Setze dich mit uns in Verbindung
©Pixabay

Ratgeber

So wächst deine Facebook-Gruppe durch Anzeigen

Facebook-Gruppen sind ein beliebter Ort für Community Building und Meinungsaustausch zwischen Unternehmen und Nutzern. Jetzt gibt es einen Weg, wie du deine Gruppe mithilfe von Anzeigen geschickt bewerben kannst – wenn auch über Umwege.

Das Kommunikationsverhalten auf Facebook hat sich über die Jahre stark verändert. Statt angeregte Diskussionen unter den Page Posts von Usern zu bearbeiten, findet das Community Management von Unternehmen heute in Facebook-Gruppen statt. 

Facebook erlaubt Posts mit Hinweisen auf Gruppe

Sie sind der Ort, wo Nutzer ihre Meinung preisgeben und die Community ausgebaut wird. Damit sich die Gruppenbetreuung jedoch lohnt, muss deine Gruppe ein gesundes Wachstum verzeichnen. 

Leider gibt es bei der Facebook-Anzeigenwerbung nicht die Option, das Wachstum von Gruppen als Werbeziel anzugeben. Link Ads können dieses Ziel ebenso nicht verfolgen. 

Nun erlaubt Facebook allerdings, in normalen Posts auf der Unternehmensseite Hinweise zu Gruppen zu geben. Das haben die Experten von allfacebook durch eigene Tests bestätigen können. 

Kurz gesagt: Du kannst durch Hervorheben des Posts, wenn auch über Umwege, doch für deine Unternehmensgruppe auf Facebook werben! 

So geht’s:

  • Schreibe einen Beitrag auf deiner Facebook-Seite und füge den Link zu deiner Facebook-Gruppe ein.
  • Wenn Facebook die Vorschau der Gruppe geladen hat, entfernst du die URL wieder
  • Veröffentliche den Beitrag und benutze den “Hervorheben”-Button.
  • Stelle eine sinnvolle Zielgruppe ein.
  • Warte, bis Facebook die Anzeige ausliefert.

Keine passende Optimierung möglich

Leider ist der “+”-Button, mit dem man direkt in die Gruppe gelangt, nur in der mobilen Ansicht verfügbar. Dafür wird bei der Desktopansicht die Anzahl der Gruppenmitglieder angezeigt – laut allfacebook ein “Trust”-Faktor für interessierte Nutzer.

Darüber hinaus gibt es einen weiteren Punkt zu bemängeln: Facebook optimiert die hervorgehobene Anzeige auf Interaktionen. Das bedeutet, sie werden hauptsächlich Nutzern angezeigt, die viel liken und kommentieren.

Eine Optimierung auf das Ziel “Gruppenmitglieder generieren “ gibt es leider noch nicht. Somit kannst du keine konkrete Kennzahl ermitteln, die den Einfluss der Anzeige auf die wachsende Mitgliederzahl darstellt. 

Dennoch konnten die Social-Media-Experten von allfacebook das Wachstum in ihrer Versuchsgruppe von zehn bis zwölf auf 25 Neuzugänge pro Tag merklich erhöhen. Dabei haben sie mit der Anzeige ca. 45 Cent pro Neumitglied investiert.

Lohnt sich das?

Lohnen sich also solche nicht optimierbaren Anzeigen, um deine Gruppe zu pushen? Das hängt ganz von dem Ziel ab, dass du mit deinen Aktivitäten auf Facebook verfolgst. 

Wenn du den Zeitaufwand aufbringen kannst, die Gruppe aktiv zu betreuen und deinen Mitgliedern regelmäßig hochwertigen Content in der Gruppe anzubieten und es dein Ziel ist, die Community zu stärken – dann kann dir eine solche Kampagne durchaus helfen.

Wenn du lediglich deine Gruppengröße skalieren möchtest, solltest du eher dein Social-Media-Marketing überdenken – das bringt nämlich nichts. 

Nina Rath

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben