Setze dich mit uns in Verbindung
smig marketing
@ SMIG Marketing

Interviews

Die SMIG Marketing Gründer Maurice Panten und Patrik Klober: „Online Marketing ist keine Option, es ist Pflicht!“

Wir sprachen mit Maurice Panten und Patrik Klober über ihre Firma SMIG-Marketing, die es Immobilienmaklern, Finanzdienstleister sowie Baufinanzierern ermöglicht, durch Online-Marketing ihre Umsätze zu erhöhen.

Maurice Panten und Patrik Klober sind seit einigen Jahren die Köpfe der Agentur SMIG-Marketing und haben sich auf Immobilienmakler, Baufinanzierer und Finanzdienstleister spezialisiert. Sie verraten uns, welche klassischen Fehler Immobilienmakler machen und wie sie ihnen die Angst vor Veränderung nehmen.

Die Gründer von SMIG-Marketing im Interview

Beschreibt doch bitte kurz, wer ihr seid und was ihr macht.

Maurice Panten: Patrik und ich kommen aus dem kleinen Ort Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Wir sind dafür zuständig, für Immobilienmakler, Baufinanzierungsberater- und Finanzdienstleister die Kundenakquisition zu digitalisieren. Sprich, dort die Prozesse so zu gestalten, dass sie sich selbst nicht mehr darum kümmern müssen und wieder mehr Zeit für ihr Kerngeschäft haben. Wir skalieren die Prozesse. Konkret haben wir uns auf PPC Marketing spezialisiert und generieren über Facebook-Werbung Anfragen für unsere Kunden.

Was glaubt denn eure SMIG-Marketing Zielgruppe, vielleicht ja auch noch ältere Kunden, was ihr genau macht? Gibt es vielleicht auch Vorurteile?

„Die meisten leben noch in der Steinzeit, was Ihr Marketing betrifft und realisieren nicht, wie notwendig es ist, jetzt in Online-Werbung zu investieren“

Manche fragen uns, warum wir quasi nicht selbst Immobilienmakler sind, wo wir doch so wunderbar an Objekte kommen. Einige behaupten, es klappt schon ganz gut bei ihnen. Wenn wir dann aber den Finger in die Wunde legen und nachfragen, wie viele Objekte sie denn so im Monat verkaufen, wie viele Anfragen reinkommen, heißt es, ja unterschiedlich, manchmal läuft in einem Monat gar nichts, manchmal haben wir zwei verkauft. Viele haben die Notwendigkeit noch nicht erkannt, online zu gehen. Wenn du heute Online keine Akquise betreibst, wirst du langfristig von der Fläche verdrängt von denjenigen, die genau das machen. Am Anfang sind viele sehr skeptisch und können sich das Ganze nicht vorstellen, bis Sie die Ergebnisse sehen!

Und wie macht ihr klar, dass sie sich als Immobilienmakler jetzt aber doch mal damit beschäftigen sollten?

„Online kannst du alles nachvollziehen, weißt ganz genau, was wann wo passiert und so hast du auch immer den Überblick über deine Kosten.“

Wir erklären den Kunden, dass sie allmählich mal onlinegehen sollten. Das muss ja nicht mal Werbung sein, sondern sie müssen sich darüber klarwerden, dass sie sonst von der Bildfläche verschwinden. In den unterschiedlichsten Branchen läuft ja alles immer mehr online. Wir erklären ihnen, dass sie mit der Zeit gehen müssen, weil sie sonst sehr wenige Aufträge haben. Dafür gibt es ja überall genügend Beispiele. Das bedeutet ja auch nicht zwangsläufig, dass alles, was sie die letzten 20 Jahre gemacht haben, nicht funktioniert hat. Aber wir zeigen ihnen, dass es noch besser geht. Der Vorteil an Online-Werbung ist die Messbarkeit. Wenn du eine normale Anzeige schaltest, kannst du hinterher nicht sagen, darüber kamen fünf Kunden. Online kannst du alles nachvollziehen, weißt ganz genau, was wann wo passiert und so hast du auch immer den Überblick über deine Kosten.

Wie kommt ihr denn auf SMIG-Marketing, was sagt das aus und wie seid ihr zu eurem Logo gekommen?

„Think smart, think big – smart und big ergibt SMIG.“

Wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir unsere Firma nennen wollen, der Name SMIG-Marketing ist dann eigentlich eher durch Zufall entstanden und setzt sich aus Think smart, think Big zusammen. Viele denken in Ihrem Unternehmen viel zu klein und realisieren gar nicht, was alles möglich ist; und das wollten wir mit unserem Namen vereinen.

Was macht ihr denn genau für eure Kunden und wie schnell gibt es Erfolge?

maurice panten

Wir klären als Erstes einmal den Ist-Zustand, schauen uns an wo genau unser Kunde aktuell steht und welche Probleme gelöst werden müssen. Wenn das erledigt wurde, entwickeln wir einen auf unseren Kunden angepassten Prozess. In den meisten Fällen geht es dabei um die Automatisierung der Kundenanfragen um skalierbare Prozesse einzuführen und somit die Umsätze langfristig zu steigern. Wir legen sehr viel Wert auf eine langfristige Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Die Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle.

Welches Ergebnis hat denn eure Erwartungen noch übertroffen, gibt es da ein beeindruckendes Beispiel?

Wir hatten einen Kunden, der schon größere Objekte verkaufen wollte, also im deutlich gehobenen Preissegment. Und auch da haben wir gesehen, wie genau man seine Zielgruppe ansprechen kann, was wir in diesem Preissegment gar nicht erwartet hätten. Es ist möglich, auch sehr wohlhabende Menschen bei Facebook anzusprechen und zu Akquirieren. Das hat für viele unserer Kunden eine große Wirkung.

Was machen denn Immobilienmakler für klassische Fehler, die ihr bemerkt?

„Ein klassischer Fehler ist die nicht vorhandene Positionierung.“

Ein klassischer Fehler ist die nicht vorhandene Positionierung. Viele glauben, sich als Immobilienmakler zu positionieren, reicht schon. Aber wir gehen hin und positionieren sie für Gewerbeobjekte, Einfamilien- oder Reihenhäuser, Mehrfamilienhäuser, was auch immer passt. Wir positionieren sie noch einmal ganz klar auf dem Markt. Ein anderer Fehler zeigt sich in den veralteten Methoden, die sie anwenden. Die setzen noch Leute ein, die hunderte von Telefonaten am Tag führen oder noch auf Flyerwerbung und Zeitungsartikel setzen. Manch einer weiß selbst, dass das nicht optimal ist, aber ab und zu kommt halt ein Verkauf dabei herum. Man will was ändern, weiß aber auch nicht wie und will auch kein Geld investieren, denn es könnte ja auch nicht funktionieren, dann hätte man Geld verbrannt. Die Angst vor Veränderung ist einfach auch sehr groß in der Branche.

Erzählt doch mal ein bisschen über euch. Wie seid ihr zusammengekommen und wie hat sich das Unternehmen entwickelt?

Wir haben uns tatsächlich vor vielen Jahren im Fitnessstudio kennengelernt und direkt super verstanden. Wir haben uns beide schon immer mit Unternehmertum und Selbstständigkeit beschäftigt, dass Ziel war ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Damals kam ja der Trend Online Marketing immer mehr nach Deutschland und wir haben uns beide zuvor schon viel mit dem Thema Marketing auseinandergesetzt. Ende 2018 haben wir dann damals unsere Marketing Agentur SMIG-Marketing gegründet, mit dem Ziel Unternehmen dabei zu helfen, digitalisiert Kunden zu gewinnen.

Ich, Maurice Panten, habe vorher schon als selbstständiger Golftrainer gearbeitet und musste früh lernen, mich selbst zu vermarkten. Es war aber nicht so, dass ich gesagt hätte, das will ich jetzt für den Rest meines Lebens machen. Irgendwas musste noch her. Der Gedanke, eine Agentur zu gründen, um so vielen Unternehmen wie möglich zu helfen, war ein sehr interessantes Thema für uns. Durch den Golfplatz hatte ich einige coole Kontakte und konnte dadurch leichter in die verschiedensten Branchen eintauchen und so hat alles begonnen.

maurice panten

Ihr habt also Branchen ausprobiert, bis ihr gemerkt habt, dass euch die Baubranche und Immobilienmakler am meisten benötigen?

„Die Baubranche ist eben eine sehr klassische Branche, wo es den größten Bedarf gibt.“

Genau. Es ging los mit Fitnessstudios, für die wir die Kundenakquise gemacht haben, das war sehr einfach. Dann haben wir andere Branchen in Angriff genommen und es hat sich mit der Baubranche eigentlich so ergeben. Wir hatten nicht vor, uns darauf zu spezialisieren. Und haben auch jetzt noch andere Kunden, zum Beispiel aus der Telekommunikation oder B2B, die wir betreuen. Aber wir haben gemerkt, dass es in der Baubranche den größten Bedarf gibt und wir dort am meisten helfen können. Es ist eben noch eine sehr klassische Branche.

