Setze dich mit uns in Verbindung
©Unsplashg

News

Studie: So erfolgreich war der Direktvertrieb im Krisenjahr

Eine neue Marktstudie der Universität Mannheim hat untersucht, wie sich die Umsätze in der Vertriebsbranche im vergangenen Jahr entwickelt haben. Die Ergebnisse zeigen: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen konnte sich der Direktvertrieb in Deutschland auch während der Krise behaupten und ein Umsatzwachstum verzeichnen.

Die Studie wird jedes Jahr im Namen des Bundesverbands Direktvertrieb Deutschland (BDD) in Auftrag gegeben, um die Entwicklung des Direktvertriebs zu analysieren. Die Zahlen aus dem letzten Jahr sind besonders interessant, da vor allem der persönliche Vertrieb durch die Pandemie geschwächt war. 

Wachstum trotz Krise


Wie die Studie zeigt, konnte die Branche trotz aller Hindernisse im letzten Jahr insgesamt ein Umsatzwachstum von rund einem Prozent auf 18,72 Milliarden Euro generieren. „Das ist ein unglaublicher Erfolg, wenn man bedenkt, wie stark der Direktvertrieb durch die Beschränkungen bei der persönlichen Beratung beeinträchtigt war,“ kommentiert Prof. Dr. Florian Kraus von der Universität Mannheim die aktuellen Ergebnisse. „Die Direktvertriebsbranche hat einen Digitalisierungsschub erfahren und geht gestärkt aus der Krise hervor.“ 

Rund zwei Drittel der Unternehmen haben während der Kontaktbeschränkungen vermehrt auf einen Austausch in den Sozialen Medien gesetzt. 59 Prozent gaben zudem an, sogenannte Online-Partys im Vertrieb veranstaltet zu haben. Im Rahmen der Studie haben 32 Prozent der befragten Unternehmen angegeben, dass Online-Partys die erfolgreichste Maßnahme während der Coronapandemie waren, um mit Neu- und Bestandskunden in Kontakt zu treten.

Besonders in den Segmenten Energie- und Telekommunikationsdienstleistungen, Haushaltswaren, Bekleidung und Wellness war der Direktvertrieb im letzten Jahr erfolgreich. Die Studienteilnehmer blicken außerdem positiv in die Zukunft: 89 Prozent glauben, dass die Direktvertriebsbranche weiter wachsen wird. Dabei prognostizieren die Befragten für 2021 ein Umsatzwachstum von 12,1 Prozent.

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben