Setze dich mit uns in Verbindung
© Rolex

News

Rolex stellt neue Modelle vor – Klassiker-Preise gehen durch die Decke

Wer als Unternehmer Erfolg hat, zeigt das gern mit einer hochwertigen Armbanduhr. Rolex hat heute eine neue Kollektion der beliebten Submariner veröffentlicht – und die Preise des alten Modells steigen sprunghaft an.

Rolex ist bekannt für hochwertige Uhren – aber auch für stabile Preise, die dafür sorgen, dass die Armbanduhren aus Genf auch regelmäßig als Wertanlage angesehen werden. Heute wurde eine der beliebtesten Serien erneuert – die Submariner. Und mit der Erneuerung geht auch ein ordentlicher Preissprung einher; allerdings nicht bei den frischen Uhren, die sind trotz neuer Technik kaum teurer geworden. Dafür gehen die Preise der „alten“ Submariners, insbesondere der Rolex Submariner „Hulk“, durch die Decke. Fast über Nacht ist der Preis von etwa 13.000 Euro bereits auf 16.000 Euro gestiegen, die günstigste verfügbare deutsche „Hulk“ auf Chrono24 kostet aktuell 16.800 Euro. Mit dem Hinweis „Eingestellt!!!“ werden die ersten Uhren dieses Typs auch bereits bis zu 20.000 Euro angeboten. Die Nachfrage scheint es herzugeben.

Wer sich alle neuen Modelle anschauen möchte, kann das hier auf der Rolex-Webseite machen.

Rolex-Pressemitteilung:

Rolex präsentiert die neue Generation der Oyster Perpetual Submariner und der Oyster Perpetual Submariner Date – Modelle, die die historische Verbindung zwischen Rolex und der Welt des Tiefseetauchens verkörpern. Diese beiden Armbanduhren verfügen über ein neu gestaltetes, mit einem Durchmesser von 41 mm nun leicht vergrößertes Gehäuse – dessen Formen durch die Lichtreflexe auf den Flanken des Mittelteils unterstrichen werden – sowie ein neu proportioniertes Armband. Sie sind mit Uhrwerken ausgestattet, die die Vorreiterrolle von Rolex in der Uhrmacherkunst unterstreichen: dem in diesem Jahr von der Uhrenmarke vorgestellten Kaliber 3230 bzw. dem erstmals bei der Modelllinie Submariner eingesetzten Kaliber 3235 mit Datumsanzeige zusätzlich zur Anzeige der Uhrzeit.

Bei der neuen Submariner in Edelstahl Oystersteel präsentieren sich Zifferblatt und drehbare Lünette mit Cerachrom-Zahlenscheibe getreu dem traditionellen Design des Modells in Schwarz. Eine Ausführung der Submariner Date in Rolesor gelb (Kombination aus Edelstahl Oystersteel und 18 Karat Gelbgold) ist mit einem königsblauen Zifferblatt und einer drehbaren Lünette mit blauer Cerachrom-Zahlenscheibe erhältlich.

Zwei Ausführungen der Submariner Date, die eine in Edelstahl Oystersteel, die andere in 18 Karat Weißgold, überraschen mit einer neuartigen farblichen Konfiguration: Zifferblatt und drehbare Lünette mit Cerachrom-Zahlenscheibe zeigen sich in unterschiedlichen Farben. In der einen Ausführung wird ein schwarzes Zifferblatt mit einer grünen Lünette, in der anderen ein schwarzes Zifferblatt mit einer blauen Lünette kombiniert.

Wie alle Armbanduhren von Rolex verfügen die Oyster Perpetual Submariner und die Oyster Perpetual Submariner Date über die Zertifizierung „Chronometer der Superlative“, die den beiden Modellen außergewöhnliche Leistungen für den täglichen Einsatz bescheinigt.

Ruben Schäfer

Chefredakteur des GEWINNERmagazins, PR-Experte und Gesicht hinter den Content und Blog-Strategien von internationalen Konzernen und erfolgreichen Unternehmern aus ganz Deutschland. Mehr unter rubenschaefer.de

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben