Setze dich mit uns in Verbindung
© Workbase

Ratgeber

Workbase Mitarbeiterplattform: Wie Unternehmen die Mitarbeiter-Produktivität stark steigern

Workbase ist eine flexible und nachhaltige Lösung, um die Effizienz der Mitarbeiter zu erhöhen. Wir durften uns mit den Entwicklern unterhalten und haben über die Besonderheiten der Mitarbeiterplattform gesprochen.

In vielen Unternehmen müssen neue Mitarbeiter lange eingearbeitet werden, Anweisungen werden wieder vergessen oder missverstanden. Bei Fragen muss man digital an vielen verschiedenen Orten suchen oder zu Not einen Kollege fragen, was alles viel Zeit und somit Geld für die Unternehmen kostet. Das Unternehmen wächst, aber die Mitarbeiter-Produktivität schrumpft. Das ist vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels ein enormes Problem, weiß der Gründer von Workbase.

Workbase: Mitarbeitermanagement für Unternehmen leicht gemacht.

„Mithilfe unserer Workbase-Plattform wird das Mitarbeitermanagement so einfach wie nie zuvor: Unternehmen haben ein zentrales Mitarbeiterportal, wo Mitarbeiter alles Wichtige auf einen Blick finden. Mit weiteren Funktionen wie Trainingskursen, Prüfungen, Neuigkeiten und Mitarbeiterumfragen führt das zu einer deutlich höheren Produktivität“, führt Nils Kröger von Workbase aus. Im folgenden Ratgeber verrät der Experte, wie Unternehmen eine Mitarbeiterplattform wie Workbase für die Produktivitätssteigerung und ein zielführendes Onboarding neuer Mitarbeiter nutzen können.

Tipp 1: Einfache Bedienbarkeit von Workbase

Damit eine interne Mitarbeiterplattform ihrem Zweck richtig dient, muss sie leicht zugänglich und verständlich sein. Demnach ist eine einfache Bedienbarkeit ein wesentliches Erfolgskriterium. So müssen etwa die Verantwortlichen die Möglichkeit haben, neue Trainingsinhalte schnell und unkompliziert zu implementieren – bei Workbase kann man mit einem Klick direkt von Workbase heraus neue Trainingsvideos aufzeichnen und veröffentlichen. Der traditionelle Weg ein (Loom-)Video aufzunehmen, dieses herunterzuladen, zu schneiden, zu exportieren und dann wieder hochladen, ist so enorm verkürzt.

Der Gründer von Workbase, Nils Kröger, verrät uns 4 Tipps, wie Unternehmen eine Mitarbeiterplattform effektiv nutzen.

Tipp 2: Prüfungs-System für Führungskräfte

Dass sich Mitarbeiter digitale Trainingskurse anschauen können, sollte in jedem Unternehmen der Standard sein. Nur bringt das wenig, wenn man die Mitarbeiter nicht auch überprüft. Mit Workbase haben Unternehmen etwa die Möglichkeit, Prüfungen für ihre Mitarbeiter zu erstellen und deren Ergebnisse einzusehen. Ferner können sie das Lernverhalten der Arbeitnehmer in Echtzeit beobachten und unter die Lupe nehmen, mit welchen Übungseinheiten diese Probleme haben.

Es gibt bei Workbase beispielsweise die Funktion, dass der Vertriebler sein Skript vorspricht und sich dabei über Workbase aufnimmt. Der Teamleiter hinterlegt dem Vertriebler dann bei Sekunde 18 den Kommentar “Hier hast du einen Satz vergessen, übe das Skript noch mal”. Der Vertriebler muss die Aufgabe dann wiederholen.

Tipp 3: Mit Mitarbeiterumfragen auf Workbase wissen, was Ihre Mitarbeiter wirklich denken

Um ein authentisches und aussagekräftiges Stimmungsbild Ihrer Mitarbeiter mit belastbaren Daten herauszufinden, sollten regelmäßig anonyme Mitarbeiterumfragen durchgeführt werden. Das ist bei Workbase mit einem Klick möglich. Zudem bieten wir für diese Umfragen bewährte Vorlagen und sinnvolle Vorschläge an.

Ergänzend hierzu sollten Mitarbeiter in jedem Bereich die Möglichkeit haben, Feedback zu geben.

„Eine stetige Optimierung der Mitarbeiterplattform ist eine wichtige Erfolgsgrundlage.“

Die zehn häufigsten Kündigungswünsche von Mitarbeitern.

Tipp 4: Transparente Kommunikation zu Neuerungen dank Workbase

Laut der “Future of Work”-Studie wünschen sich 87 Prozent der Arbeitnehmer mehr Transparenz im Unternehmen. Transparenz im Unternehmen sorgt für Mitarbeiterbindung, Zuspruch und Vertrauen. Natürlich helfen auch persönliche Gespräche, deren Ziel es ist alle Mitarbeiter auf den neusten Stand zu bringen. Doch wirklich effizient ist das nicht. Teilweise ist das auch nicht möglich bei Mitarbeitern im Home-Office.

Mit Workbase können Führungskräfte Neuigkeiten schnell verfassen oder ein kurzes Update-Video aufnehmen, auswählen, wer diese Neuigkeit alles sehen kann und direkt veröffentlichen. Mitarbeiter erhalten direkt alle Informationen. Die Neuigkeiten werden so lange auf der Startseite vom Mitarbeiterportal präsentiert, bis es sich angeschaut wurde. Darauf können die Mitarbeiter dann direkt reagieren oder auch eine Rückfrage stellen. Führungskräfte können sehen, wer sich die Neuigkeit bereits angeschaut hat. Durch die Einfachheit der internen Neuigkeiten und die Sicherheit, dass diese auch von allen gelesen werden, wird eine starke Transparenz geschaffen.

Workbase

Workbase bietet viele Funktionen, den besten Datenschutz und einen großartigen Kundensupport.

Samuel Altersberger ist Redakteur beim GewinnerMagazin. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben