Setze dich mit uns in Verbindung
Wladimir-Simonov-Interview_5
©Wladimir Simonov

Meinung

Wladimir Simonov fragt: Wo ist dein Wayne?

Wenn einer die Versicherungs- und Finanzdienstleisterbranche in Deutschland kennt, dann Wladimir Simonov. Heute fragt er sich, wer dieser ominöse Wayne ist, wo er sich so rumtreibt und was er eigentlich den lieben langen Tag tut.

Wenn du die Suchbilder mit Waldo kennst, weißt du sicher, wovon ich gerade spreche. Ja genau, dieser Kerl in den Strickpullovern, der sich gerne in Wimmelbüchern versteckt und der einen damit in den Wahnsinn treibt. Warum? Weil es gar nicht so einfach ist, ihn im Gewimmel der anderen Menschen zu finden.

Mit Wayne verhält es sich ähnlich. Wayne ist der eine Kerl, den es interessiert, was du zu sagen hast. Also, welchen Content du produzierst bzw. publizierst und welche Waren und Dienstleistungen du verkaufst. Wayne ist der eine Kerl, den du finden musst, um dein Business nach vorne zu bringen. Wayne ist der Kerl, der dein bester Kunde werden kann.

Wayne und Waldo sind sich in vielerlei Hinsicht äußerst ähnlich. Wenn du Waldo finden willst, reicht es nicht zu wissen, dass er mit großer Vorliebe gestreifte Strickpullover trägt. Die tragen nämlich auch andere Menschen. Du musst dir zusätzlich auch die anderen Merkmale von Waldo einprägen, wenn du ihn zwischen den anderen Menschen finden willst.

Bei Wayne ist es das Gleiche. Du musst wissen wie er aussieht und wo er sich rumtreibt. Du musst wissen, was Wayne interessiert und was Waynes Problem ist. Kurz gesagt: Du musst Wayne kennenlernen. Ansonsten ist es schnell passiert, dass du nur einen Wayne findest, der deinem ein wenig ähnlich sieht. Aber alles der Reihe nach.

Viele Unternehmen suchen nach ihrem persönlichen Wayne und wissen erstmal noch gar nicht genau, wie dieser Wayne eigentlich aussieht. Deswegen greifen sie bei dem ersten Wayne-Lookalike schamlos zu und taufen ihn einfach in Wayne um. Diese Methode kann zwar funktionieren, ist aber ungleich schwerer und verhindert in den meisten Fällen das Wachstum des Unternehmens, sprich die Skalierbarkeit.

„Besser ist es, gleich im ersten Schritt alles richtig zu machen und herauszufinden, wer dein Wayne wirklich ist. Vereinfacht gesagt: Wer ist deine wirkliche Zielgruppe?“

Wenn du das geschafft hast, ist der zweite Schritt gleich um einiges leichter: Du musst herausfinden, wo sich dein Wayne so herumtreibt.

Möglichkeiten zu detektivischer Bestarbeit gibt es einige. Das Googlen von Wayne-Begriffen, Bücher zu Wayne-Themen oder die altbewährten Gruppen und Foren, in denen sich dein Wayne aufhält. Egal was du tust, du musst Merkmale finden, die auf mindestens 80 % deiner Waynes zutreffen. Und nur auf diese. Nicht auf andere Waynes. Nur auf deinen Wayne.

Sobald du herausgefunden hast, wer Wayne ist und wo er sich den lieben langen Tag aufhält, tust du was? Genau! Du gehst auch dorthin und präsentierst dich deinem Wayne. Du machst ihn auf deinen tollen Content aufmerksam, der genau auf ihn zugeschnitten ist. Du zeigst ihm, dass du hast was er braucht und du derjenige bist, der ihn versteht. Kurz gesagt: Du bist Waynes strahlender Ritter.

Und weißt du, was dann passiert? Du wirst den Erfolg für deine Bemühungen ernten. Heißt übersetzt: Wayne wird nicht anders können als sich unsterblich in dich zu verlieben und dir einen Antrag zu machen.

Du bist Versicherungsmakler oder Finanzdienstleister?
Wenn du wissen willst, wer dein Wayne ist, gehe jetzt auf die Seite von Wladimir Simonov und trag dich für ein kostenfreies Beratungsgespräch ein!

Klicke hier: www.wladimirsimonov.de

Wladimir Simonov

Wladimir Simonov ist Coach, speziell für Versicherungsmakler und Finanzberater. Er bringt sie von null auf sechsstellige Umsätze. Im Monat.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Meinung

Nach oben