Setze dich mit uns in Verbindung
Anzeige

Interviews

Niklas Voß: Optimale Vorbereitung auf Eignungstests für Einsatzkräfte  

Niklas Voß ist der Gründer und Geschäftsführer von PPF Germany. Mit seinem Coaching hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute und andere Einsatzkräfte auf Auswahlverfahren vorzubereiten und sie auf ihrem Weg hinsichtlich der Verbesserung ihrer körperlichen und mentalen Fitness zu unterstützen. Welche Bausteine sein Coaching beinhaltet, warum die Auswahlverfahren für Einsatzkräfte oft unterschätzt werden und welche Ziele PPF Germany zukünftig anstrebt, verrät Niklas Voß im Interview.  

Ob Soldat, Polizist oder Feuerwehrbeamter – wer für sein Land im Einsatz ist, tut dies meist aus Leidenschaft. Bei dem Gedanken daran, seine gesamte berufliche Laufbahn in der normalen Truppe zu verbringen, sinkt die Euphorie bei den meisten jedoch schnell wieder, weiß Niklas Voß. So entscheiden sich immer mehr Einsatzkräfte dazu, sich weiterzuentwickeln. Besonders die Positionen bei Spezialeinheiten, die mit spannenden Einsätzen, besserer Ausrüstung und mehr Freiheiten verbunden sind, stellen für viele ein erstrebenswertes Ziel dar. Der Weg dorthin ist jedoch lang und steinig. An den hohen Anforderungen der sportlichen und psychologischen Tests im Auswahlverfahren scheitern die Kandidaten regelmäßig. Niklas Voß von PPF Germany kennt die Herausforderungen und hat ein Coaching entwickelt, das Einsatzkräfte optimal auf ihre bevorstehenden Eignungstests vorbereitet. 

„Viele wissen nicht, dass es nicht damit getan ist, die Tests einmal zu bestehen. Kandidaten müssen über ein Fitnesslevel verfügen, mit dem sie die Tests während ihrer Ausbildung immer wieder bestehen können – auch unter großen Belastungen“, erklärt Niklas Voß. Mit PPF Germany hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Soldaten, Polizisten und Feuerwehrleute mit seinem Coaching optimal auf die körperlichen und mentalen Anforderungen vorzubereiten, sodass sie nicht nur das Auswahlverfahren bestehen, sondern auch ihre Ausbildung zum Traumjob erfolgreich meistern. Mit ganzheitlichen und individuellen Ansätzen schaffen es der Experte und sein Team, ihre Kunden auf höchste Fitnesslevels zu bringen und ihre mentale Stärke so zu fördern, dass Auswahlverfahren und Ausbildung für sie so hürdenfrei wie möglich laufen. Im Interview verrät Niklas Voß, wie sein ganzheitliches Coaching aufgebaut ist, warum viele Kandidaten die Anforderungen der Auswahlverfahren unterbewerten und weshalb das Angebot von PPF Germany bislang einzigartig ist. 

Niklas Voß und sein Team bereiten mit PPF Germany Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute und andere klassische Einsatzkräfte auf Auswahlverfahren vor.

Niklas Voß von PPF Germany bei uns im Interview! 

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Niklas Voß! Du bist der Gründer und Geschäftsführer von PPF Germany. Was macht dein Unternehmen und wer sind deine Kunden?  

Mit PPF Germany bereiten wir Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute und andere klassische Einsatzkräfte auf Auswahlverfahren vor. Einen Streifenpolizisten, der sich weiterentwickeln und zum Beispiel zum SEK gehen will, unterstützen wir dabei, sportlich und mental fit zu werden und auch sein Mindset dahingehend zu entwickeln. Einige unserer Kunden absolvieren das Training neben ihrem aktuellen Job. Wir betreuen aber auch einige Zivilisten, die vorhaben, zum Beispiel im nächsten Jahr zur Bundeswehr zu gehen.

Im Prinzip bieten wir mit PPF Germany ein klassisches Fitnesscoaching an, verfolgen jedoch einen ganzheitlichen Ansatz. Das heißt, wir schreiben die Trainingspläne, verbessern die Regeneration und kümmern uns um Ernährung und Verletzungsprävention. Im Schichtdienst sowie auf Übungs- und Einsatzplätzen sind Einsatzkräfte einer hohen Belastung ausgesetzt, weshalb diese Themen so wichtig sind. Auch der gesunde Schlaf und die mentale Stärke sind Teil unseres Coachings. Zudem bereiten wir unsere Teilnehmer auf den kognitiven Teil, also die psychologischen Tests, Computertests und Psychologengespräche, vor. Wir sorgen also nicht nur dafür, dass unsere Teilnehmer fit werden, sondern auch dafür, dass sie lange fit bleiben können und sich keine Verletzungen zuziehen. Wenn es schon passiert ist, bauen wir sie wieder auf und machen sie wieder fit.  

Niklas Voß von PPF Germany

„Die meisten wissen lange im Voraus, dass sie sich bewerben wollen und wann die entsprechenden Sporttests stattfinden“, erklärt Niklas Voß von PPF Germany.

Wie ist der Status quo eurer Kunden? Warum brauchen sie eure Hilfe?  

Viele Einsatzkräfte in normalen Truppen wollen einfach mehr: eine bessere Ausrüstung, spannendere Einsätze und mehr Freiheiten. Als Streifenpolizist hat man klassische Einsätze wie Autounfälle, Auseinandersetzungen mit psychisch Kranken oder häusliche Gewalt – das macht nicht viel Spaß, erfordert aber jede Menge Energie und Schreibarbeit. Gerade junge Menschen wünschen sich jedoch mehr Action. Sie möchten Türen einrennen und böse Jungs schnappen. PPF Germany ebnet ihnen den Weg dahin.   

Die meisten wissen lange im Voraus, dass sie sich bewerben wollen und wann die entsprechenden Sporttests stattfinden. Sie kommen dann vorher zu uns, weil sie die perfekte Vorbereitung haben und es schaffen wollen.

„Wenn sie den Test bestanden haben, bleiben sie häufig noch weiterhin bei uns, um sich fit zu halten.“  

Die polizeilichen und militärischen Auswahlverfahren werden oft unterschätzt 

Niklas Voß, was sind die größten Hürden dieser Auswahlverfahren und warum schaffen es die meisten nicht ohne professionelle Hilfe?  

Viele denken, dass sie schon sehr fit sind und die Vorbereitung auf die Tests in zwei bis drei Monaten problemlos schaffen. Man muss aber wissen, dass der Sporttest am Anfang nicht das wirkliche Auswahlverfahren darstellt, sondern vielmehr die Ausbildung danach. Die Ausbildung ist ziemlich hart, denn man versucht herauszufinden, wer wirklich bereit für den Job ist. Die sportliche Leistung im Test muss man nur erfüllen können, danach muss man aber ein Jahr lang beweisen, dass man in jeder Hinsicht auch langfristig geeignet ist. Wer da im Kopf nicht fit ist, wird scheitern. Diese körperliche und mentale Fitness zu erlangen, kann Jahre dauern.  

Niklas Voß von PPF Germany

Niklas Voß bietet sein Training von PPF Germany komplett online an.

Die Mindestvoraussetzungen sehen zum Beispiel vor, dass fünf Kilometer in 22 Minuten gelaufen werden müssen. Dieses Ziel zu erreichen, ist aber oft nicht genug. Häufig gibt es Wartelisten, bei denen nur diejenigen mit Top-Leistungen eine Chance bekommen. Zudem werden die Tests im Rahmen der Ausbildung ständig wiederholt – die meisten wissen das gar nicht. Gern finden diese Wiederholungen am Ende des Tages statt, wenn die Auszubildenden schon viel Sport gemacht und den ganzen Tag schwere Ausrüstung getragen haben. Wer den Sporttest also bei der Bewerbung nur gerade so bestanden hat, wird ihn nach einem Tag mit voller Belastung nicht mehr schaffen. Dementsprechend muss man viel fitter sein, als viele es sich vorstellen.  

Worauf müssen sich die Kunden einstellen, wenn sie die Zusammenarbeit mit PPF Germany eingehen?  

Unser Training findet komplett online statt und wir sind in der gesamten DACH-Region vertreten. Vier bis fünf Trainingseinheiten in der Woche sind das Minimum, mit dem unsere Teilnehmer rechnen müssen. Nach oben passen wir uns den zeitlichen Kapazitäten der jeweiligen Kunden an. Wenn notwendig, können auch mal zwei Einheiten am Tag stattfinden.

„Für das mentale Training von PPF Germany findet einmal in der Woche ein Mindset-Live-Call über Zoom statt.“

Im Videokurs gibt es außerdem ein Unterkapitel, in dem wir auf Themen rund um die mentale Stärke eingehen. Da geht es zum Beispiel darum, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und selbstbewusster aufzutreten.  

Mit weniger Aufwand kann man sich auf diesen sehr harten Job nicht vorbereiten. Wir öffnen die Türen, aber durchgehen müssen unsere Teilnehmer allein. Wir können sie vorbereiten, aber wenn sie am Tag X ihre Leistung nicht abrufen können, können wir nicht helfen. Wer mit uns trainiert, hat jedoch viel bessere Chancen, zu bestehen. Einige unserer Trainer sind selbst beim SEK, weshalb wir auch über Insiderinformationen verfügen.  

Niklas Voß von PPF Germany

Das Angebot von Niklas Voß und PPF Germany ist bislang einzigartig.

PPF Germany – Ein einzigartiges Coachingangebot 

Gibt es typische Vorurteile, die Kunden gegenüber PPF Germany oder eurem Angebot haben? 

Wir sind die einzigen, die das Training in dieser Art und Weise anbieten und haben einen sehr guten Ruf. Entsprechend werden wir selten mit Vorurteilen oder Bedenken konfrontiert. Hin und wieder stört sich jemand daran, dass nicht alle unsere Trainer beim SEK oder einer Spezialeinheit waren. Ich denke aber nicht, dass das notwendig ist, denn das allein macht noch keinen guten Trainer aus. Einer unserer besten Trainer ist ein Zivilist, der nie beim Bund war. Trotzdem ist er unglaublich gut in dem, was er tut. Wir haben sieben Trainer, die sich untereinander gut ergänzen, weil jeder sein Fachgebiet hat.

„Ein Großteil meiner Trainer sind ehemalige Kunden von mir.“

Dadurch, dass ich mit ihnen teilweise zwei oder drei Jahre zusammengearbeitet habe, kenne ich sie sehr gut. Eine, die in diesem Sommer ihr Dienstzeitende erreicht hatte, habe ich zum Beispiel direkt für unser Unternehmen akquiriert.   

Gibt es denn Wettbewerber, die etwas Ähnliches anbieten wie PPF Germany? Was unterscheidet euch von ihnen?  

Es gibt nicht viele Anbieter auf dem Markt, die etwas Ähnliches machen wie wir. Die meisten von ihnen sind Soldaten, die neben ihrem Job beispielsweise 12-Wochen-Kurse anbieten. Diese sind jedoch nicht individuell auf den Kunden angepasst und die persönliche Betreuung und Themen wie die Ernährung fehlen komplett. Oft werden generische Pläne einfach kopiert. Wir unterscheiden uns von anderen Anbietern dadurch, dass wir uns hauptberuflich auf das Training von Einsatzkräften spezialisiert haben und das Ganze sehr individuell gestalten. Alle zwei Wochen bekommen unsere Kunden von PPF Germany Feedback und einen neuen Plan, der sich an ihren bisherigen Ergebnissen orientiert. So etwas kann jemand, der das Training nur nebenbei anbietet, gar nicht leisten. Auch unser Videobereich ist einzigartig. So unterscheiden sich auch unsere Ergebnisse ganz stark von denen anderer Anbieter. Natürlich ist unser Angebot entsprechend teurer, aber wer es ernst meint und etwas erreichen will, profitiert von dieser Investition in sich selbst.  

Niklas Voß von PPF Germany

Niklas Voß von PPF Germany weiß, dass sich die sportliche Leistung seiner Teilnehmer stark beeinflussen lässt.

PPF Germany bietet eine bestmögliche Vorbereitung auf den Karrieresprung  

Wie lange dauert das Coaching bei PPF Germany und woran liegt es in der Regel, wenn ein Kandidat die Auswahltests am Ende nicht besteht?  

Unser Coaching dauert mindestens ein halbes Jahr. Jedoch empfehlen wir im Minimum ein Jahr Vorbereitung auf die Einstellungstests und die Ausbildung. Wer nicht gut in Form ist und vielleicht auch ein paar Kilo zu viel auf den Rippen hat, sollte dieses Jahr in jedem Fall einplanen.  

„Der häufigste Grund für das Nichtbestehen der Tests ist tatsächlich mangelnde Fitness.“

Auch das Psychologengespräch und die Computertests erfordern Training, damit man sie bestehen kann. Wenn Teilnehmer unseres Programms am Ende durchfallen, liegt das meistens an diesen psychologischen Tests. Diese Themen können wir einfach nicht so stark beeinflussen wie die sportliche Leistung. Oft geht es da auch um persönliche Dinge, auf die man schlichtweg keinen Einfluss hat. Ein Teil der Tests ist die polizeispezifische Gruppensituation, eine fiktive Situation, in der der Polizeibeamte spontan handeln muss. Weil es sehr schwer ist, so etwas gut vorzubereiten, konzentrieren wir uns stärker auf das Sportliche.  

Was macht ihr, um eure Kunden von PPF Germany dennoch bestmöglich auf die psychologischen Tests vorzubereiten?  

In den psychologischen Tests werden beispielsweise die Merkfähigkeit sowie das räumliche und logische Denken abgefragt. Neben der Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit muss man sich zusätzlich im Psychologengespräch beweisen. Dort werden unter anderem die persönliche Motivation und Dinge aus dem Lebenslauf abgefragt, um persönliche Charaktereigenschaften und eventuelle Widersprüche zu ermitteln. Alle Faktoren dieser Tests, die sich beeinflussen und trainieren lassen, finden sich in unseren Videokursen wieder. Auch das ist intensives Training, das einen entsprechenden Zeitaufwand erfordert.  

Niklas Voß von PPF Germany

Für Niklas Voß begann seine spätere Arbeit mit PPF Germany zunächst als Hobby.

Niklas Voß über beeindruckende Erfolge durch ganzheitliches Coaching  

Viele deiner Kunden konnten durch die Zusammenarbeit mit PPF Germany beeindruckende Erfolge erzielen. Gibt es Kunden, die dir in besonderer Erinnerung geblieben sind? 

Der Branche geschuldet sind nur etwa zehn Prozent unserer Kunden weiblich. Jedoch würde ich fast sagen, dass sie die besseren Kunden sind. Frauen jammern weniger und haben eine höhere Bereitschaft, das Training durchzuziehen. In diesem Jahr haben wir eine Kundin auf ein militärisches Auswahlverfahren vorbereitet. Unter anderem musste sie dafür sieben Kilometer mit einem 20 Kilogramm schweren Rucksack in 52 Minuten laufen, was für eine Frau mit etwa 55 Kilogramm Körpergewicht wirklich extrem ist. Unsere Kundin hat den Sporttest nicht nur bestanden, sie war sogar erst die vierte Frau, die es überhaupt jemals geschafft hat.  

„Die Ausbildung für die GSG 9 ist hinsichtlich ihrer Anforderungen die anspruchsvollste, die es in Deutschland gibt.“

Einen Kunden habe ich ziemlich zu Anfang meiner Selbstständigkeit für die Sporttests und die Ausbildung bei der GSG 9 erfolgreich vorbereitet und auch das ist ein Erfolg, an den ich mich gern erinnere.  

Wie bist du zu deiner großen Expertise gekommen und wie kam es schließlich zur Gründung von PPF Germany?  

Ich bin ursprünglich Soldat und habe vor etwa fünf Jahren damit angefangen, Einsatzkräfte, die sich weiterentwickeln wollen, auf ihre Ausbildung vorzubereiten. Zunächst war es ein Hobby für mich. Wir waren an einem sehr abgelegenen Standort stationiert und so kristallisierten sich schnell zwei Typen Mensch aus unserer Truppe heraus: Die einen widmeten sich dem Alkohol, die anderen dem Sport. Ich entschied mich für den Sport und entwickelte mich in diesem Thema immer weiter. So habe ich meine Lizenzen gemacht und angefangen, Kameraden zu trainieren und ihnen Tipps zu geben. Irgendwann habe ich eine Instagram-Seite erstellt und das Ganze weiter hochgezogen. Im letzten Jahr bin ich bei der Bundeswehr ausgestiegen und Zivilist geworden. Seitdem biete ich das Coaching mit meinem Team aus acht Mitarbeitern hauptberuflich an.

Niklas Voß von PPF Germany

Niklas Voß von PPF Germany möchte in Zukunft auch mehr in den zivilen Bereich gehen, für Kunden, die ihre mentale und körperliche Fitness stärken wollen.

Niklas Voß: PPF Germany wächst weiter  

Was ist deine Mission und welche Ziele verfolgst du mit PPF Germany in Zukunft noch?  

In Zukunft wollen wir mehrere Pfade gehen. Zum einen wollen wir weiter wachsen und zum anderen stärker in den zivilen Bereich gehen. Wir haben immer mehr zivile Kunden, die keine Ziele im militärischen oder polizeilichen Bereich haben, aber die körperliche Fitness und die mentale Stärke eines Soldaten anstreben. Für diese Kunden wollen wir unser Coaching noch einmal abwandeln und anpassen. In Kooperation mit einer anderen Firma gehen wir jetzt außerdem in den Bereich privater Sicherheitsunternehmen.

 

Du möchtest als Tactical Athlete deine Fitness mit der PPF Methode massiv steigern?
Dann melde dich jetzt bei Niklas Voß und vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch!

Hier geht es zur Website von PPF Germany

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Interviews

Nach oben