Woher stammt euer Know-how und wie bildet ihr euch weiter?

Wir bilden uns ganz unterschiedlich weiter. Zum einen arbeiten wir mit der Baulig Consulting GmbH zusammen, denen wir viel zu verdanken haben. Dort bekommen wir sehr tiefe Einblicke in die neuesten Entwicklungen im Bereich Online Marketing.
Wir besuchen regelmäßig große Online Marketing Seminare und haben zudem ein großes Netzwerk, viele Freunde, die selbst erfolgreiche Firmen im Online-Marketing-Bereich führen, da tauscht man sich regelmäßig aus. Natürlich testen wir auch sehr viel und halten die Augen offen für neue Wege, um noch bessere Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen.

Was wollt ihr denn in Zukunft erreichen? Auf welches Ziel arbeitet ihr hin?

„Wir sorgen dafür, dass Unternehmer mehr Geld verdienen, die Prozesse optimieren und dann auch wieder Zeit für andere Dinge haben.“

Wir haben uns vorgenommen, bis 2022 über 300 Kunden in der Branche digitalisiert zu haben. Klar, je mehr, umso besser. Aber so vielen wollen wir bis dahin geholfen haben, ihr Unternehmen zu digitalisieren. Man kennt das ja auch selbst, viele Unternehmer sind in diesem Hamsterrad drin, arbeiten sehr viel, verdienen auch ein bisschen Geld, haben aber irgendwann überhaupt keine Zeit mehr für Familie und Freunde. Wir sorgen dafür, dass sie mehr Geld verdienen, die Prozesse optimieren und dann auch wieder Zeit für andere Dinge haben. Wir setzen bei den zwei größten Schmerzpunkten an: Zeit und Geld. Damit sie diese Sorgen loswerden, helfen wir weiter und so werden wir sicher marktführend in der Branche.

Drängen im Moment sehr viele in eure Branche oder kommt mir das nur so vor? Gibt es so viel Bedarf an dem, was ihr macht?

smig marketing maurice pantenJa, der Bedarf ist wirklich sehr hoch. Aber wir sehen das Ganze nicht als Wettbewerbssituation. Viele disqualifizieren sich schon von selbst. Sie positionieren sich falsch und sind nach zwei Monaten schon wieder weg vom Markt oder haben sich umpositioniert. Oder Sie gehen hin, bieten ihre Dienstleistung für 300 Euro im Monat an und machen Werbeanzeigen mit 5 Euro Budget am Tag. Die Ergebnisse müssen wir, glaub ich, nicht weiter besprechen. Man muss sich dann leider von potenziellen Kunden anhören, warum die Mitbewerber zum Teil so viel günstiger sind. Am Ende des Tages wollen Unternehmen aber Ergebnisse und die bekommen Sie eben bei uns.

Was macht euch denn aus?

„Wir reden nicht nur über Ergebnisse, wir liefern Sie auch!“

Unsere Transparenz und unsere sehr persönliche Art mit den Kunden zusammenzuarbeiten. Wir haben über den Zeitraum unserer Zusammenarbeit eine sehr enge Bindung. Wir sind für unsere Kunden durchgehen erreichbar und stehen immer zu Verfügung. Die Kunden schätzen uns dafür uns sind dankbar für die Ergebnisse, welche wir liefern. Natürlich läuft nicht immer alles am schnürchen, deshalb ist die Kommunikation zwischen uns und den Kunden ein wichtiger Bestandteil optimale Ergebnisse zu liefern. Wobei mir schon klar ist, dass das jeder von sich sagt und dass das verdächtig rüberkommt. Aber letztlich zeichnet uns die hohe Qualität unserer Arbeit aus. Es geht um die Planbarkeit der Prozesse und darum, die fehlende Sichtbarkeit der Kunden zu ändern.

Du möchtest als Immobilienmaker endlich planbar neue Objekte bekommen?
Melde dich jetzt bei Maurice Panten und dem Team von SMIG-Marketing für eine kostenfreie Beratungssession.

Klicke hier: Zur SMIG-Webseite

Ruben Schäfer

Chefredakteur des GEWINNERmagazins, PR-Experte und Gesicht hinter den Content und Blog-Strategien von internationalen Konzernen und erfolgreichen Unternehmern aus ganz Deutschland. Mehr unter rubenschaefer.de

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben