auf Messen oder anderen Veranstaltungen deine Visitenkarten auf den Tischen verteilst, werden die Leute aufmerksam und stecken diese gegebenenfalls ein. Dafür muss die Visitenkarte allerdings auffallen und sich bestenfalls von anderen abheben.

Dass darüber ein neuer Kontakt hergestellt wird, passiert schneller als man denkt. Irgendwann findet man sie wieder und stellt so eine andere Verbindung zum Unternehmen her, als man das bei einer Suche über Google machen würde. Die Person sieht dich und dein Unternehmen somit als ersten Ansprechpartner und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie sich bei Bedarf bei dir meldet.

Methoden zur Neukundengewinnung

Fazit

Sowohl online als auch offline gibt es Möglichkeiten und Strategien, wie du Neukunden gewinnen kannst. Wichtig ist nur, dass du die richtigen Methoden für dich erkennst und dir überlegst, wen du ansprechen möchtest. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, mehrere Methoden miteinander zu kombinieren, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Marlen Kothen hat einen Bachelor of Science in Catering, Tourismus und Hospitality Service. Als geprüfte Graphik Designerin und Online Marketing Managerin liegt Ihre Verantwortung beim DCF-Verlag hauptsächlich im Content Management.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben