Setze dich mit uns in Verbindung
Mitarbeiter werben Mitarbeiter
© Unsplash

Ratgeber

Mitarbeiter werben Mitarbeiter – eine Personalbeschaffungsmaßnahme für Unternehmen?

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde und viele Branchen sind von ihm betroffen. Das ist der Grund, warum sich bereits zahlreiche große und auch viele der mittelständischen Unternehmen für ein sogenanntes Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm entschieden haben.

So schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Man hat einen neuen Mitarbeiter und kann ihn gleichzeitig an sein Unternehmen binden. Denn wenn die eigenen Mitarbeiter neue Kollegen werben, stärkt das nachweislich die Mitarbeiterbindung. Wie man ein solches Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm am besten in die Tat umsetzt und worauf dabei zu achten ist, erfährst Du in folgendem Artikel.

Wie funktioniert das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm?

Das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter ist im Rahmen des Personalmarketing von entscheidender Bedeutung. Das Prinzip ist einfach: Die Mitarbeiter hören sich im Freundes- und Bekanntenkreis um und schlagen dem Personal Recruiter Menschen vor, die für eine zu besetzende Stelle in Frage kommen könnten. Sieht dieser das genauso, kann er den entsprechenden Bewerber kontaktieren und zu einem Vorstellungsgespräch einladen. 

Kommt es tatsächlich zu einer Anstellung, erhält der Mitarbeiter, der den neuen Kollegen geworben hat, einen Bonus. Natürlich sollte der Mitarbeiter einen neuen Mitarbeiter nicht nur wegen des Bonus werben. Vielmehr sollte die Werbung auf freiwilliger Basis erfolgen: Der Mitarbeiter muss also hinter dem Unternehmen stehen und es gerne nach außen vertreten. 

Ein Firmenchef sollte also dafür sorgen, dass im Unternehmen ein angenehmes Betriebsklima herrscht. Der Bonus sollte nicht der einzige Grund für die Mitarbeiterwerbung sein. Es muss sich auch nicht zwingend um einen Geldbetrag handeln. Ebenso kann man den Mitarbeitern als Gegenleistung Karten für einen Theaterbesuch oder ein Wellnesswochenende oder auch einige zusätzliche Tage Urlaub gewähren.

Die wesentlichen Vorteile des Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programms

Von solch einem Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm können Firmeninhaber nur profitieren. Fangen wir mit dem Vorteil Glaubwürdigkeit an: Wird das Unternehmen von einem Freund oder Bekannten vorgestellt, ist dieser glaubwürdiger und vertrauenserweckender als jeder Personal Recruiter. Kein Wunder, Menschen, die man kennt, vertraut man nun einmal mehr als einem Fremden. Sollte der geworbene Kollege anfangen, besteht dann von Anfang an ein Vertrauensverhältnis. Das wiederum führt dazu, dass er motivierter an seine Arbeit geht und sich besser mit dem Unternehmen identifizieren kann.

Das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm ist effizient und eine der besten Arten, zu neuen Mitarbeitern zu kommen. Denn man spart enorm viel Zeit, weil man nicht Unmengen an Bewerbungen von Kandidaten lesen muss, die für Ihre Stelle sowieso nicht in Frage kommen. Stattdessen werden einem direkt die richtigen Bewerber vorgeschlagen. Da der Bewerbungsprozess somit deutlich verkürzt wird, fallen auch einige Kosten zum Beispiel für eine Stellenausschreibung weg. Diese Kostenersparnis ist bei einem Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm nicht von der Hand zu weisen und einer der weiteren Vorzüge, von denen man profitiert.

Statistisch erwiesen ist, dass durch Freunde oder Bekannte geworbene Mitarbeiter sich in einem Unternehmen nicht nur wohler fühlen, sondern auch länger dort bleiben. Auch liegen die Chancen, dass diese neuen Kollegen wiederum andere Mitarbeiter werben, sehr gut. Die alteingesessenen Mitarbeiter, die einen neuen Kollegen geworben haben, fühlen sich meist ein wenig für ihn verantwortlich. Doch nicht nur das: Generell kann man ein stärkeres Zusammengehörigkeitsgefühl beobachten, was wiederum förderlich für ein gutes Betriebsklima ist.

So setzt man das Programm erfolgreich in die Tat um

Damit sich das Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm durchsetzt, muss es natürlich erst einmal zu den Mitarbeitern vordringen. Hat man also offene Stellen zu besetzen, sollte man das die Belegschaft schnellstmöglich wissen lassen. Transparenz ist in diesem Fall unverzichtbar. In einem großen Unternehmen ist ein eigenes Onlineprogramm hilfreich. Hier sollte jeder Mitarbeiter einsehen können, welche Stellen bereits besetzt und welche noch offen sind.

Den Mitarbeitern ist genau zu erklären, wie das Programm funktioniert und über welchen Bonus sie sich freuen können. So sollte man diverse Anreize schaffen, damit die Beschäftigten sich überhaupt für das Programm interessieren. Die Art und Höhe der Prämie muss im Voraus direkt benannt werden, so kommt es im Nachhinein nicht zu Streitigkeiten. Beispielsweise kann man einen anteiligen Betrag wie 50 Prozent seines Monatsgehalts auszahlen. Eine Prämie in Form von zusätzlichen Urlaubstagen kommt  sicher ebenso gut an. Zu guter Letzt ist das sogenannte Monitoring zu beachten. So kann man feststellen, ob das Programm erfolgreich war. Bestimmte Indikatoren wie die Einstellungsrate durch Mitarbeiterempfehlungen sind wichtig, um den Erfolg zu messen und eventuell Anpassungen vorzunehmen.

Wer benötigt also nun ein Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programm? Der Wettbewerb um fähige Arbeitnehmer wird immer größer und ein solches Programm kann definitiv dabei helfen, gute und fähige Leute zu finden.

Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Ratgeber

Nach oben