Setze dich mit uns in Verbindung
Social Media Schwaben
© Social Media Schwaben

Interviews

Social Media Schwaben: Mit Social Media erfolgreich neue Kunden gewinnen

Robert Kirs ist der Gründer und Geschäftsführer der Social Media Schwaben, einer Social Media Agentur und Unternehmensberatung für B2B-Unternehmen aus dem Mittelstand. Das Team von Social Media Schwaben hat bereits über 120 Unternehmen in der gesamten DACH-Region erfolgreich geholfen, ihre Kundengewinnung zu digitalisieren und mehr Sichtbarkeit im Netz zu erlangen.

Klassische Unternehmen kämpfen heute mit immer schlechter funktionierenden Marketingmethoden. Ob nun Flyer, Zeitungsanzeigen oder Empfehlungsmarketing – mit diesen Strategien erreichen die meisten Unternehmen kaum neue Kunden. Vielen ist bereits klar, dass sie neue Methoden nutzen müssen, wenn sie auch in Zukunft erfolgreich sein wollen. Robert Kirs, Experte für Onlinemarketing und Gründer von Social Media Schwaben, weiß: Diese Betriebe können enorm von den Möglichkeiten profitieren, die Social Media heute bietet. Der Gründer der Agentur Social Media Schwaben hilft Unternehmen aus dem Mittelstand, vornehmlich aus dem technischen Bereich, systematisch Kundenanfragen über Social Media zu gewinnen. 

Social Media Schwaben hilft den traditionellen Betrieben, sich von klassischen Wegen zu lösen und über neue, digitale Wege mehr Sichtbarkeit zu erlangen. Dadurch gewinnen die Unternehmen nicht nur interessante Beiträge und vergrößern ihre Reichweite, sie ziehen auch mehr Aufträge an Land und können neue Märkte erschließen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie sich gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber positionieren. „Gerade junge Menschen sind hauptsächlich über Social Media zu erreichen, sodass Unternehmen sich mit der richtigen Strategie auch als Arbeitgebermarke in ihrer Region einen hohen Bekanntheitsgrad erarbeiten und so qualifizierte Bewerbungen erhalten“, erklärt der Experte Robert Kirs.

Robert Kirs von Social Media Schwaben im Interview!

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Robert Kirs! Ihr seid mit Social Media Schwaben im Bereich Social Media tätig und unterstützt unter anderem Unternehmen in der Industrie und im Maschinenbau, also sehr klassische deutsche Mittelstandsbranchen. Wie reagieren traditionelle Unternehmen, wenn ihr ihnen erzählt, dass sie über Social Media Aufträge oder neue Mitarbeiter gewinnen können? 

Prinzipiell gibt es drei Gruppen. Es gibt Unternehmen, die wissen, dass man heute soziale Medien einsetzen muss und dass der Weg auch funktioniert, weil sie es aus der Beobachtung kennen. Sie wissen nur nicht, wie sie Social-Media-Marketing praktisch umsetzen können. Dann gibt es die Gruppe, die weiß, dass es Social Media gibt, aber sich einfach nicht vorstellen kann, was für Ergebnisse wir damit erzielen können. Und schließlich gibt es noch die dritte Gruppe, die seit Jahrzehnten die klassischen Wege geht und Marketing über traditionelle Kontaktpflege betreibt, über Empfehlungen, auf Messen oder auch an der Theke. Die Unternehmen stehen der Idee des Social-Media-Marketings natürlich skeptisch gegenüber, weil sie sich keinen Begriff davon machen können, wie effizient Social Media heute ist.

„Nur eine durchdachte Strategie vom Profi macht Social-Media-Marketing erfolgreich!“

Social Media Schwaben

Robert Kirs ist Gründer und Geschäftsinhaber von Social Media Schwaben.

Wir erleben bei Social Media Schwaben aber auch, dass viele traditionell denkende Unternehmen wissen, dass sie sich für digitale Wege öffnen müssen. Viele dieser Betriebe haben leider die Erfahrung gemacht, dass sie durch die Zusammenarbeit mit Feld-Wald-und-Wiesen-Agenturen, die auch Social-Media-Marketing anbieten, obwohl sie ganz andere Kernkompetenzen haben, wenig Erfolg erzielt haben. Diesen Unternehmen öffnen wir erst einmal den Horizont dafür, was überhaupt möglich ist und wie effektiv eine durchdachte Strategie vom erfahrenen Profi sein kann.

Das Team von Social Media Schwaben bietet beides: Technisches Verständnis und Fachwissen im Onlinemarketing

Das heißt, wenn Unternehmen mit Social Media schlechte Erfahrungen gemacht haben, liegt es an der Wahl des falschen Partners? Oder gibt es auch Unternehmen, die intern versuchen, ihr eigenes Social-Media-Marketing zu betreiben und dabei Fehler machen?

Wir erleben da verschiedene Aspekte in unterschiedlicher Ausprägung. Viele größere Unternehmen haben eine eigene Abteilung für das Onlinemarketing, jedoch die falschen Leute eingestellt. Dabei haben sicherlich viele Mitarbeiter Social-Media-Marketing erlernt. Sie erzielen aber trotzdem keine Ergebnisse. Mit Ergebnissen meine ich Kontakte, aus denen wirklich Aufträge resultieren. Da reichen schöne Bilder oder Videos nicht. Außerdem gibt es Unternehmen, die mit Agenturen zusammenarbeiten, die von der Materie keine Ahnung haben. Social-Media-Marketing für die Industrie ist ein vollkommen anderer Bereich, den man nicht mit dem Verkauf von Lippenstiften oder Fitnessartikeln gleichsetzen kann.

In der Industrie geht es um erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen. Da fehlt vielen Agenturen einfach der technische Hintergrund. Und dann gibt es natürlich noch den dritten Bereich: Die Unternehmen, die es einfach auf eigene Faust versuchen und keinen Erfolg erzielen. Das ist nicht verwunderlich. Was wir als Agentur bei Social Media Schwaben anbieten, ist Fachwissen aus der alten und der neuen Welt des Marketings. Wir kommen ursprünglich aus der Technik, haben jahrelange Erfahrung in der Autoindustrie gesammelt und ähnliches. Wir haben also das technische Verständnis für die Produkte der Industrie und verbinden dieses Fachwissen mit modernen Strategien des digitalen Marketings. Ein Ingenieur ist nicht gut im Verkauf, ein Marketingfachmann verfügt nicht über technisches Fachwissen. Wir verbinden bei Social Media Schwaben beides, weil wir Ingenieure sind, aber auch Marketing und Vertrieb beherrschen.

Offen sein für neue Wege

Gibt es denn Punkte, die Unternehmen beherzigen sollten, wenn sie gutes Marketing machen möchten? 

Ich glaube, der erste wichtige Schritt besteht darin, sich erst einmal für neue, andere Wege zu öffnen. Mit der Haltung, dass sie das immer schon so gemacht haben, kommen Unternehmen nicht weiter. Alle unsere Kunden, die auf Social Media erfolgreich sind, haben zuerst die Bereitschaft entwickelt, alte Blockaden zu überwinden und auf die Möglichkeit zu vertrauen, dass neue Wege auch neue Kontakte und Chancen hervorbringen. Der zweite Punkt ist: Bevor Unternehmen eine Agentur buchen, müssen sie sich informieren, ob diese Agentur schon erfolgreiche Kampagnen in der betreffenden Branche durchgeführt hat. 

Social-Media-Marketing für eine Modekette oder für Friseure zu machen, ist etwas völlig anderes, als eine Automatisierungsanlage oder eine Maschine zu vermarkten. Drittens muss man sagen, dass Social-Media-Marketing nicht bedeutet, keine Zeit und Arbeit mehr investieren zu müssen. Allerdings lassen sich über Social Media in kürzerer Zeit wesentlich mehr qualifizierte Kontakte gewinnen und das quasi ganz bequem von zu Hause aus.

Social Media Schwaben

Robert Kirs verhilft seinen Kunden von Social Media Schwaben zum Erfolg, auch in bestehenden Märkten.

Social Media Schwaben verhilft zu qualitativen Kundenanfragen

Ihr habt ja inzwischen schon viele Unternehmen unterstützt. Kannst du rückblickend sagen, welches Projekt besonders interessant und inspirierend war? 

Das ist schwer zu sagen. Jedes Projekt ist eine spannende Herausforderung und wir erleben mit jedem Unternehmen faszinierende Erfolgsgeschichten. Ich möchte aus Gründen der Diskretion natürlich keine Namen nennen. Aber wir arbeiten zum Beispiel mit einem Unternehmen, das Montage und Verpackungsdienstleistungen anbietet. Diese Firma hat mit über 200 Mitarbeitern jahrelang nur von Bestandskunden und Folgeaufträgen gelebt. Das Unternehmen hatte keinen Außendienst und keine Vertriebskräfte. Anfang 2020 haben wir es dann mit Social Media Schwaben geschafft, nur über Social Media für dieses Unternehmen proaktiv neue Partner zu gewinnen, teilweise sogar große Konzerne, was davor überhaupt nicht vorstellbar war.

Oder wir haben mit Social Media Schwaben ein Unternehmen betreut, das Werkzeugspannsysteme herstellt, was an sich nicht besonders spannend ist. Trotzdem ist der Betrieb ein Hidden Champion und führend in seiner Branche. Hat man den Namen des Unternehmens in eine Suchmaschine eingegeben, erhielt man als Suchergebnis aber einen Dachdeckerbetrieb, da hatte also überhaupt keine Suchmaschinenoptimierung stattgefunden! Wir haben es geschafft, für dieses Unternehmen internationale Kundenanfragen zu generieren, aus Südostasien, Nordamerika und der gesamten DACH-Region. Generell können wir aus Erfahrung sagen, dass so mancher Geschäftsführer niemals gedacht hätte, dass über Social Media so viele qualifizierte Anfragen kommen.

„Selbst in Branchen, die sehr statisch und festgefahren sind, ist es immer möglich, auch in bestehenden Märkten erfolgreich zu werden.“

Maßnahmen mit System

Ihr fädelt ja mit Social Media Schwaben auch richtig große Deals mit weltweit agierenden Konzernen ein. Welche Instrumente benutzt ihr dafür? Ihr arbeitet doch sicher nicht nur mit Facebook-Ads. Nutzt ihr zum Beispiel auch LinkedIn oder andere Portale?

Wir nutzen bei Social Media Schwaben hauptsächlich B2B-Plattformen wie LinkedIn oder Xing, aber natürlich muss man auch sagen, dass jeder in irgendeiner Form auf Facebook oder Instagram unterwegs ist. Da können wir auch Menschen erreichen, die gerade vielleicht nicht für ihr Business unterwegs sind, sondern die Portale privat nutzen.

Es gibt aber nicht die eine Maßnahme, sondern ein ganzes System von Maßnahmen, die effektiv ineinandergreifen. Das geht von Social-Media-Beiträgen über Retargeting-Ads bis hin zur gezielten Akquise, die sich an bestimmte Personen richtet. Wir erstellen nicht nur die richtigen Inhalte, wir sorgen auch dafür, dass diese Inhalte bei den richtigen Leuten ankommen.

Robert Kirs

Die Expertise von Social Media Schwaben spricht sich bei den Unternehmen rum.

Das Team von Social Media Schwaben arbeitet mit dem Fokus auf Technik

Du hast schon erzählt, dass du ursprünglich aus dem Automobilbereich kommst. Wie bist du schließlich zum Marketingfachmann geworden?

Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich immer schon sehr an Technik interessiert war. Ich habe damals ein duales Studium gemacht bei der Robert Bosch GmbH und dort auch als Ingenieur gearbeitet. Mir fiel schon früh auf, dass wir in Deutschland großartige Produkte haben, die keiner kennt. Wir haben einen sehr breit aufgestellten Mittelstand, aber die Vielfalt und Qualität unserer mittelständischen Erzeugnisse ist kaum bekannt. Als sich dann vor zehn, fünfzehn Jahren das Onlinemarketing entwickelte, war ich sofort fasziniert von den Möglichkeiten.

„Onlinemarketing verband für mich meine Begeisterung für Technik mit dem Wunsch, den Mittelstand nach vorne zu bringen.“

Auch digitales Marketing erfordert ja durchaus technische Raffinesse. Als wir dann mit Social Media Schwaben gestartet sind, hatten wir bereits erste Erfahrungen mit der Vermarktung eigener digitaler Produkte, aber auch damit, lokale Unternehmen mit unserem Fachwissen über Social-Media-Marketing zu unterstützen. Nach und nach wurde uns das unendliche Potenzial klar. Wir können mit unserem Können und unserer Expertise Unternehmen noch erfolgreicher machen, die sowieso schon ein hochwertiges Produkt haben. Nur haben viele dieser Unternehmen nicht das Fachwissen für effizientes Social-Media-Marketing.

Genau an diesem Punkt greifen unsere Dienstleistungen von Social Media Schwaben. Wir gehen neue Wege und nutzen digitale Möglichkeiten, um für Traditionsunternehmen mit erprobten Produkten neue Kontakte und neue Märkte zu erschließen. Als wir gemerkt haben, dass wir mit dem Fokus auf Technik sehr erfolgreich sind, haben wir unser Portfolio immer weiter ausgebaut. Mittelständische Unternehmen, die sehen, wen wir schon erfolgreich unterstützt haben, treten inzwischen an uns heran, weil sie diesen Erfolg auch erreichen wollen. Das motiviert uns natürlich unglaublich.

Robert Kirs: Die Märkte sind im Wandel

Das heißt, ihr habt also eine richtige Vision, die hinter dem steht, was ihr tut? Was genau treibt euch an?

Wir möchten, dass die besten Produkte auch das beste Marketing bekommen! Ich erzähle unseren Kunden bei Social Media Schwaben gern, dass wir auch selbst schon an der Drehbank gestanden und Steuergeräte programmiert haben. Unsere Leidenschaft für Technik kommt nicht aus dem leeren Raum. Gleichzeitig haben wir auch immer technische Dienstleistungen vermarktet und kennen die Mechanismen eines guten Marketings. Dadurch haben wir eine sehr enge Verbindung zum Mittelstand, den wir leidenschaftlich unterstützen.

Allein in Deutschland gibt es mehrere Tausend Hidden Champions, die in ihrer Nische zu den Weltmarktführern gehören. Viele dieser Unternehmen bieten Nischenprodukte an, die außer ihnen niemand produzieren kann. Aber niemand kennt diese Unternehmen außerhalb ihrer spezialisierten Branche. Jetzt wandeln sich die Märkte allerdings. Es drängen immer mehr Billiganbieter aus dem Ausland auf den Markt. Diese Anbieter können jedoch niemals die Qualität bieten, die unser traditioneller Mittelstand bietet.

Im Marketing bekommt aber der die Aufmerksamkeit, der am lautesten schreit. Ob die Qualität stimmt, können Kunden erst nach dem Kauf feststellen. Genau hier wollen wir den Unternehmen helfen. Denn viele mittelständische Betriebe machen überhaupt keine Werbung oder haben noch Flyer, die sie zur Jahrtausendwende erstellt haben.

Social Media Schwaben

Robert Kirs weiß die Vorzüge der digitalen Kommunikation zu schätzen.

Nicht auf Bestandskunden verlassen

Du siehst es also als großen Fehler an, das Marketing zu vernachlässigen? Für viele dieser Unternehmen scheint es doch trotzdem gut zu laufen, oder?

Der Markt ändert sich rasant. Was heute noch funktioniert, kann in fünf oder zehn Jahren zur Falle werden. Wir haben leider einige Unternehmen, die im Jahr 2020 bereits schmerzlich zu spüren bekamen, was es heißt, mit der Digitalisierung und Social Media nicht Schritt zu halten. Wir erleben, dass Traditionsunternehmen mit einzigartigem Know-how Insolvenz anmelden müssen, weil zwei oder drei große Kunden weggebrochen sind. Sich auf die Bestandskunden zu verlassen, ist extrem riskant, weil die Konkurrenz proaktives Marketing betreibt.

Erfolgreiche Unternehmen wissen aber, dass der Status Quo sich nicht für immer hält und sind bereit, sich zu verändern. Das macht den Erfolg aus. Die Bereitschaft, im Marketing neue Wege zu gehen und neue Kunden zu gewinnen. Unternehmen, die in der DACH-Region bekannt sind, müssen jetzt auch Kunden in anderen Teilen der Welt gewinnen und dabei helfen wir ihnen mit systematisch aufgestellten Social-Media-Strategien.

Ist Social-Media-Marketing denn genauso effizient wie der persönliche Kontakt, der im klassischen Marketing lange Zeit den Ton angegeben hat?

Wir haben nicht einen Kunden, der bereut hat, uns eingeschaltet zu haben. Ganz im Gegenteil. Alle Unternehmen sind überrascht, wie leicht und schnell es geht, auf Social Media neue Kunden zu gewinnen und Abschlüsse zu erzielen. Das geht heute mit digitaler Kommunikation viel einfacher als früher. Anfragen kommen von selbst und Gespräche finden innerhalb kürzester Zeit auf digitalen Wegen statt.

Bei der Auswahl an Agenturen auf Referenzen achten

Das klingt beeindruckend. Kannst du uns noch sagen, worauf Unternehmen bei der Wahl der richtigen Agentur achten sollten? Spätestens seit Corona sind ja viele neue Agenturen für Social-Media-Marketing auf den Markt gedrängt. Woran erkenne ich, welche Agentur wirklich zu meinem Unternehmen passt?

Ganz wichtig ist die Frage nach den Referenzen. Hat diese Agentur schon erfolgreich für Unternehmen aus meiner Branche gearbeitet? Hat sie schon Unternehmen in meiner Größenordnung vertreten? Als zweiter Punkt stellt sich die Frage: Hat die Agentur den richtigen Background, versteht sie, was ich anbiete? Hat sie Ahnung von der Technik, die vertrieben werden soll? Wenn das Verständnis für das Produkt nicht da ist, bleibt das Marketing oberflächlich und strahlt keine Kompetenz aus, das spüren die Kunden. 

Der dritte und entscheidende Punkt: Gibt es ein durchdachtes System hinter der Marketingstrategie? Nach dem Gießkannenprinzip einfach mal Werbung zu streuen, wird am Ende des Tages keine Erfolge erzielen. Grundsätzlich kann ich aus Erfahrung sagen: Für die Industrie ist es extrem wichtig, mit einem Partner zu arbeiten, der sich nicht nur aufs Marketing versteht, sondern der selbst aus der Branche kommt und die Praxis kennt. Dann kann das systematische Social-Media-Marketing zu einem erfolgreichen Selbstläufer werden!

Du möchtest auch mit deinem Unternehmen von der digitalen Kundengewinnung profitieren?
Melde dich jetzt bei Robert Kirs von Social Media Schwaben und vereinbare ein kostenfreies Erstgespräch!

Hier geht es zur Seite von Social Media Schwaben

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben