Setze dich mit uns in Verbindung
© Rheinpuls Health Care

Interviews

Rheinpuls Health Care: Effektive und nachhaltige Hygienemaßnahmen 

Die Rheinpuls Health Care ist ein Unternehmen mit Sitz in Monheim, das Hygienemaßnahmen für Unternehmen wie Hotels, Fitnessstudios und Supermärkte anbietet. Mit ihren drei Kernprodukten erreichen sie einen Schutz gegen Viren und Bakterien, der über den Schutz der einfachen Desinfektionen hinausgeht. Im Interview verrät uns Sven Klee von Rheinpuls Health Care die drei Kernprodukte des Unternehmens, ihre Besonderheit und wie es zur Entstehung des Unternehmens kam. 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Hygienemaßnahmen für alle Branchen essentiell geworden. Die Wichtigkeit war zwar bereits vor der Pandemie gegeben, allerdings wurde der Thematik nicht genug Beachtung geschenkt. Heute kann man davon ausgehen, dass die Bedeutung von Hygienemaßnahmen auch nach der Corona-Krise nicht nachlassen wird. Stattdessen wird ein neues, ständiges Bewusstsein in den Köpfen der Menschen herrschen. Die Rheinpuls Health Care, mit Gründer Sven Klee, hat dieses Bewusstsein erkannt und es sich zur Aufgabe gemacht, Hygienemaßnahmen zu entwickeln, die nachhaltig und auch umweltfreundlich sind. 

Diese Maßnahmen sind darauf ausgelegt, auch in Zukunft einfach anwendbar zu sein. Sie sind nicht vom Personal und ihrer Gründlichkeit abhängig, sondern funktionieren problemlos und unkompliziert, wenn sie einmal angebracht sind. Sven Klee von Rheinpuls Health Care erklärt uns, wie diese Hygienekonzepte aussehen und was sie maßgeblich von anderen Konzepten und Anbietern unterscheidet.

Sven Klee von Rheinpuls Health Care im Interview

Rheinpuls Health Care bietet zum Beispiel eine antivirale Folie, die durch Silberionen selbstdesinfizierend ist und so Keimen und Viren keine Chance lässt.

Sven Klee von Rheinpuls Health Care im Interview!

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Sven Klee von Rheinpuls Health Care! Erkläre uns doch bitte erst einmal, welche Produkte ihr genau anbietet.

Unser erstes Kernprodukt bei Rheinpuls Health Care ist eine antivirale Folie, mit der sich Oberflächen beschichten lassen – sie bietet einen sichtbaren Schutz. Im Vergleich zur Desinfektion, bei der man Vertrauen in die Durchführung haben muss, ist der Schutz unserer Folie immer offensichtlich. Man sieht die Folie beispielsweise an der Türklinke und weiß, man kann sie ohne Bedenken anfassen. Die Folie ist durch eingearbeitete Silberionen, also elektrisch geladene Teilchen, selbstdesinfizierend und so haben Keime und Viren keine Chance, sich auf ihr zu vermehren.

Das zweite Kernprodukt bei Rheinpuls Health Care sind unsere mobilen UV Clean Luftreiniger. Sie kommen ohne HEPA-Filter aus – ein großer Vorteil hinsichtlich der laufenden Kosten. Das System arbeitet mit UV-Licht und garantiert eine höchst effektive Abtötung von Viren und Bakterien. Unser Luftreinigungssystem kann als sichtbarer Schutz auf einem Stativ platziert und unabhängig von Klima- oder Lüftungsanlagen betrieben werden. In Räumen, die mit einem Luftreiniger ausgestattet sind, fühlen sich Kunden und Mitarbeiter unverkennbar sicher.

Rheinpuls Health Care: Der Raumvernebler steht kurz vor seiner Präsentation

Gibt es weitere Produkte?

Ja, unser drittes Produkt bei Rheinpuls Health Care ist ein Raumvernebler, der momentan kurz vor seiner Präsentation steht. Er ist beispielsweise für Hotels und die Kfz-Industrie gedacht. Man kann damit den Innenraum eines Autos komplett desinfizieren, inklusive Klimaanlage und das geht in kurzer Zeit und praktisch ohne Arbeitskraft. Dazu stellt man den Raumvernebler ins Auto, zündet ihn, schließt die Tür und alles andere passiert von selbst. Es gibt dabei keine Fläche und keine Ritze, die nicht erreicht wird. Der große Vorteil liegt ganz klar in der Zeitersparnis. Seit der Pandemie müssen Fahrzeuge in Werkstätten beispielsweise für drei Stunden abgestellt werden, bevor man an ihnen arbeiten darf. Vor dem Abholen muss man wiederum drei Stunden warten. 

Sven Klee von Rheinpuls Health Care im Interview

Hier wird gerade der Lüfter von Rheinpuls Health Care in einem Restaurant montiert.

