Setze dich mit uns in Verbindung

News

Warum du gerade jetzt online Werbung machen solltest!

Viele große Unternehmen ziehen aufgrund der Krise ihre Werbeanzeigen zurück. Bei Google, Facebook und LinkedIn sinken die Kontaktpreise deutlich – das sollten Selbstständige und mittelständische Unternehmen jetzt ausnutzen.

Einige Unternehmen legen aufgrund des Coronavirus ihre Marketingaktivitäten still. Dazu gehören etwa Firmen der Tourismusbranche und der Gastronomiebranche. Das führt zu einem deutlichen Rückgang der CPM-Preise bei Google, Facebook, LinkedIn und Co. Auch Zulieferer dieser Branchen ziehen ihre Werbemittel zurück.

Bessere Preise, höhere Reichweite

Bisher liegt die Preissenkung pro CPM (Preis pro tausend Kontakte) zwischen 30 und 50 Prozent. Das ist sehr attraktiv für Firmen aus Branchen, die nicht durch das Virus lahmgelegt sind. Zusätzlich werden sich die meisten Menschen auch in den kommenden Wochen weiter zu Hause aufhalten müssen und dadurch viel online konsumieren. Das generiert mehr Reichweite.

Unternehmensberater Andreas Baulig rät daher allen Selbstständigen, jetzt zu werben: „Auch wenn die Nachfrage nach deinem Business erstmal sinkt, bekommst du jetzt viel mehr Reichweite mit deiner Werbung und das zu einem deutlich niedrigeren Preis. Wenn du jetzt investierst und dich richtig vermarktest, sind deine Chancen höher auch nach der Krise konkurrenzfähig zu sein“, so Baulig.

Da die Bekämpfung des Virus und die damit einhergehende Ausgangsbeschränkung noch einige Wochen andauern wird, sind in den nächsten Wochen weitere Preissenkungen zu erwarten.

Nina Rath

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin unsere Expertin für tagesaktuelle News, die Marketer, Selbstständige und Unternehmer interessieren.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in News

Nach oben