Setze dich mit uns in Verbindung
Ali Türüt von United Promotion
Anzeige

Interviews

Ali Türüt: Durch Jobs im Außendienst endlich der eigene Chef sein

Ali Türüt ist der Geschäftsführer der United Promotion GmbH. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Patrick Grabowski bietet er anderen Menschen die Chance, im Bereich der Glasfaserberatung einer gleichermaßen profitablen und selbstbestimmten Arbeit nachzugehen. Im Interview hat er uns verraten, worauf es im Außendienst ankommt, wie Vertriebler bei United Promotion ausgebildet werden und welche Vorteile sich aus einer Zusammenarbeit ergeben.

Insbesondere als Reaktion auf die Corona-Pandemie mussten sich zahlreiche Menschen beruflich umorientieren. Viele von ihnen hegen schon lange den Wunsch, endlich ihr eigener Chef zu sein: Sie wollen einerseits selbstbestimmt arbeiten und andererseits finanziell angemessen entlohnt werden. So verwundert es kaum, dass das Interesse an einer Beschäftigung im Vertrieb weiterhin steigt. Zwar bietet ein solcher Beruf all die genannten Vorteile, doch haben viele Verkäufer im Außendienst mit Problemen wie schlecht umgesetzten Projekten, mangelhaften Abläufen und ausbleibender Bezahlung zu kämpfen. „Um im Vertrieb erfolgreich sein und Erfüllung finden zu können, benötigt man den richtigen Partner“, erklärt Ali Türüt, er führt gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Patrick Grabowski die United Promotion GmbH.

„Wir kennen die Wünsche und Bedürfnisse unserer Verkäufer und bieten ihnen daher überdurchschnittliche Provisionen – wir begleiten sie darüber hinaus durchgehend auf dem Weg zu ihrem beruflichen Erfolg und zu mehr Selbstbestimmtheit“, führt der Verkaufsexperte weiter aus. Ali Türüt und Patrick Grabowski haben sich mit ihrer Agentur United Promotion, die auf den Vertrieb von Glasfaser-Technologien spezialisiert. Ambitionierten Menschen bieten sie die Möglichkeit, in der Glasfaserberatung im Außendienst tätig zu werden und dabei vollkommen selbstständig zu agieren. Gleichzeitig bildet Ali Türüt und sein Team die Vertriebler zu Beginn umfassend aus und versorgen sie durchgehend mit einer modernen Ausstattung, zusätzlichem Input und ausgeklügelten Vertriebs-Tools.

Ali Türüt von United Promotion bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Ali Türüt! Sind eure Bewerber und Teilnehmer von United Promotion bereits vorher in der Glasfaserbranche tätig gewesen, oder handelt es sich dabei überwiegend um Quereinsteiger?

Das ist ganz unterschiedlich: Viele von ihnen waren bereits vorher als Verkäufer tätig – allerdings meist nicht innerhalb unserer Branche. Andere sind dagegen Neulinge und bewerben sich als Quereinsteiger. Insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen ihren Beruf wechseln und dabei in einer völlig neuen Branche tätig werden.

Ali Türüt und Patrick Grabowski von United Promotion

Patrick Grabowski und Ali Türüt von United Promotion bieten ihren Bewerbern die Aussicht auf eine finanzielle Verbesserung.

Wie arbeitet ihr mit Quereinsteigern? Bringt ihr ihnen alles Notwendige bei, wenn sie noch über keinerlei Erfahrung im Vertrieb verfügen?

Bevor die Zusammenarbeit startet, findet ein Interview und ein Assessment-Call mit allen Bewerbern statt, um erste Informationen zu sammeln. Im dritten Kontakt erfolgt schließlich die Basisschulungseinladung, die hier bei uns in Hameln stattfindet – das Seminar dauert zwei Tage. Die Teilnehmer von United Promotion erhalten dabei volle Verpflegung und werden in einem nahegelegenen Hotel untergebracht. Während der Schulung lernen sie alles, was sie über den Verkauf und die Produkte wissen müssen. Allerdings ist es damit nicht getan: Auch im Nachgang unterstützen wir sie durchgehend, erweitern ihre Qualifikationen und stehen ihnen bei offenen Fragen zur Verfügung.

Ali Türüt: Warum sich Menschen für eine Laufbahn im Vertrieb entscheiden

Aus welchen Gründen entscheiden sich Menschen aus deiner Sicht dazu, sich bei United Promotion zu bewerben und damit unter Umständen sogar einen völlig neuen Weg einzuschlagen?

Viele von ihnen streben einen Jobwechsel in unseren Vertrieb an, weil sie mit ihrem ursprünglichen Arbeitgeber oder ihrer Situation unzufrieden sind. Meist sehen sie dabei unsere Werbeanzeigen und liebäugeln über einen längeren Zeitraum mit einer Beschäftigung bei uns.

„Die meisten Bewerber ihre finanzielle Lage verbessern und von den überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten bei uns profitieren.“

Das halten wir von United Promotion nach wie vor für einen der wichtigsten Gründe, warum sich Menschen für eine Zusammenarbeit mit uns interessieren. Da es sich dabei um einen Job handelt, bei dem man durchgehend motiviert sein muss, sollten sie dazu in der Lage sein, sich auch an schlechten Tagen selbst anzuspornen. Andernfalls könnten sie weder ihre eigenen noch unsere Ziele erreichen.

Ali Türüt von United Promotion

Es ist essenziell, dass Bewerber kommunikativ sind und über Empathie verfügen“, betont Ali Türüt von United Promotion.

Was die Bewerber bei United Promotion mitbringen sollten

Welche Qualifikationen oder Charaktereigenschaften müssen Bewerber neben der Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, noch mitbringen?

Es ist essenziell, dass Bewerber kommunikativ sind und über Empathie verfügen. Sie sollten darüber hinaus ein ausgeprägtes Gespür dafür haben, wie sie Bedenken oder Unsicherheiten von Kunden mit passenden Argumenten gezielt auflösen. Zwar bereiten wir bei United Promotion im Vorfeld alles vor und kündigen uns bei Interessenten vor unseren Besuchen an. Dennoch gibt es immer wieder Bewerber, die den direkten Kontakt scheuen und nicht vollends von ihrer Aufgabe überzeugt sind.

„Daher ist auch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein nötig, um im Vertrieb Erfolg zu haben.“

Man muss ferner dazu fähig sein zu entscheiden, wann beispielsweise ein erneuter Termin mit einem Kunden angesetzt werden sollte, statt das Verkaufsgespräch fortzuführen.

Allerdings sollte das nicht zu voreilig erfolgen – manchmal muss man auch trotz schwieriger Gespräche die richtige Einwandbehandlung durchführen können, um einen Abschluss zu erzielen. Schließlich sind alle Projekte grundsätzlich an Fristen gebunden. Zusammenfassend kann ich sagen, dass Bewerber einerseits ein gutes Einfühlungsvermögen für den richtigen Umgang mit ihren Gesprächspartnern benötigen. Andererseits sollten sie all unsere Verkaufstechniken möglichst gut umsetzen können, um stets die richtigen Entscheidungen zu treffen.

So läuft die Zusammenarbeit mit United Promotion ab

Wie genau läuft die Ausbildung bei United Promotion ab? 

Zu Anfang gibt es erst einmal einen Assesment Call, der etwa drei Stunden in Anspruch nimmt. Im zweiten Schritt folgt der Onboarding-Prozess, der sich über einen Zeitraum von 14 Tagen erstreckt. An den jeweiligen Tagen werden dabei alle wichtigen Bereiche abgearbeitet. So geht es am ersten Tag beispielsweise um die Grundschulung. Dabei geht es unter anderem darum, verschiedene Fragen zu beantworten, die für die spätere Tätigkeit von Bedeutung sein werden. Etwa: Was ist Glasfaser? Warum sollte ein Kunde auf Glasfaser umsteigen? Weiterhin werden Themen wie die Produktschulung und die Einwandbehandlung aufgegriffen.

Patrick Grabowski von United Promotion

Patrick Grabowski hat mit seinem Geschäftspartner von United Promotion bereits 150 IHK zertifizierte Medienberater ausgebildet.

In den darauffolgenden Tagen werden die Bereiche immer spezieller und gehen tiefer in die Materie. In verschiedenen Workshops geht es dann um Themen wie Beratungsgespräche, Gebietsdurchdringung, das Telekommunikationsgesetz oder auch die Tablet-Nutzung. Nach erfolgreicher Absolvierung aller Bereiche steht dann natürlich die Zertifizierung. Seit Juni 2022, also der Einführung und dem Start dieser IHK Ausbildung konnten wir mit United Promotion bereits über 150 IHK zertifizierte Medienberater, sogenannte FTTH Spezialisten ausbilden.

Wie lang dauert die Einarbeitung bei euch und ab wann können – vor allem Quereinsteiger – ihre Arbeit aufnehmen, um Geld zu verdienen?

Im besten Fall absolvieren die Neulinge unsere zweitägige Basisschulung und nehmen schon in der Folgewoche ihre Arbeit auf. Grundsätzlich erhalten sie im Anschluss an das Seminar ihre Ausstattung und werden einem Gebiet zugewiesen. Dort werden sie von dem entsprechenden Team- oder Projektleiter von United Promotion ausführlich eingearbeitet. Dabei handelt es sich nicht um eine durchgehende Betreuung, sodass die Verkäufer bereits von Beginn an weitestgehend selbstständig agieren. Allerdings erhalten sie von Zeit zu Zeit immer wieder Tipps und Input, um ihre Erfolge weiter ausbauen zu können.

Einige eurer Bewerber treten später in der Zusammenarbeit mit euch als Handelsvertreter auf. Was hat es damit auf sich?

Bei Handelsvertretern handelt es sich im Grunde um selbstständige Mitarbeiter. Sie melden ein Gewerbe an und agieren aus rechtlicher Sicht als Einzelunternehmen. So arbeiten sie in Eigenregie und haben keinen Geschäftsführer über sich. Gleichzeitig sind sie aber auch Teil unseres Teams und erhalten in diesem Rahmen eine Provision. Neben ihren Einnahmen produzieren sie berufsbezogene Ausgaben, die sie später in Form einer Gewinn-Verlust-Rechnung beim Finanzamt anmelden.

Ali Türüt und Patrick Grabowski von United Promotion

Ali Türüt und Patrick Grabowski von United Promotion wissen, was es mit den schwarzen Schafen in der Branche auf sich hat.

Ali Türüt darüber, was eine gute Agentur für einen Job im Außendienst ausmacht

Gibt es in eurer Branche auch schwarze Schafe und worauf sollten Bewerber achten, um einen guten Anbieter zu erkennen?

Als schwarze Schafe unter vergleichbaren Anbietern würde ich Agenturen bezeichnen, bei denen die Prozesse nicht durchdacht sind und Projektverläufe oft nicht überwacht werden. Dadurch werden die Vertriebler mit ihren Verantwortungen und Herausforderungen alleingelassen. Häufig sind bei derartigen Unternehmen auch die Abrechnungen weder digitalisiert noch automatisiert und Zahlungen bleiben im schlimmsten Fall sogar über einen längeren Zeitraum aus. Auch fehlt es oft an der nötigen Ausstattung. Auf all diese Punkte sollten Bewerber bereits im Voraus achten und sich entsprechend über Anbieter informieren. Wir selbst haben das bei uns über die Jahre stetig optimiert, sodass es unseren Verkäufern an nichts fehlt.

Könntest du die Erfolge eurer Bewerber von United Promotion anhand einiger Beispiele veranschaulichen?

Wir hatten bereits Teilnehmer, die vor unserer Zusammenarbeit Hartz IV bezogen haben und dementsprechend nicht über viel Geld zur Bestreitung ihres Lebensunterhalts verfügten. Heute können sie dank unserer Hilfe beispielsweise ein schönes Auto fahren. Natürlich ist das materiell, doch muss man bedenken, dass diese Menschen oft lange Zeit keinen nennenswerten Besitz hatten. Daher freuen sie sich umso mehr, wenn sie sich solche Dinge plötzlich leisten können. Für uns ist es schön zu sehen, wenn sie auch ihren Eltern und Kindern etwas Gutes tun können, weil sie durch ihre Zusammenarbeit mit United Promotion endlich über das nötige Geld dafür verfügen.

„Einige unserer Teilnehmer haben sogar Familienangehörige in das Geschäft hineingebracht, weil sie derart von uns überzeugt waren.“

Andere Bewerber haben bereits vorher im Vertrieb gearbeitet, sind jedoch zum Beispiel an mangelhaften Projekten gescheitert. Nachdem sie sich an uns gewandt hatten, konnten sie ihrer Leidenschaft für den Verkauf endlich wieder nachgehen. Auch dafür sind uns viele Menschen dankbar.

Ali Türüt von United Promotion

Ali Türüt von United Promotion hält den Breitband-Ausbau für krisensicher und weiterhin zukunftsrelevant.

Ali Türüt von United Promotion: Wer sein Handwerk beherrscht, hat im Vertrieb einen krisensicheren Job

Du hast bereits angesprochen, dass sich insbesondere durch die Corona-Pandemie viele Menschen zu einem Jobwechsel entschieden haben. Bietet der Beruf im Vertrieb Krisensicherheit?

Natürlich gibt es auch bei uns schwierige Zeiten. Aber wenn man am Ball bleibt, handelt es sich beim Beruf des Verkäufers durchaus um eine krisensichere Beschäftigung. Das Fundament dafür bildet das Know-how, das all unsere Teilnehmer schon von Beginn an erhalten und im Laufe der Zeit stetig ausbauen. Wer weiß, wie in verschiedenen Situationen vorzugehen ist, kann bei United Promotion immer erfolgreich sein – das schließt auch Krisenzeiten mit ein. Wichtig dabei ist jedoch, auch bei herausfordernden Projekten nicht aufzugeben und Lösungen zu finden.

„Der Breitband-Ausbau an sich ist ebenso krisensicher.“

In Deutschland besteht dabei nach wie vor ein hoher Bedarf und auch in den Medien wird weiterhin kommuniziert, dass die Bundesrepublik dabei dringend aufholen muss. So wird das Interesse daran auch in Zukunft steigen. Darüber hinaus bestehen im Direktvertrieb etliche Möglichkeiten, sich bei Bedarf umzuorientieren und seine Fähigkeiten auch dann zu nutzen, wenn die Nachfrage nach dem Glasfaser-Ausbau nicht mehr so hoch ist.

Ali Türüts und Patrick Grabowskis erste gemeinsame Schritte im Vertrieb

Wie hast du deinen Geschäftspartner Patrick Grabowski kennengelernt und woher kommt deine Vertriebsexpertise?

Ich habe Patrick Grabowski 2005 bei 1&1 kennengelernt. Damals haben wir für den Mobilfunkanbieter Promotion-Arbeit erledigt und an Ständen auf ihre Produkte aufmerksam gemacht. Während Patrick nach einiger Zeit zum Gebietsleiter aufstieg, arbeitete ich als Teamleiter. Das war auch auf Selbstständigen-Basis ein Schritt für mich, den ich verhältnismäßig einfach gehen konnte. Denn ich hatte mich bereits vorher als Informatiker selbstständig gemacht. An einigen Wochenenden konnte ich bis zu 1.000 Euro verdienen.

Da ich mich mit den technischen Details hinter solchen Mobilfunkangeboten auskannte, band ich diese auch in meine Verkaufsgespräche ein. Ich glaubte damals, ich könnte damit bei Kunden punkten. Dem war aber nicht immer so, sodass ich auch immer wieder Durststrecken hinnehmen musste. Anfangs fiel es mir schwer, bei ausbleibendem Erfolg motiviert zu bleiben. Erst als ich gelernt hatte, wie man Kunden wirklich beraten sollte, um zuverlässig Verkaufsabschlüsse zu generieren, stellte sich durchgehender Erfolg ein.

Patrick Grabowski von United Promotion

Patrick Grabowski ist mit United Promotion zum Marktführer in der Glasfaserbranche gewachsen.

Ali Türüt: Wie United Promotion zum deutschen Marktführer in der Glasfaserbranche wurde

Wie ging es danach weiter und wie ist daraus euer Unternehmen United Promotion entstanden?

Nach einer Weile änderten sich die Rahmenbedingungen und meine Zusammenarbeit mit 1&1 ging zu Ende. Die verbliebenen Teammitglieder schlossen sich in der Folge zusammen, weil wir uns aufeinander verlassen konnten und einander schätzten. Gemeinsam starteten wir bei dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia – anfangs noch mit wenigen Mitarbeitern. Insbesondere durch das Mitwirken von Patrick Grabowski wuchs unser Team jedoch in rasantem Tempo. So hatten wir nach einem Jahr 40, nach zwei Jahren 100 und bis 2010 sogar 200 Verkäufer. Als Vodafone Unitymedia im Jahr 2017 aufkaufte, änderten sich die Rahmenbedingungen drastisch, sodass wir auch diese Zusammenarbeit beendeten.

Danach taten wir uns als United Promotion mit dem Telekommunikationsunternehmen Deutsche Glasfaser zusammen, die wir heute neben der Deutschen GigaNetz GmbH betreuen. Anfangs kümmerten wir uns vor allem um die Bauvermarktung, die erst relevant wird, wenn die Vorvermarktung – unser heutiger Schwerpunkt – bereits beendet ist. Über einen Zeitraum von einem Jahr machten wir schlichtweg unsere Arbeit und hegten keine großen Hoffnungen, dass das unser großer Durchbruch werden könnte.

Allerdings haben wir uns stets große Mühe gegeben und Wert darauf gelegt, dass die Projekte erstklassig betreut und umgesetzt werden. Gleichzeitig verbesserten wir stetig unsere Prozesse und Abläufe. Beispielsweise entwickelten wir eine App, um den bürokratischen Aufwand unserer Verkäufer zu minimieren. Schließlich legten wir unseren Fokus auf den Vertrieb für Deutsche Glasfaser, was uns in Kombination mit unserer gründlichen Vorarbeit zum Marktführer in der Glasfaserbranche machte.

Ali Türüt und Patrick Grabowski von United Promotion möchten in Zukunft weiter wachsen und ihren Vertrieb auf den gesamten DACH Raum-ausweiten.

Diese Ziele verfolgt Ali Türüt mit United Promotion in Zukunft

Was ist euer Ziel für die Zukunft und was möchtet ihr in den kommenden Jahren erreichen?

Wir wollen künftig vor allem unsere Mitarbeiterbindung erhöhen und die entsprechenden Prozesse sowohl ausbauen als auch umfassend automatisieren. Zu diesem Zweck möchten wir eine Art digitalen Baukasten für Fortbildungen entwickeln. Schließlich haben wir im Laufe der Jahre enorm viele Daten und Erfahrungswerte gesammelt. Diese wollen wir nun nutzen, um beispielsweise unser Onboarding zu verbessern und unsere Vertriebler gezielt zu schulen.

Gleichzeitig wollen wir in Zukunft bei United Promotion strukturelle Abläufe einsetzen, um etwa außerordentlich performante Vertriebler zu würdigen und Kontakt zu Abgängen zu halten, um sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut ins Team holen zu können. In Bezug auf unser Unternehmen ist es unser Ziel, auch unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Ebenso wollen wir noch ein, zwei Auftraggeber hinzugewinnen und damit unsere Fachgebiete erweitern. Ähnlich wie in den vergangenen Jahren möchten wir also weiterhin in rasantem Tempo wachsen und unsere Stellung als Branchenprimus für den Glasfaserausbau festigen. Dabei können wir uns auch vorstellen, unseren Vertrieb auf den gesamten DACH-Raum auszuweiten. 

Du möchtest dein eigener Chef sein und selbst über die Höhe deines Lohns entscheiden?
Dann bewirb dich jetzt bei Ali Türüt und Patrick Grabowski!

Hier geht es zur Website von United Promotion

Samuel Altersberger ist Redakteur beim GewinnerMagazin. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Interviews

Nach oben