Mit dem Raumvernebler geht es äußerst schnell und der Kunde hat ein perfekt desinfiziertes Auto. Das Ganze lässt sich natürlich leicht auf ein Hotelzimmer übertragen. Wir sind mit unserem Produkt von Rheinpuls Health Care bereits an Hotels herangetreten, weil in diesem Bereich ein enormer Bedarf nach einer sicheren Desinfektion besteht. Eine Reinigungskraft kann das in dieser Weise leider nicht leisten. Sie kann allerdings ihre normale Arbeit verrichten und dann den Raumvernebler zünden, bevor sie das Zimmer verlässt. Dadurch ist alles bis in die kleinste Ecke gründlich desinfiziert. 

Rheinpuls Health Care ist Made in Germany und zertifiziert

Reden wir eigentlich über Produkte, die ihr bei Rheinpuls Health Care selbst entwickelt? 

Die Folie wurde von uns entwickelt, bei dem Luftreinigungssystem haben wir einen Partner. Der Luftreiniger wurde in Aachen entwickelt und wird dort auch produziert. Er ist also Made in Germany. Die Wirkung unserer Folie ist zudem wissenschaftlich belegt. Sie ist von führenden medizinischen Laboren zertifiziert, die Luftreiniger von den Instituten Fresenius und Fraunhofer. 

Der Raumvernebler ist ein Produkt, das wir bei Rheinpuls Health Care exklusiv verkaufen. Wir haben ihn entdeckt und nach einem Test als erstklassig eingestuft. Das Produkt an sich gibt es bereits seit einigen Jahren. Wir vertreiben eine weiterentwickelte Variante, die auch Oberflächen sicher desinfiziert. 

Sven Klee erstellt individualisierte Pläne für seine Kunden

Verkauft ihr eure Produkte von Rheinpuls Health Care direkt an eure Kunden? Oder entwickelt ihr für den Kunden ein Konzept, in dessen Rahmen die Produkte eingebaut werden? Wie sieht euer Angebot konkret aus?

Zu Beginn treten wir von Rheinpuls Health Care in direkten Kontakt mit dem Kunden, um herauszufinden, was er genau braucht. In einem ersten Beratungsgespräch sprechen wir mit ihm über die verschiedenen Möglichkeiten, um sein Projekt umzusetzen. Anschließend kümmert sich einer unserer Monteure von Rheinpuls Health Care um die Details – er misst die Flächen aus und der Kunde erhält ein unverbindliches und maßgeschneidertes Angebot, das wir ebenfalls in einem direkten Gespräch  durchgehen, um schließlich die bestmögliche Lösung zu finden. 

Wir können so individualisiert planen, dass sich die Folien perfekt in die Geschäftsräume einfügen. Das haben wir gerade bei einem Supermarkt realisiert. Die Einkaufswagen wurden so foliert, dass man den antiviralen Schutz erkennen konnte, aber das Ganze auch zum Corporate Design der Firma passte. Unser Anliegen bei Rheinpuls Health Care ist Passgenauigkeit und eine gute Einbindung für jeden Kunden.

Bei den Luftreinigern ist eine Beratung enorm wichtig, weil es gesetzliche Vorgaben gibt. Das Umweltbundesamt empfiehlt, dass die Raumluft innerhalb einer Stunde mindestens dreimal komplett ausgetauscht werden soll. Damit das gewährleistet ist, braucht es ein Konzept, mit dem wir die Umsetzung der Empfehlungen garantieren. Sollten wir in einen weiteren Lockdown kommen, wird das einen großen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern ausmachen. Wir von Rheinpuls Health Care arbeiten zu diesem Zweck mit Hygieneberatern, die vom TÜV zertifizierte Konzepte umsetzen.

Beim Raumvernebler besteht die Beratung eher in der Beantwortung von Fragen zu den Vorteilen und zur Anwendung. Im Anschluss muss der Kunde einfach die ausreichende Menge bestellen. Wir sind also kein Onlineshop, sondern bieten den Kunden eine Rundumberatung. 

Das macht Rheinpuls Health Care aus

Worin unterscheiden sich eure Hygienekonzepte von denen anderer Anbieter? 

Wir schlagen den Geschäftsführern ein Hygienekonzept vor, das der Konkurrenz überlegen ist und unterstützen die Unternehmen bei einem wirksamen Schutz – es geht also nicht darum, an irgendeiner Stelle einen Spender für Desinfektionsmittel aufzustellen. Bei möglichst geringen Kosten und einem überschaubaren Aufwand soll viel Wirkung erzeugt werden. Wir bei Rheinpuls Health Care haben auf diese Weise zum Beispiel Rewe, Edeka und Porsche als Kunden gewonnen. Sie investieren in die Hygiene und bekommen dafür ein positives Feedback der Kunden, denen unsere Konzepte gefallen. Die Unternehmen haben also auf mehreren Gebieten etwas zu gewinnen.

Man sollte im Übrigen nicht vergessen, dass Rheinpuls Health Care den Unternehmen auf lange Sicht eine große Kostenersparnis ermöglichen und sie gleichzeitig etwas für die Umwelt tun können. Die Folie führt zu einer Einsparung von Einwegtüchern und zu einem geringeren Verbrauch an Desinfektionsmitteln, das in Plastikflaschen abgefüllt wird. Am Ende hat man weniger Müll und deutlich weniger chemische Mittel im Einsatz. Die Unternehmen sparen weitere Ausgaben, weil für unser Konzept kein zusätzliches Personal erforderlich ist.

„Unsere Lösungen sind langfristig und nachhaltig.“

Bei der Luftreinigung geht es darum, dass wirklich alle Stellen in einem Raumkomplex von der Luftumwälzung erfasst werden. Wir haben das gerade beim Schokoladenmuseum in Köln umgesetzt. Sobald die Maskenpflicht in Innenräumen wegfällt, kann dort jeder frei herumlaufen, ohne um seine Gesundheit fürchten zu müssen. Es ist ja auch eine Frage des Mindsets. Die Bedenken bleiben, selbst wenn die Pandemie vorüber ist – Luftreinigung schafft hier Sicherheit. 

Die Besonderheit des Konzepts 

Was ist eigentlich das Besondere an der Folie von Rheinpuls Health Care?

Unsere Folie setzt sich aus zwei Folien zusammen. Die obere Folie ist die sogenannte Wirkungsfolie. Diese Folie ist antiviral. Sie enthält Silberionen, die bei Wundverbänden verwendet werden und Bakterien, Viren und Keime absterben lassen. Diese Folie könnte allerdings niemals an einem Türgriff angebracht werden. Sie ist dafür einfach viel zu dünn und lediglich zur einmaligen Benutzung gedacht. Wir haben sie deshalb mit einer Folie kombiniert, die man aus der Autofolierung kennt. Autofolie ist extrem witterungsbeständig. Sie hält Regen, Hagel, Schnee, Kälte, Trockenheit und Hitze aus, ist dabei trotzdem robust und anschmiegsam. 

Sven Klee von Rheinpuls Health Care im Interview.

Die Folie von Rheinpuls Health Care bietet viele Vorteile: Sie ist antiviral, gut zu verarbeiten, langlebig und lässt sich leicht Reinigen.

Die Folien werden während des Produktionsprozesses zusammengepresst. Unsere Rheinpuls Health Care Folie vereint damit die Vorteile beider Ausgangsprodukte: Wir haben eine antivirale Folie, die mehrere Jahre hält und sich gut verarbeiten lässt. Die Reinigung besteht darin, dass man sie feucht abwischt. Die Verwendung eines Reinigungsmittels ist aber auch möglich.

„Unsere Folie gibt es in allen erdenklichen Farben und sie kann durch Logos oder Webadressen individualisiert werden – etwas Vergleichbares existiert nicht auf dem Markt.“

Die Anfänge von Sven Klee mit Rheinpuls Health Care

Wo liegt der Ursprung für euer Unternehmen? 

Mein Geschäftspartner Jürgen Bender betreibt eine Eventagentur, ich selbst komme aus der Fitnessbranche und bin Inhaber von einigen Fitnesscentern. Wir haben also Clubs, Diskotheken und Gastronomie auf der einen Seite und Fitnesscenter auf der anderen. Wir kennen uns schon lange und haben seit Jahren Gespräche über die wenig hygienischen Oberflächen von Gastronomietheken und Hantelgriffen geführt. Ich möchte lieber nicht ins Detail gehen (lacht). Die Frage lautete natürlich, wie die Situation verbessert werden kann. 

Dann kam die Pandemie und in der Folge konnten weder die Eventagentur noch die Fitnesscenter arbeiten. So entwickelte sich allmählich die Idee für unser Produkt. Es mussten dann Muster hergestellt und getestet werden – da die Folie einwandfrei funktionierte, begannen wir, den Vertrieb aufzubauen. Die Luftreiniger und die Raumvernebler kamen im Laufe der Zeit dazu. Die Gründung von Rheinpuls Health Care hängt also durchaus mit dem Ausbruch der Pandemie zusammen. Der Anlass war die schwierige Lage, die durch das Wegbrechen des Geschäfts entstand, die Beschäftigung mit dem Thema reicht aber weit zurück.

Hygiene ist immerhin nicht erst mit Corona zu einer wichtigen Angelegenheit geworden und in naher Zukunft wird es darum gehen, neue Standards zu formulieren. Wir möchten mit Rheinpuls Health Care diese Standards bestimmen. Wir haben das nötige Know-how und die Tatsache, dass wir Edeka und Rewe überzeugen konnten, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung – die Resonanz unserer Kunden macht uns Mut.

Du möchtest deinen Kunden und Mitarbeitern durch virenabweisende Folien und Luftreinigung ein sicheres Gefühl geben und sie so wieder in dein Unternehmen bringen?
Melde dich jetzt bei Sven Klee von Rheinpuls Health Care und vereinbare ein kostenloses Beratungsgespräch!

Hier geht es zur Seite von Sven Klee

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im Gewinnermagazin.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben