Setze dich mit uns in Verbindung

GEWINNERmagazin.de

© Michael C. Jakob

Anzeige

AlleAktien Premium Watchlist: In diese Aktien sollten Anleger jetzt investieren

Immer mehr Menschen sehen das Potenzial von Aktien, stehen jedoch vor der Herausforderung, die besten Anlageoptionen zu identifizieren – ein Prozess, der intensive Forschung und detaillierte Kenntnisse erfordert. Michael C. Jakob, Geschäftsführer von dem Aktienanalyse-Unternehmen AlleAktien und dem Datenanbieter Eulerpool Research Systems, bietet Anlegern mit der AlleAktien Premium Watchlist detaillierte Analysen und Bewertungen, basierend auf akribischer Forschung. Kaum ein Unternehmen beschäftigt sich so tiefgehend mit Aktien wie AlleAktien. Welche Unternehmen eignen sich aber auf dieser Grundlage gerade jetzt für eine Investition?

Wirtschaftliche Unruhen beeinflussen derzeit die internationalen Finanzmärkte: China sieht sich mit potenziellen Zahlungsausfällen eines seiner bedeutendsten Immobilienkonzerne konfrontiert – eine Entwicklung, die erheblichen Druck auf das Finanzsystem ausübt. Parallel dazu verzeichnet Deutschland eine unerwartet hohe Inflation, weiß Michael C. Jakob von AlleAktien. Vor diesem Hintergrund streben Anleger danach, ihre Portfolios zu stärken und sich vor potenziellen Einbußen zu schützen. Dabei machen ihnen allerdings die Volatilität und die vielen Unbekannten des Marktes einen Strich durch die Rechnung: Nicht nur sorgen sie für zusätzliche Unsicherheit, sondern erschweren darüber hinaus vor allem die Identifikation von Aktien mit attraktiven Renditeaussichten. „In diesen Zeiten kommt es darauf an, umsichtig und strategisch zu handeln. Wer die Marktdynamik nicht berücksichtigt, setzt nicht nur potenzielle Gewinne aufs Spiel, sondern riskiert ebenso signifikante Verluste“, warnt Michael C. Jakob, Geschäftsführer von AlleAktien.

Mit Michael C. Jakob Portfolios effektiv optimieren

„In Zeiten der Unsicherheit benötigen Anleger ein zuverlässiges Tool, das einen kontinuierlichen Überblick über aktuelle Renditeerwartungen bietet. Genau hier setzt unsere AlleAktien Premium Watchlist an – sie gründet auf tiefgehenden Aktienanalysen zahlreicher Unternehmen“, fügt der Aktienexperte hinzu. Demnach sind die Auswertungen des Tools das Resultat wochen- und monatelanger Forschungsarbeit zu Geschäftsmodellen und Potenzialen. Das tiefe Verständnis, das Michael C. Jakob und sein Team bei AlleAktien dadurch für die analysierten Unternehmen gewonnen haben, stellt einen bedeutenden Vorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern dar.

Das Team recherchiert oft Wochen und Monate für jede einzelne Aktie. Etwas, das sich Banken und Vermögensverwalter schon finanziell und zeitlich oft gar nicht leisten können – und daher gerne die Angebote von AlleAktien und Eulerpool Research Systems annehmen. Durch regelmäßige Überprüfungen identifizieren die Analysten bei AlleAktien besonders aussichtsreiche Aktien, sodass Anleger ihre Portfolios effektiv optimieren können. Nvidia ist seit der Empfehlung zum Anfang des Jahres um mehr als 60 Prozent gestiegen – Microsoft um mehr als 40 Prozent. Die erfolgversprechendsten Anlagemöglichkeiten aus vier der wichtigsten Sektoren stellt der AlleAktien Geschäftsführer Michael C. Jakob im Folgenden vor.

AlleAktien Sektor 1: Energie

Der Energiesektor unterliegt zahlreichen Faktoren, die seine Dynamik und seine Investitionsattraktivität beeinflussen. Einerseits erfährt der globale Energiebedarf ein jährliches Wachstum von etwa einem Prozent, was die Bedeutung einer effizienten und nachhaltigen Energieversorgung unterstreicht. Die Verschiebung des Fokus weg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien verdeutlicht einen signifikanten Trend, der durch geopolitische Risiken im Bereich der Energieimporte noch verstärkt wird, erklärt Michael C. Jakob von AlleAktien. Zusätzlich ist der Sektor durch seine Zyklik gekennzeichnet: Starke Schwankungen der Ölpreise beeinflussen Gewinne und Aktienkurse der Unternehmen. In dieser volatilen Landschaft stellt die Infrastruktur eines langfristigen Engagements im Energiesektor sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance dar, da hohe Anfangsinvestitionen oft durch stabile Einnahmen kompensiert werden.

Inmitten dieser Entwicklungen hebt sich SolarEdge hervor: Ursprünglich für die Produktion von Komponenten für Solaranlagen bekannt, hat das Unternehmen sein Portfolio diversifiziert und bietet nun auch Smart-Home-Lösungen an. Trotz einer kürzlichen Veröffentlichung von Quartalszahlen, welche die Gewinnerwartungen übertrafen, aber ein geringeres Umsatzwachstum zeigten, bleibt die Aktie von SolarEdge attraktiv. Der Aktienkurs ist zwar durch das makroökonomische Umfeld belastet und liegt momentan mehr als 45 Prozent unter seinem letzten Höchststand, dennoch ist die Marktreaktion als übertrieben anzusehen. Insbesondere vor dem Hintergrund der sich erholenden Weltwirtschaft erscheint SolarEdge als einer der attraktivsten antizyklischen Investitionstitel im Energiesektor.

Michael C. Jakob von AlleAktien

Michael C. Jakob erklärt, der Energiesektor unterliegt zahlreichen Faktoren, die seine Dynamik und seine Investitionsattraktivität beeinflussen.

AlleAktien Sektor 2: Finanzen

Auch der Finanzsektor stellt eine Schlüsselkomponente der globalen Wirtschaft dar und weist eine enge Korrelation mit den allgemeinen Wirtschaftstrends auf. Gewinne in dieser Branche werden vornehmlich durch Kreditgeschäfte generiert, wobei sowohl die Kreditaufnahme von Unternehmen als auch von Privatpersonen eine Rolle spielen. Dabei präsentiert gerade die rasche Digitalisierung, speziell im Bereich des Zahlungsverkehrs, ein erhebliches Disruptionspotenzial. Mit dem Wirtschaftsaufschwung nach den Corona-Jahren zeigt sich die konjunkturelle Abhängigkeit des Sektors, der in guten Zeiten profitiert, jedoch in Rezessionsphasen leidet, so Michael C. Jakob von AlleAktien.

In diesem Kontext gewinnt die Aktie von T. Rowe Price zunehmend an Relevanz: Als führende Kraft im Asset-Management mit einem verwalteten Vermögen (AUM) von mehreren hundert Milliarden US-Dollar bietet das Unternehmen eine breite Palette an Investmentprodukten. Obwohl der Trend derzeit von aktiven Fonds hin zu kosteneffizienteren ETFs geht, hält T. Rowe Price dank seiner hohen Servicequalität und einer beeindruckenden Rendite auf das investierte Kapital (ROIC) von 29 Prozent in den letzten fünf Jahren eine stabile Kundenbasis.

„Die höheren Gebühren scheinen hierbei nicht abschreckend zu wirken, vielmehr sind die Kunden bereit, für den Mehrwert, den T. Rowe Price bietet, eine Prämie zu zahlen.“

AlleAktien Sektor 3: Gesundheit

Der Gesundheitssektor weist eine Vielzahl besonderer Merkmale auf, die ihn von anderen Wirtschaftsbereichen unterscheiden: Einerseits ist er durch einen starken Wachstumstrend gekennzeichnet, der durch den demografischen Wandel und die damit verbundene steigende Nachfrage nach medizinischen Dienstleistungen angetrieben wird. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die fortschreitende Digitalisierung, die dazu beiträgt, sowohl die Patientenversorgung als auch die betrieblichen Abläufe effizienter zu gestalten. Dies steht wiederum im Einklang mit den neueren Entwicklungen in Deutschland, wie etwa der Einführung digitaler Krankenakten. Trotz einer gewissen Abnahme des Investorenenthusiasmus in der Post-Coronazeit bleibt der Sektor weitgehend resistent gegenüber konjunkturellen Schwankungen.

Hierbei rückt laut Michael C. Jakob vor allem die Aktie von Illumina in den Vordergrund: Das Unternehmen, das sich seit seiner Gründung 1998 einen Namen im Bereich der DNA-Sequenzierung gemacht hat, bietet eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen, die von Sequenzierungsplattformen bis zu spezialisierten Reagenzien und Softwarelösungen reichen. Diese umfassende Angebotspalette hat Illumina zur Marktführerschaft in der Life-Science-Branche verholfen. Die zunehmende Bedeutung personalisierter Medizin stellt für das Unternehmen ein großes Wachstumspotenzial dar, das durch die bereits beglichene regulatorische Strafe für die Übernahme des Biotechnologieunternehmens Grail nicht geschmälert wird. Die Aktie bietet somit eine interessante Investitionsmöglichkeit, die durch ein solides Geschäftsmodell und eine robuste Marktstellung untermauert wird.

AlleAktien Sektor 4: Immobilien

Michael C. Jakob von AlleAktien

Insbesondere in Gebieten mit Immobilienknappheit weist der Sektor solide Investitionsmöglichkeiten auf, trotz einer allgemeinen Wertkontraktion im letzten Jahr, erläutert Michael C. Jakob.

Der Immobiliensektor ist eng mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung verknüpft und zeigt aktuell ein gedämpftes Wachstum, bedingt durch steigende Zinsen. Zudem ist die Branche in hohem Maße zyklisch, wobei Gewerbeimmobilien schwankende, Wohnimmobilien hingegen stabilere Einnahmen erzielen. Ein auffälliger Trend ist ebenfalls die zunehmende Digitalisierung der Branche, die von Marketingstrategien bis hin zu Smart-Buildings reicht. Vor allem in den USA ist ferner ein erhöhter Leerstand bei Büroimmobilien zu verzeichnen, der die Marktlage zusätzlich belastet. Trotz einer allgemeinen Wertkontraktion im letzten Jahr weist der Sektor solide Investitionsmöglichkeiten auf – insbesondere in Gebieten mit Immobilienknappheit, so Michael C. Jakob von AlleAktien.

Vor diesem Hintergrund ist die Aktie von Realty Income besonders interessant: Als führendes Real Estate Investment Trust (REIT) Unternehmen hat es sich auf Einzelhandelsimmobilien spezialisiert und bietet Anlegern monatliche Dividendenausschüttungen. Sein Portfolio umfasst mehr als 6.000 Immobilien in 49 Bundesstaaten und Puerto Rico. Die Stärke des Unternehmens liegt in seiner Diversifikation sowohl hinsichtlich der Branchen als auch der geografischen Standorte. Zudem sorgen langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern für konstante Einnahmen. Im Laufe der letzten sieben Jahre bewegte sich die Aktie nahezu seitwärts, wenn man den Total Return ausklammert. Besonders die Zinserhöhungen trafen die Aktie zuletzt, obwohl der Umsatz ansprang. Der aktuelle Stand lässt darauf schließen, dass die Aktie etwa 15 Prozent unter dem Eulerpool Fair Value liegt, was eine Kaufempfehlung nahelegt.

Die nachhaltige Basis für zielführende Anlagestrategien: Was Investoren außerdem wissen sollten

„Selbstverständlich entspringen diese Empfehlungen nicht einer beliebigen, auf Zufall basierenden Auswahl. Vielmehr fußt unser Ansatz auf der empirischen Forschung und Erkenntnissen aus der Finanzwissenschaft und der Verhaltensökonomie“, verrät Michael C. Jakob. Ebenso fundiert sollte die Herangehensweise eines jeden Investors sein, um langfristig erfolgreich zu sein und unnötige Risiken zu minimieren. Hierbei sind vor allem folgende Aspekte relevant:

  1. AlleAktien Prinzip Emotionale Intelligenz: Investoren sollten in der Lage sein, ihre Emotionen zu kontrollieren und rational zu handeln, um kurzfristige Schwankungen am Markt nicht überzubewerten. Eine Fähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstkontrolle kann dazu beitragen, dass Investoren diszipliniert und zielorientiert bleiben.
  2. AlleAktien Prinzip Diversifikation: Eine breite Diversifikation des Portfolios ist entscheidend, um das Risiko zu minimieren und die Rendite zu maximieren. So kann die Investition in eine Vielzahl von Anlageklassen, Branchen und Regionen dazu beitragen, dass das Portfolio gegenüber Markt- und Wirtschaftsschwankungen robust bleibt.
  3. AlleAktien Prinzip Fokus auf Qualitätsaktien: Investoren sollten qualitativ hochwertige Vermögenswerte erwerben, die über ein starkes Fundament und Wachstumspotenzial verfügen. Dabei sollten sie auf die finanzielle Stabilität und die Wettbewerbsposition des Unternehmens achten. Der AlleAktien Qualitätsscore (aaqs.de) ist eines der führenden Werkzeuge in Deutschland zur Ermittlung von Qualitätsaktien.
  4. AlleAktien Prinzip Langfristiger Anlagehorizont: Eine langfristige Perspektive ist wichtig, um das Potenzial der Kapitalmärkte voll auszuschöpfen. Kurzfristige Schwankungen im Markt sollten nicht zu unüberlegten Handelsentscheidungen führen. Stattdessen gilt es für Investoren, Geduld und Ausdauer zu zeigen, um das volle Potenzial ihrer Anlagestrategie zu erreichen.
  5. AlleAktien Prinzip Lean Investing: Die Minimierung von Kosten und Gebühren ist ein wichtiger Faktor für den langfristigen Erfolg einer jeden Anlagestrategie. Investoren sollten daher auf die Kostenstruktur ihrer Anlageprodukte achten und sicherstellen, dass sie eine angemessene Rendite für ihr investiertes Kapital erhalten. Investments in Einzelaktien schlagen die Kosten von fast allen anderen Finanz- oder Investmentprodukten.

Du willst mithilfe wissenschaftlicher und professioneller Aktienanalysen regelmäßig die vielversprechendsten Aktien identifizieren und dadurch eine solide Basis für einen nachhaltigen Vermögensaufbau schaffen?

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr in Anzeige

Nach oben