Setze dich mit uns in Verbindung
©Unsplash

News

Twitter-CEO Jack Dorsey verkauft seinen ersten Tweet für 2,9 Millionen US-Dollar

NFTs sind der neue Anleger-Trend. Twitter-CEO Dorsey hat es sich daher nicht nehmen lassen, ebenfalls von den Non-fungible Tokens zu profitieren.

Schon seit Ende 2020 konnten Investoren auf den allerersten Tweet bieten – allerdings nur in Form von NFTs. „Just setting up my twttr“ hatte Jack Dorsey höchstpersönlich am 21. März 2006 getwittert. Das erste Angebot für die digitale Kopie des Tweets hatte den Wert von nur einem US-Dollar. Als die Auktion jedoch am Montag endete, hat der Tweet für insgesamt 2,9 Millionen US-Dollar einen neuen Besitzer gefunden.

Showdown der Superreichen aus dem Kryptogeschäft

Nach einem eher zögerlichen Start hat die Auktion auf der Handelsplattform Valuables im März enorm Fahrt aufgenommen und wurde in der finalen Phase zu einem Duell der Superreichen. Hauptbieter waren die Bitcoin-Größen Sina Estavi, der Chef von Bridge Oracle, und Justin Sun, Gründer von Tron.

Estavi konnte das Rennen mit seinem finalen Angebot von 2,9 Millionen US-Dollar für sich entscheiden. Den Erlös will Dorsey nach eigenen Angaben an das Wohltätigkeitsprojekt „GiveDirectly“ spenden.

Mit dem NFT gehören Estavi nun die Besitzrechte an Dorseys Tweet. Es handelt sich laut Valuables „um ein digitales Zertifikat, welches vom Ersteller signiert und verifiziert wurde.“ Ob Estavi den Tweet zu Prestige-Zwecken erworben hat oder ihn weiterverkaufen will, hat er nicht bekannt gegeben. Er selbst twitterte: „Das ist nicht nur ein Tweet! Ich denke, Jahre später werden die Leute den wahren Wert dieses Tweets erkennen, so wie das Gemälde der Mona Lisa.“

Sina Estavi hatte in der Vergangenheit schon auf sich aufmerksam gemacht, weil er 1,1 Millionen Euro für Elon Musks NFT-Song geboten hatte. Diese Auktion beendete Musk jedoch ohne Versteigerung, da er sich nicht wohl dabei fühlte, das Asset zu verkaufen. Justin Sun sorgte vor rund einem Jahr für Aufsehen, als er für ein Essen mit Investorenlegende Warren Buffett 4,6 Millionen Dollar geboten hatte.

 

Nina Rath

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben