Setze dich mit uns in Verbindung
Selbstbewusst auftreten
© Unsplash

Ratgeber

Selbstbewusst auftreten – diese fünf Faktoren solltest Du beachten

Ob wichtige Präsentation oder erstes Bewerbungsgespräch: Selbstbewusst aufzutreten, spielt im privaten, vor allem aber im beruflichen Alltag eine entscheidende Rolle. Doch nicht jeder tut sich damit leicht.

Menschen, die von Natur aus eher unsicher und schüchtern sind, leiden gerade in wichtigen Situationen darunter, weil sie sich durch ihren Mangel an Souveränität zusätzlich gehemmt fühlen. Doch auch, wer normalerweise über ein gesundes Selbstvertrauen verfügt, wird in bestimmten Situationen nervös. Da fällt es mitunter schwer, einen guten ersten Eindruck zu machen. Im Folgenden erfahren Sie, was man tun kann, um in kritischen Situationen sicherer zu wirken und so selbstbewusst auftreten kann.

Selbstbewusst auftreten: Fünf entscheidende Faktoren 

Ob es nun darum geht, im Beruf erfolgreicher zu sein, leichter auf andere Leute zuzugehen oder die eigenen Träume zu verwirklichen: Selbstbewusst auftreten zu können, ist in vielen Alltagssituationen von großer Bedeutung. Doch nicht jeder Mensch ist von Natur aus mit einem starken Selbstbewusstsein gesegnet – und es gibt auch kein Allheilmittel, mit dem sich das eigene Selbstvertrauen von heute auf morgen stärken lässt. Wer Probleme hat selbstbewusst auftreten zu können, muss in der Regel zunächst auf Ursachenforschung gehen, um langfristige Veränderungen herbeizuführen. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Um selbstbewusst auf andere zu wirken, muss man nicht unbedingt besonders selbstbewusst sein – denn selbstbewusstes Auftreten lässt sich antrainieren. Das Gute daran: Menschen, die von anderen für selbstbewusst gehalten werden, werden tatsächlich automatisch etwas selbstsicherer. Insofern lohnt es sich umso mehr, sich ein selbstbewusstes Auftreten anzutrainieren. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die folgenden fünf Faktoren.

1. Das Erscheinungsbild

Der Aspekt ist rein oberflächlich, dennoch sollte die Wirkung des eigenen Erscheinungsbildes keinesfalls unterschätzt werden. Denn das Erscheinungsbild entscheidet auf den ersten Blick mit darüber, wie man von anderen Menschen wahrgenommen wird. Durch die richtige Kleidung kann sich die Außenwirkung drastisch verändern. Menschen, die sich nicht sicher sind, welches Outfit sie tragen sollen, sollten sich fragen, ob sie darin gepflegt aussehen und sich wohlfühlen – und ob die gewählte Kleidung ihnen dabei hilft, souverän und selbstbewusst auftreten zu können. In diesem Zusammenhang spielt übrigens auch der Handschlag eine nicht unwesentliche Rolle, denn auch er kann über den ersten Eindruck bestimmen. Ein zu lockerer Handschlag wirkt schlaff und unsicher. Man sollte es aber auch nicht übertreiben und zu fest zupacken, denn das könnte das Gegenüber wiederum verschrecken.

2. Blickkontakt halten und so selbstbewusst auftreten

Auch ein sicherer Blickkontakt gehört zu einem selbstbewussten Auftreten dazu. Menschen, die damit Schwierigkeiten haben, sollten zunächst in vertrauter Gesellschaft üben, Blickkontakt zu halten, anstatt zur Seite zu schauen. Der Grund: Wer Blickkontakt meidet, vermittelt einen unsicheren Eindruck. Außerdem gilt es als Mangel an Respekt, dem Gesprächspartner nicht in die Augen zu schauen, während er spricht. Selbstbewusste Menschen haben keine Angst davor, Blickkontakt zu suchen und zu halten.

3. Die Körperhaltung

Eine aufrechte Körperhaltung ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, mehr Selbstvertrauen auszustrahlen und selbstbewusst auftreten zu können. Besonders selbstbewusst wirkt eine offene Körperhaltung ohne verschränkte Arme oder überkreuzte Beine. Das wirkt nicht nur souverän – eine gute Körperhaltung trägt auch dazu bei, dass Stresshormone schneller abgebaut werden. Außerdem führt sie zu einer höheren Ausschüttung von Serotonin. Menschen, denen es schwerfällt, eine aufrechte Haltung anzunehmen, können sich vorstellen, von einem unsichtbaren Faden in die Höhe gezogen zu werden.

4. Humor als Faktor, um selbstbewusst auftreten zu können

Menschen, die in kritischen Situationen einen unfehlbaren Eindruck machen möchten, neigen oft dazu, sich selbst zu ernst zu nehmen. Dabei kann eine Prise Humor ausgesprochen hilfreich sein, wenn es darum geht, selbstbewusst auftreten zu können. Denn eine unverkrampfte Haltung hilft nicht nur dabei, sich den eigenen Ängsten zu stellen – wer über sich selbst lachen kann, wirkt auch offen und sympathisch.

5. Das Redetempo: Selbstbewusst auftreten

Viele Menschen kennen es: Sie halten einen Vortrag oder sitzen im Bewerbungsgespräch – und versuchen dabei, die Sache so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. In der Folge hetzen sie ohne Punkt und Komma durch ihren Sprechpart – und merken gar nicht, wie schwer es den Zuhörern fällt, dem Gesagten zu folgen. Außerdem wirkt ein zu schnelles Redetempo äußerst nervös und hilft auch nicht bei einem selbstbewussten Auftreten. Besser ist es, bewusst etwas Tempo herauszunehmen – und stattdessen auf eine klare und deutliche Sprache zu achten. Zwischendurch hilft es, kurze Pausen einzulegen, um wichtige Aussagen zusätzlich zu betonen.

Damit Menschen, die dazu neigen, zu schnell zu sprechen, gar nicht erst in die Falle tappen, ihren Zuhörern davonzulaufen, empfiehlt es sich, Vorträge, Präsentationen und Bewerbungsgespräche im Vorfeld so ausführlich wie möglich vorzubereiten. Denn wer sich mit dem Thema auskennt und seinen Sprechpart gut geübt hat, kann nicht nur besser auf Fragen eingehen, sondern tritt auch sehr viel selbstbewusster auf. Im Zweifelsfall kann es helfen, zuvor vor dem Spiegel oder gemeinsam mit Freunden zu üben und sich Feedback geben zu lassen.

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Ratgeber

Nach oben