Setze dich mit uns in Verbindung
Tina Schwarz im Interview
© Tina Schwarz

Interviews

Tina Schwarz: Erfolgreich abnehmen und ein gesundes Selbstbewusstsein aufbauen mit Lipödem

Tina Schwarz unterstützt Frauen, die an Lipödem leiden, erfolgreich abzunehmen. Wieso besonders das Mindset eine große Rolle spielt, warum viele Frauen auch nach dem Coaching unbedingt weiter mit Tina zusammenarbeiten möchten und wie genau Abnehmen trotz der Krankheit funktioniert, darüber hat sie mit uns gesprochen.

Wer an einem Lipödem leidet, weiß, dass die Krankheit das ganze Leben umkrempelt. Es handelt sich hier um eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die zu Fettansammlungen am Körper führt. Bei den meisten Frauen beginnt es in den unteren Extremitäten, also den Beinen, später dann auch in den Armen. Dabei wachsen die kranken Zellen immer weiter und verursachen starke Schmerzen. Das Resultat: Gewichtszunahme, der Körper fühlt sich schwer an, die Bewegung ist extrem eingeschränkt und man hat das Gefühl, die kranken Stellen wollen einfach nicht richtig zum Rest des Körpers passen. Dabei wünschen sich die betroffenen Frauen nichts sehnlicher, als abzunehmen und der Krankheit so bestmöglich entgegenzuwirken. Viele glauben jedoch nicht daran, dass es überhaupt funktioniert, mit einem Lipödem abzunehmen oder sie haben schon zahlreiche, erfolglose Diätversuche hinter sich. So entsteht ein Kreislauf aus Frustration und Selbstzweifeln. Tina Schwarz hingegen weiß, dass Abnehmen sehr wohl funktionieren kann – und vor allem, wie. 

Denn sie selbst sah sich 2015 mit der Krankheit konfrontiert und bekam die gängigen Meinungen von Ärzten und Experten, wie „Nehmen Sie einfach ein paar Kilo ab und essen Sie weniger“ oder „Daran können Sie nichts ändern, akzeptieren Sie sich so, wie sie sind, Diäten bringen nichts“ oft zu hören. Entgegen aller Zweifel schaffte sie es, ihr Höchstgewicht von knapp 110 Kilo auf durchschnittlich 75 Kilo zu reduzieren – die sie heute noch hält. Sie weiß genau, welche Methoden zum Erfolg führen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, noch viele weitere Frauen auf diesem Weg zu unterstützen. Doch sie ist weit mehr als nur Abnehmcoach für ihre Kundinnen – sie ist wie die beste Freundin, die immer ein offenes Ohr hat, an sie glaubt und dazu motiviert, ein selbstbewusstes und glückliches Leben zu führen. Ihr Konzept hat sie heute mit uns geteilt.

 

Tina Schwarz bei uns im Interview!

Tina Schwarz, herzlich willkommen im GEWINNERmagazin. In den letzten Jahren ist das Thema Lipödem immer häufiger in den Medien aufgetreten. Oft hört man in diesem Zusammenhang, dass eine Gewichtsreduktion unmöglich ist. Welche Vorurteile haben viele Menschen deinem Abnehmcoaching gegenüber?

Ich stimme dir zu, was die Berichte in den Medien betrifft. Da heißt es gerne, Abnehmen mit Lipödem ginge nicht. Genauso große Unwissenheit herrscht bei dem Thema Lipödem und Ernährung. Bei all den Mythen, die kursieren, ist es nicht verwunderlich, dass die Frauen oft überfordert und entmutigt sind.

Trotz all dieser Gerüchte weiß ich aber ganz genau, dass Abnehmen mit Lipödem funktioniert. Die Betroffenen sollten an den Stellen abnehmen, an denen es möglich ist, beispielsweise am Bauch, am Rücken, aber auch bis zu einem gewissen Grad an den Beinen und Armen. Denn nicht alles ist krankhaftes Lip-Fett. Deshalb sollte jede Frau versuchen, das „gesunde“ Fett abzunehmen, um eine Verschlechterung des Krankheitsbildes und der Symptome zu verhindern oder zu verlangsamen. Da ich selbst ein Lipödem habe und damit dennoch gut 35 Kilogramm abgenommen habe, möchte ich mit meinem Coaching anderen helfen, das auch zu erreichen. 

Tina Schwarz

„Es ist keine Schwäche, sich Hilfe zu holen“, das weiß Tina Schwarz. Mit ihrem Coaching möchte sie deshalb Frauen mit Lipödem helfen, erfolgreich und ohne Qual abzunehmen.

Daran erkennst du, ob du ein Lipödem hast

Wissen die betroffenen Frauen sofort, dass sie an der Krankheit leiden oder ist das vielen gar nicht bewusst? 

Aktuell sind circa vier Millionen Frauen in Deutschland offiziell vom Lipödem betroffen. Die Dunkelziffer ist aber höher, da viele eben nicht begreifen, dass sie wirklich diese Krankheit haben. Um vielleicht einmal einige Symptome zu schildern: Wenn das kranke Fett wuchert, können unter anderem Wassereinlagerungen entstehen, das heißt, auch das Lymphsystem kann beeinträchtigt sein. Viele Frauen mit starkem Lipödem entwickeln deshalb im Laufe der Zeit ein Lymphödem und kämpfen somit gleich mit zwei Krankheiten. Anzeichen dafür, dass du daran leidest, sind ein Schweregefühl, eine große Empfindlichkeit oder dass du schnell blaue Flecken bekommst. Vor allem aber haben viele starke Schmerzen, die im schlimmsten Fall sogar zu massiven Bewegungseinschränkungen führen.

 

So hat Tina Schwarz von der Diagnose erfahren

Du selbst hast ein Lipödem. Wann hast du davon erfahren?

Bei mir wurde die Krankheit im Januar 2015 eigentlich mehr durch Zufall diagnostiziert. Damals wollte ich mal wieder einen weiteren Abnehmversuch starten, weil ich damals noch immer knapp 100 Kilo wog. Mit einer Freundin bin ich deshalb ins Schwimmbad gegangen. Da vermutete sie schon, dass etwas mit meinen Beinen nicht stimmt und hat mich überredet, mal mit zu ihrem Arzt zu gehen. Kurze Zeit später erhielt ich schon die Diagnose. Im gleichen Zug meinte der Arzt aber, dass ich dagegen nicht viel machen könne. Vielleicht könne ich vier bis fünf Kilo abnehmen, mehr würde ich aber nicht schaffen. Außerdem verschrieb er mir manuelle Lymphdrainage beim Physiotherapeuten, ich bekam eine maßangefertigte Kompressionsversorgung, die ich täglich von morgens bis abends tragen sollte und er erklärte mir, dass ich das nun mein Leben lang so machen müsse. 

„Die Ärzte sagten mir, ich könne vielleicht vier bis fünf Kilo abnehmen, mehr würde ich nicht schaffen. Das hat meine Motivation geweckt, ihnen das Gegenteil zu beweisen!“

Ich bin daraufhin zu meiner Hausärztin gegangen und habe eine sogenannte „Entstauungs-Reha“, extra für Patienten mit Lipödem beantragt, die ich im September 2015 wahrnehmen durfte. Das hat mir sehr gut getan. Vor allem aber hat mir dieser Aufenthalt die Augen geöffnet, weil ich viel schlimmere Fälle gesehen habe und wusste, wie ich auf gar keinen Fall aussehen möchte. In der Reha habe ich deshalb schon alles gegeben, um so viel wie möglich abzunehmen und viel an Wissen aufzubauen. Ab 2016 beschäftigte ich mich zusätzlich immer mehr mit der richtigen Ernährung für Lipödem-Patienten. Gleichzeitig konnte ich dank der Kompression wieder mehr Sport machen, weil dadurch meine Schmerzen geringer wurden und das Schweregefühl abnahm. Das alles motivierte mich. Vorher hatten sich meine Beine immer angefühlt, als seien sie ein Fremdkörper, der nicht zu mir gehört, weil sie nicht das machten, was ich wollte. 

 

Die große Verwandlung – mit viel Motivation zum Traumgewicht 

Hast du es dann geschafft, erfolgreich abzunehmen?

Mir war einfach wichtig, meinen Ärzten zu beweisen, dass ich mehr abnehmen kann als fünf Kilo – und dazu habe ich wirklich so ziemlich alles gemacht, was der Markt geboten hat: Von sämtlichen Shakes, über Diäten hin zu unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten. Ich konnte dadurch schon einiges abnehmen. Mein Höchstgewicht von 110 Kilo konnte ich letztlich auf 70 Kilo reduzieren und über ein Jahr halten. Aufgrund privater Herausforderungen und einem möglichen Lip-Schub habe ich dann wieder etwas zugenommen. Aktuell liege ich bei knapp 80 Kilo, wobei ich weiß, dass ich die auch wieder wegbekomme. Da bin ich schon dabei. Meine großen Erfolge und die etwas mehr als fünf Kilo, die ich abgenommen habe (lacht), haben mich dazu motiviert, die Lizenz zur Ernährungsberaterin zu absolvieren. 

Entgegen aller Zweifel von Ärzten und Experten konnte Tina ihr Höchstgewicht von 110 Kilo auf 70 Kilo reduzieren. Sie weiß deshalb genau, dass Abnehmen mit Lipödem sehr wohl möglich ist.

Entwickelte sich so auch die Idee, ein Coaching anzubieten? 

Die Entscheidung, ein Coaching zu starten, verdanke ich dem großen Zuspruch meiner Freunde, Familie, aber auch der Ärzte, die mich begleitet haben. Und natürlich der vielen Menschen, die mich auf Social Media angeschrieben haben. Sie waren von meiner Entwicklung fasziniert und ich war eine Art Vorbild für sie, weil ich etwas geschafft hatte, was angeblich unmöglich war. Meine Erfahrungen wollte ich mit ihnen teilen. Außerdem wollte ich sie mental unterstützen und ihnen zeigen, dass das Leben nicht gleich vorbei ist, nur weil man an der Krankheit leidet. 

 

Darauf können sich die Frauen bei Tina Schwarz freuen

Du hilfst nun schon seit einiger Zeit Frauen dabei, erfolgreich abzunehmen trotz Lipödem. Was haben sie für Erfahrungen gemacht, bevor sie zu dir kamen? Und haben sie auch Zweifel?

Die meisten haben schon eine Vielzahl an Diäten hinter sich und viel Geld, Zeit und Geduld investiert – ohne Erfolg. Demnach sind die Ängste und Zweifel erstmal sehr groß, wenn sie zu mir kommen. Außerdem haben einige Frauen Bedenken, weil meine Beratung online stattfindet. Und interessanterweise erwarten viele einen ganz strikten Plan, den sie abarbeiten sollen. 

Davon halte ich allerdings nichts, da ich finde, solche Pläne funktionieren vorne und hinten nicht. Ich arbeite deshalb ganz individuell mit jeder der Frauen zusammen. Wenn ich weiß, welche Ziele meine Kundin verfolgt, passe ich mich ganz ihren Bedürfnissen an und unterstütze sie. 

Gibt es denn einen Zeitraum, in dem deine Kundinnen in der Regel eine Veränderung sehen? Was können sie erwarten?

Das ist wirklich sehr unterschiedlich, weil bei jeder Frau das Lipödem anders ausgeprägt ist und jede mit einem anderen Startgewicht zu mir kommt. Die meisten wiegen um die 100 bis 120 Kilo. Die Veränderung zeigt sich in der Regel schon nach einigen Monaten. Viele meiner Kundinnen haben bei konsequenter Umsetzung meiner Ratschläge innerhalb von drei Monaten zehn bis 15 Kilo abgenommen. Wie viel und wie schnell das funktioniert, ist aber wie gesagt abhängig von dem Lipödem und dem Körper. Bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es etwas länger. Meinen Kundinnen geht es aber auch gar nicht darum, extrem zügig abzunehmen. Sie wollen lieber langsamere und dafür langfristige Erfolge erzielen.

Tina Schwarz

Zum Abnehmen gehört auch immer die richtige innere Einstellung. Mut, Vertrauen und Selbstbewusstsein – diese Faktoren sind wichtig für ein zufriedenes Leben, auch mit Lipödem.

Die individuelle Zusammenarbeit im Coaching

Jeder Mensch ist individuell und daran richtest du auch dein Coaching aus. Wie genau kann ich mir die Zusammenarbeit mit dir vorstellen?

Zunächst füllen die Frauen einen Anamnesebogen aus. Das hilft mir, ihre Geschichte zu verstehen. Darin geht es unter anderem darum, welcher Arbeit sie nachgehen, wie viel Schlaf sie bekommen, wie viel sie sich aktiv bewegen, ob sie Medikamente nehmen, was sie schon alles ausprobiert haben oder was sie sich für Ziele setzen – also quasi ein Rundumschlag an Informationen. Dazu gibt es ein Ernährungsprotokoll, damit ich sehe, wie die aktuelle Ernährung aussieht. Wir schauen dann gemeinsam, wie wir diese schrittweise umstellen können, ohne dass die Kundin etwas vermisst. Mein Ziel ist es immer, langfristig auf entzündungshemmende Nahrungsmittel umzustellen und die entzündungsfördernden nahezu ganz zu verbannen. Ebenso schauen wir gemeinsam, wie sie Aktivitäten in ihren Alltag integrieren können.

„Ein wichtiger Teil meines Coachings ist das emotionale Essen. Denn Emotionen wirken sich immer auf das Essverhalten aus. Daran arbeiten wir gemeinsam!“

Die Hauptelemente meines Coachings sind also Bewegung und Ernährung. Der dritte wichtige Baustein ist das sogenannte emotionale Essen. Hier geht es darum, herauszufinden, inwiefern sich Emotionen wie Stress, Frust, Ärger oder Langeweile auf das Essverhalten auswirken und den Frauen immer wieder einen Strich durch die Rechnung machen und eine erfolgreiche Gewichtsabnahme verhindern. Ein großes Thema ist in diesem Rahmen das Mindset. Denn wenn die innere Einstellung und alte Verhaltensmuster nicht erkannt und verändert werden, kann man nie mit Leichtigkeit abnehmen. Abnehmen soll und darf leicht sein, damit man nicht ständig das Gefühl hat, sich quälen zu müssen. Nur so fühlt man sich nicht wie in einem riesengroßen Netz aus Verboten und Verzichten gefangen und kann die Pläne langfristig beibehalten. 

 

Tina Schwarz gibt ihren Kundinnen viel Kraft

Was genau zählt zu entzündungsfördernden Nahrungsmitteln? 

Dazu gehören zum Beispiel tierische Produkte, vor allem Milchprodukte. Die fördern die Schmerzen. Auch Alkohol und zu viel Zucker sind nicht gut, also eigentlich alles, was auch bei Menschen ohne Lipödem schlecht ist. Nur, dass sich der übermäßige Verzehr dieser Nahrungsmittel bei uns noch schlimmer auswirkt und die Schmerzen anfeuert. 

Kommt es in deinem Coaching auch zu einem „austherapierten“ Zustand oder handelt es sich um eine permanente Betreuung?

Das kommt immer auf die Kundin an. Viele möchten gerne weitermachen. Das liegt auch daran, dass ich drei Mal die Woche Onlineworkouts anbiete, an denen sehr viele gerne teilnehmen. Außerdem kommen viele der Frauen in die Onlinewebinare, die im Wechsel mit den Workouts stattfinden. Sie sind wie eine Art Selbsthilfegruppe und dort tauschen wir uns über die unterschiedlichsten Themen aus, sei es die Kompression, die Lymphdrainage, mentale Blockaden oder der Umgang mit der Krankheit in der Öffentlichkeit.

Das gibt einfach unglaublich Kraft. Außerdem habe ich in der Facebook-Gruppe immer wieder tolle Challenges am Laufen, aktuell zum Beispiel täglich zehntausend Schritte zu schaffen. Das kommt wahnsinnig gut an und für meine Kundinnen ist es ein Ansporn, wenn sie die Ziele der Challenges erreichen. Das motiviert sie, langfristig mit mir zu arbeiten und Teil der Community zu sein. 

„Be healthy, be happy, be free!“ – das möchte Tina Schwarz ihren Kundinnen einprägen und sie auf ihrem Weg zum Wunschgewicht begleiten.

Tina Schwarz konnte schon vielen Frauen helfen – und das ist auch ihr Ziel für 2021

Nimmt man zehn Kilo oder mehr ab, ist das schon eine wahnsinnige Leistung. Gibt es eine Geschichte, die dich besonders fasziniert hat und an die du dich noch lange erinnern wirst? 

Eine Frau kam zu mir, die ursprünglich zehn Kilo abnehmen wollte. Dabei war es ihr nicht wichtig, das besonders schnell zu erreichen. Lieber wollte sie es langsam schaffen, dafür aber langfristig halten. Letztlich hat sie die zehn Kilo in sechs Monaten abgenommen. Besonders beeindruckt war ich aber, dass sie durch unsere Zusammenarbeit ein neues Selbstbewusstsein aufgebaut hat. Ich erinnere mich noch genau an unsere ersten Video-Calls. Da saß sie wie ein graues Mäuschen da, ich musste ihr alles aus der Nase ziehen und sie war total verunsichert. 

Ich schicke meinen Kundinnen auch regelmäßig kleine Aufmerksamkeiten, wie Karten mit motivierenden Sprüchen und kleinen Nachrichten von mir, um ihnen zu zeigen „Hey, da ist jemand, der unterstützt dich und glaubt an dich“. Das hat ihr unglaublich weitergeholfen. Als sie auf der Internetseite ein Testimonial für mich geschrieben hat und ihr Vorher-Nachher-Bild dazu gepostet hat, war ich wirklich verblüfft. Sie kam zu mir – unsicher und unzufrieden – und ist rausgegangen als Frau, hat einen Mann kennengelernt, ein Kind bekommen. Alles hat sich geändert. 

„Ein Leben mit Lipödem ist immer schwierig. Aber es hindert niemanden daran, selbstbewusst und glücklich zu sein“

Auch eine zweite Kundin von mir hat in sechs Monaten zehn Kilo verloren. In den ersten Zoom-Meetings mit mir hat sie durchweg geweint. Das ging mir wirklich unter die Haut. Am Ende aber haben wir so viel gemeinsam gelacht und sie konnte so viel Selbstbewusstsein aufbauen. Das war eine wahnsinnige Transformation. Und das zeigt auch, dass mein Coaching weit über das Thema Abnehmen hinausgeht. Es geht auch um das seelische Wohl und die mentale Unterstützung, die ich meinen Kundinnen gebe. Dabei bin ich wirklich immer, außer wenn ich schlafe (lacht), erreichbar und beantworte die Fragen meiner Kundinnen per WhatsApp. Nicht viele bieten eine solche Leistung. Ein Leben mit dem Lipödem ist natürlich immer schwierig. Aber es hindert niemanden daran, selbstbewusst und glücklich zu sein.  

Das Jahr ist noch jung und du hast gewiss viele Pläne für 2021. Was sind deine Ziele?

In Zukunft möchte ich noch viel mehr Frauen helfen, auch mit Lipödem abzunehmen. Viele folgen mir zwar schon auf Social Media. Oft fehlt ihnen aber der Mut, mich wirklich zu kontaktieren und das Coaching zu machen. Sie möchte ich erreichen, daran hängt mein Herz, weil ich einfach ganz genau weiß, vor welchen Hürden man als Frau mit der Krankheit steht.

Du leidest unter Lipödem und möchtest erfolgreich abnehmen, ohne dafür täglich hungern zu müssen oder dich stundenlang mit Sport zu quälen?
Melde dich jetzt bei Tina Schwarz!

Hier geht es zur Seite von Tina Schwarz

Anne Kläs

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben