Setze dich mit uns in Verbindung
@ Alex Schad

Meinung

Warum du unbedingt auf LinkedIn setzen musst

Alex Schad ist LinkedIn-Experte und berät unzählige Unternehmer bei der Nutzungs des B2B-Netzwerks. Uns zeigt er hier in seiner Kolumne, warum du das Netzwerk nutzen solltest – und was es zu beachten gilt.

Du weißt wahrscheinlich bereits, dass du auf LinkedIn sein solltest.

Du hast vielleicht sogar ein obligatorisches Profil angelegt, schaust dir regelmäßig Beiträge im Newsfeed an und schreibst vielleicht schon mit ein paar Kollegen. Selbst hast du zwar noch nichts gepostet oder mit potenziellen Kunden den Kontakt aufgenommen, aber du hast ja noch Zeit …. oder?

Wenn du diese Zeilen liest und LinkedIn noch nicht aktiv nutzt, um bei Entscheidern sichtbarer zu werden oder diese durch den direkten Kontakt als Kunden zu gewinnen, dann habe ich schlechte Nachrichten für dich: Deine Konkurrenz wird dich abhängen.

Warum LinkedIn so wichtig ist

Als Selbstständiger oder Unternehmer hat man es in Deutschland nicht leicht. Das Tracking von Werbeanzeigen wird durch die DSGVO immer schwieriger und E-Mail Marketing ist auch nicht mehr das, was es mal war. Werbeplattformen wie Facebook und Instagram erhöhen stetig ihre Preise und die organische Reichweite von deinen Beiträgen geht auch in den Keller.

Aus diesem Grund greift so manch hartgesottener zu besonders schweren Geschützen: die Kaltakquise. Diese kann zwar erfolgreich sein, ist jedoch sehr zeitintensiv und demoralisierend. Ich meine: Hast du schon einmal 100 „Neins“ am Tag gehört und versucht, diese Tortur mehrere Wochen durchzuziehen?

Das muss jedoch nicht sein, denn es gibt eine deutlich einfachere Methode deine Traumkunden zu erreichen: LinkedIn.

LinkedIn ist das größte professionelle Soziale Netzwerk der Welt und hat in Deutschland Xing fast in Mitgliederzahlen überholt. Im Vergleich zu Facebook wird LinkedIn nicht genutzt, um sich unterhalten zu lassen, sondern um Geschäftsbeziehungen aufzubauen, spannende Diskussionen zu führen und sich über Angebote zu informieren.

Der Vorteil liegt deshalb klar auf der Hand: Da LinkedIn keine Plattform ist, in welche man sich täglich einloggt um unterhalten zu werden, haben die Nutzer dort bereits eine klare Intention. Sie wollen spannende Geschäftskontakte knüpfen, sich austauschen und relevante Angebote erhalten. Diese Intention kannst du dann nutzen, um mehr Anfragen zu generieren.

Wie du auf LinkedIn vorgehst

Die Wahrheit ist: LinkedIn wird aktuell noch massiv unterschätzt. Die Konkurrenz ist dort um Längen nicht so groß wie auf Facebook oder Instagram, und es gibt kaum Personen oder Unternehmen, die aktiv Beiträge posten oder Werbeanzeigen schalten. Das gibt dir die Möglichkeit, bei deinen Traumkunden sichtbar zu werden und dir noch schnell digitales Land zu sichern.

Der Grund, warum viele Selbstständige Facebook-Werbung schalten ist, genau die Personen zu finden, für die ihr Angebot gerade relevant ist. LinkedIn hingegen macht es dir extrem einfach, Entscheider in Unternehmen direkt zu finden und sie dann in dein Kontaktnetzwerk aufzunehmen. So musst du kein Geld für Werbung ausgeben, um die richtigen Personen zu finden und brauchst auch keine Tausende Follower, um relevante Personen in deiner Zielgruppe zu erreichen. Deine Beiträge werden dann nämlich von den Personen gesehen, die auch in der Lage sind, eine klare Entscheidung über dein Angebot zu treffen.

Der größte Vorteil von LinkedIn ist, dass du dich nicht wie bei Kaltakquise gekonnt durch Vorzimmerdamen telefonieren oder darauf hoffen musst, dass deine E-Mail zum Geschäftsführer durchgeleitet wird. Du kannst ihm einfach eine Nachricht schreiben und diese Zwischenschritte mühelos umgehen. Und weil du mit deinem Profil schon einen Expertenstatus aufbauen kannst, bist du dann auch kein Fremder mehr, sondern eine Autorität. Und wer würde nicht gerne mit einem Experten sprechen?

Mein Fazit

Wenn du in 2020 mehr Kunden gewinnen möchtest kommst du an LinkedIn nicht vorbei. Es ist nirgends so einfach, die richtigen Entscheider zu finden, einen Expertenstatus aufzubauen und dann in den direkten Kontakt mit ihnen zu treten. Du musst dich nicht mit komplizierter Technik rumschlagen, ein Marketingprofi sein oder ein riesen Werbebudget zur Verfügung haben, um über LinkedIn neue Kunden zu gewinnen. Alles was du brauchst ist eine klare Strategie und ein Angebot, welches deinen Kunden wirklich weiterhilft. Also, worauf wartest du noch?

Du möchtest ganz einfach Kunden auf LinkedIn finden?
Wenn du keine Lust mehr auf Kaltakquise hast und stattdessen planbar und einfach mehr Kunden für dein Business finden willst, dann gehe jetzt auf Alex Seite und melde dich für eine Beratungssession an!

Klicke hier: alexschad.de

Alex Schad

Aufgrund der großen Nachfrage begann Alex vor 2,5 Jahren anderen Agenturen, Beratern und Selbstständigen das selbe System zu zeigen, welches er für sich selber nutze um erfolgreich mehr B2B Kunden zu gewinnen. Er betreut dabei nun mehr als 100+ Selbstständige & Unternehmer.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Meinung

Nach oben