Setze dich mit uns in Verbindung
unsplash
© Unsplash

Ratgeber

So steigerst du die körperliche Leistungsfähigkeit deiner Mitarbeiter 

Unternehmern sollte das Wohl ihrer Mitarbeiter wichtig sein. Mit steigendem Rentenalter wird von den Arbeitnehmern eine Vitalität erwartet, die sie ohne Weiteres nicht erreichen können. Daher benötigen Arbeitnehmer Unterstützung dabei, sowohl körperlich als auch mental gesund zu bleiben. Wie man als Unternehmen die körperliche Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter steigern kann, erfährst du in diesem Ratgeber.

Dass sportliche Betätigung einen großen Teil zur körperlichen Gesundheit beiträgt, ist kein Geheimnis mehr. Dass Unternehmen trotz dessen ihr Angebot an körperlicher Betätigung am Arbeitsplatz nicht stark erhöhen, ist jedoch unverständlich. Sport trägt nicht nur zur körperlichen Gesundheit bei, sondern wirkt sich auch positiv auf die Konzentration und somit auf die Leistung sowie auf die Stimmung aus. Die fehlende körperliche Bewegung der Arbeitnehmer liegt selbstverständlich nicht ausschließlich am Arbeitgeber. Allerdings ist es dem Unternehmen möglich, mithilfe eines Angebots die körperliche Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter zu steigern.

Der Mangel an Bewegung zählt zu den größten Problemen unserer Gegenwart. Das lässt sich unter anderem auf die steigenden Arbeitsstunden zurückführen: Viel Arbeit führt dazu, dass man den Sport auf den Feierabend verschiebt und damit in die Freizeit. Die Problematik hierbei ist, dass diese freie Zeit sehr begrenzt ist. Sie wird nicht nur von Überstunden auf der Arbeit gekürzt, sondern auch von privaten Terminen. 

Aus diesem Grund macht es Sinn, die körperliche Aktivität auf die Arbeitszeit zu verschieben. Denn auch der Arbeitgeber profitiert von der körperlichen Gesundheit seiner Arbeitnehmer. Außerdem trägt er dazu bei, dass seine Mitarbeiter den ganzen Tag an ihren Schreibtischen sitzen und daher zu wenig Bewegung haben. Mangelnde Bewegung führt zu Übergewicht, Unbeweglichkeit, Rückenproblemen, Kreislaufproblemen und Bluthochdruck. Daher ist hier eine Work-Life-Balance gefragt. 

Wege, um die körperliche Bewegung zu fördern

Dem Unternehmen sind viele Schritte möglich, um die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern, hier folgen vier Beispiele: 

  • Das Angebot einer sportlichen Tätigkeit in der Mittagspause wirkt nicht nur dem altbekannten Mittagstief entgegen. Es bringt auch sportliche Tätigkeit in den Arbeitsalltag.
  • Ein höhenverstellbarer Schreibtisch hilft dabei, dass Arbeitnehmer nicht mehr den ganzen Tag sitzen, sondern einige Stunden auch an ihrem Schreibtisch stehen können. 
  • Bereits das dynamische Sitzen auf einem darauf ausgelegten Bürostuhl kann zu mehr Bewegung im Alltag führen. 
  • Sporträume in Büros können einen weiteren großen Anreiz bieten, ebenso wie firmeneigene Fitnessstudios – diese sind allerdings noch eher selten.

Je nach Budget des Unternehmens kann man seinen Mitarbeitern von einer komplett kostenlosen, kleinen Sporteinheit in der Mittagspause über höhenverstellbare Schreibtische und dynamische Bürostühle bis hin zu vielfältig ausgestatteten Sporträumen oder gar Fitnessstudios in den Büros einiges bieten.

Positive Aspekte der körperlichen Bewegung 

Experten empfehlen 30 bis 50 Minuten körperliche Bewegung am Tag, um fit und gesund zu bleiben. Dabei ist nicht die Rede von sieben Tagen Fitnessstudio-Besuche. Bereits ein Spaziergang kann völlig ausreichen. Die Beständigkeit ist sehr wichtig. Diese kann wiederum nur eingehalten werden, wenn die körperliche Bewegung auch Spaß macht und wenn sie weder über- noch unterfordert. 

Der positive Aspekt, der auch den Arbeitgeber betrifft, ist, dass sportlich aktive Arbeitnehmer seltener krank sind. Auch von der Defokussierung können Unternehmen profitieren: Aufgrund der Ablenkung durch den Sport kann sich der Kopf eher unterbewusst um das Problems kümmern und findet so neue Lösungsansätze. Auch ist bekannt, dass Arbeitnehmer, die von diesem Sportangebot Gebrauch machen, anschließend oft schneller oder produktiver arbeiten und generell mehr Spaß an der Arbeit haben. Darüber hinaus kann eine gemeinsame sportliche Aktivität der Mitarbeiter zu einer stärkeren Bindung zwischen den Arbeitnehmern führen. 

Sport und generelle regelmäßige körperliche Aktivität helfen, ein gesundes und ausgewogenes Leben zu führen. Körperlichen Beschwerden wird entgegengewirkt und auch das Unternehmen profitiert von gesunden Mitarbeitern. Vor allem Selbstständige dürfen ihre körperliche Leistungsfähigkeit nicht außer Acht lassen. Denn besonders sie versuchen Krankheitstage zu vermeiden. Sie sollten daher selbst darauf achten, regelmäßige körperliche Bewegung in ihren Alltag zu integrieren, wie es auch Unternehmen für ihre Mitarbeiter tun sollten – alle können davon profitieren. 

Weiterlesen
Dir gefällt vielleicht auch…

Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben