Setze dich mit uns in Verbindung

News

Reif für die Prime Time: Der große Amazon-Krimi

Es ist wie in einem Krimi: Vier Brüder aus New York sollen Amazon innerhalb von zwei Jahren um 19 Millionen US-Dollar betrogen haben – mit einem raffinierten System.

Amazon schlägt sich schon seit eh und je mit Betrügern jeglicher Art herum. Egal, ob Fälscher, Preller oder Händler, die verbotene Produkte verkaufen wollen, Amazon kämpft gegen sie an. Dazu hat der Konzernriese zu Beginn des Jahres sogar eine Spezialeinheit eingestellt. Die “Counterfeit-Crimes-Unit”, bestehend aus ehemaligen Ermittlern und Bundesanwälten, durchkämmt Amazon täglich nach betrügerischen Aktivitäten. Dabei gingen ihnen nun wohl die vier New Yorker Brüder ins Netz.

Betrug durch Overshipping

Letzte Woche wurden die Brüder wegen Rechnungsbetrug und Geldwäsche festgenommen. Dabei kam heraus, dass sie Amazon schon seit über zwei Jahren betrügen. Ihre Vorgehensweise basierte auf einem cleveren System, das unter dem Namen Overshipping bekannt ist.

Das Konzept dahinter: Die Brüder stellten Amazon mehr Produkte in Rechnung, als bestellt wurden. Zudem veränderten sie die bei Amazon gelisteten Produktnummern (Asin – Amazon Standard Identification Number) und konnten so sehr große Mengen von Artikeln in Rechnung stellen. Über zwei Jahre schickten die Brüder Amazon immer wieder andere Produktmengen als geordert, so beispielsweise 10.000 Stück anstatt der 100 gewünschten. 

19 Millionen Verlust

Insgesamt ergaunerten die Brüder mit ihrem System 19 Millionen US-Dollar. Sie fielen zwar schon früher auf und Amazon schloss ihre Vendor-Konten. Doch scheinbar führten die vier New Yorker ihren Betrug mithilfe neuer und gefälschter Konten bis letzte Woche weiter.

Der große Vorteil für Amazon ist jedoch der rege WhatsApp-Austausch unter den Brüdern. Im Chat sprachen sie offen über ihren Betrug und ihre Vorgehensweise. Im Mai 2018 teilte einer der Brüder übrigens mit, er sei motiviert, “to fuck Amazon”. Es bleibt also weiterhin spannend, wie sich das Verfahren entwickelt. 

Anne Kläs

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben