Setze dich mit uns in Verbindung
Anzeige

Interviews

WhiteLion Agency: Performance Marketing im E-Commerce steht vor einem gewaltigen Wandel

Lukas Kintzel ist geschäftsführender Gesellschafter der WhiteLion Agency. Er hilft Inhabern von Online-Shops dabei, ihre Marke am Markt langfristig zu etablieren und mit ihren Angeboten den Umsatz zu generieren, den sie sich wünschen. Seinen Kunden stellt er während der kompletten Zeit der Zusammenarbeit branchenführende E-Commerce-Experten zur Seite. Zahlreichen Start-ups und Großkonzernen konnte die WhiteLion Agency auf diese Weise in den letzten Jahren zu einem gesunden Wachstum verhelfen.

Sich mit starken, innovativen Ideen im Bereich E-Commerce selbstständig zu machen, ist der Traum unzähliger Start-ups. Doch obwohl viele von ihnen tatsächlich einen großen Mehrwert zu bieten haben, läuft der Weg in die Selbstständigkeit für sie schleppend. Kundschaft, die durchaus von den einzigartigen Angeboten profitieren könnte, bleibt aus, weil der Shop für sie einfach nicht sichtbar ist. Um ihre Reichweite zu erhöhen, versuchen viele Shop-Inhaber, Werbeanzeigen auf Facebook, Instagram und auf weiteren sozialen Plattformen zu schalten. „Das ist definitiv der richtige Ansatz“, sagt Experte Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency, „aber an der Umsetzung scheitert es meist. Der Weg, den Laien einschlagen, ist voller Hindernisse, die sehr teuer werden können und dennoch nie zum Ziel führen.“ 

Aus diesem Grund stand für Lukas Kintzel früh fest: Er möchte besonders Start-ups und Scale-ups auf ihrem Weg helfen. Mit seinem mittlerweile über 20-köpfigen Team der WhiteLion Agency hilft er Unternehmen täglich bei der Erstellung eines effektiven Fahrplans für ihr Social-Performance-Marketing. Ob Tracking, Conversion Rate, die Nutzung der richtigen Tools, die geeignete Zielgruppenansprache, vielversprechende Creatives oder eine starke Kampagnen-Struktur – bei der WhiteLion Agency erwartet Kunden ein ganzheitliches Konzept und ein großes Team von Experten. Im Interview hat Lukas Kintzel uns verraten, welche Fehler viele Start-ups zu Beginn machen, wie die Zusammenarbeit mit der WhiteLion Agency genau aussieht und welche Trends er für die Zukunft im E-Commerce sieht

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency

Online-Marketing-Experte Lukas Kintzel ist geschäftsführender Gesellschafter der WhiteLion Agency.

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im GEWINNERmagazin, Lukas Kintzel. Zur WhiteLion Agency kommen vor allem Start-ups im Bereich E-Commerce. Welche Probleme haben Unternehmen, wenn sie zu euch kommen? 

Ein großes Problem vieler Unternehmer ist, dass sie nicht wissen, ob ihre Online-Marketing-Maßnahmen wirklich etwas bringen. Dabei fehlt vielen das Know-how, entsprechende Tools richtig anzuwenden und auszuwerten. Seit einem Jahr hat beispielsweise das Thema Tracking eine große Präferenz. Vor allem seit dem Datenschutz-Update von Apple mit iOS 14.5 Mitte 2021 fällt es außerdem immer mehr Werbetreibenden schwer, ihre Marketingmaßnahmen akkurat und zuverlässig auszuwerten. Häufig fehlt E-Commerce-Marken das ganzheitliche Verständnis, um auch weiterhin aussagekräftige Entscheidungen auf Basis ihrer Werbeergebnisse und Softwares treffen zu können.

Zusätzlich entsteht das Phänomen, dass Kunden ihre bisherigen Werbeversuche mit einem Tunnelblick auf die Technik der Kampagnen betrachten und dabei den Fokus auf das Wesentliche aus den Augen verlieren. Hinzu kommt die zielgruppengerechte Ansprache und die genaue Kenntnis darüber, welche Personen überhaupt zur Zielgruppe gehören.

„Erfolgreiche Werbung auf Social Media besteht aus zwei Komponenten: Einem passenden visuellen Format für Social Media und einem verkaufspsychologischen Aufbau, welcher zum Kauf animiert.“ 

Lukas Kintzel über die Anfänge der WhiteLion Agency

Ihr seid mit der WhiteLion Agency seit 2018 am Markt. Wie sahen deine Anfänge im E-Commerce aus?

Bereits in jungen Jahren interessierte ich mich für die Welt der digitalen Medien. So konnte ich mich im Alter von 14 Jahren neben der Schule für eSports begeistern. Neben unzähligen Online-Turnieren wurde ich durch meine eSports-Organisation mehrmals im Jahr zu Turnieren in ganz Europa eingeflogen, auf welchen ich gegen die besten Jung-Talente Europas spielte. 2017 war ich damit Deutschlands jüngster Call of Duty eSports-Player mit den meisten offiziellen und internationalen Offline-Turnier-Antritten. Parallel zum Wettbewerb sammelte ich damals bereits sehr früh Erfahrungen im Streaming und Social-Media-Segment, unter anderem auf Twitch, Twitter sowie Instagram.

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency

Lukas Kintzel war Deutschlands jüngster Call of Duty eSports-Player mit den meisten offiziellen und internationalen Offline-Turnier-Antritten. Sein Team von der WhiteLion Agency Beschäftigen sich mit Online-Marketing bereits seitdem die ersten Optionen auf den Markt kamen, damit besitzen sie heute eine enorme Expertise.

Der Bereich des E-Commerce kam dann ziemlich zügig dazu, als wir uns mit der Idee, eine Online-Marketing-Agentur zu gründen, selbstständig gemacht haben. Mit unseren Markt- und Werbekenntnissen konnten wir zunächst unser eigenes Business und später auch andere Unternehmen recht schnell im Netz auf die Beine stellen. Unser Vorteil war, dass wir als damals noch sehr junges Team mit neuen Marketing-Optionen in Kontakt kamen, die zu der Zeit in den sozialen Netzwerken gerade erst entstanden. Somit gehörten wir mit zu den Experten, die sich von Anfang an in dieses Metier eingearbeitet haben und damit groß geworden sind. In kürzester Zeit begannen Unternehmen jeder Branche, die sozialen Netzwerke als Plattformen zu nutzen. Uns eröffnete das mit der WhiteLion Agency einen unerschöpflichen Markt, um unsere damals schon zielführenden Werbestrategien anbieten zu können.

Start-ups und kleine und mittelständige Online-Shops stehen im Fokus

Mit jedem neuen Kunden wuchs unser Portfolio und unsere Referenzen. Zeitgleich bauten wir unsere Serviceangebote immer weiter aus. Schon bald brauchten wir mehr starke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um Anfragen noch zeitnah bewältigen zu können. Heute sind wir ein Team aus zwanzig in Vollzeit beschäftigten Marketingexperten, die jeden Bereich des E-Commerce Social Media Advertising und alle damit in Verbindung stehenden Aufgaben und Herausforderungen schnell und professionell lösen können. Unser Fokus bei der WhiteLion Agency liegt auf Start-ups sowie kleinen und mittelständigen Online-Shops.

Welche Kriterien müssen Unternehmen erfüllen, um eure Kunden zu werden? Spielt die Branche eine Rolle?

Wir arbeiten mit Start-ups und Scale-ups aus unterschiedlichen Branchen zusammen. Wichtig ist allerdings, dass ihr Angebot bereits ausgereift ist. Wir sind ihr Wachstumsbeschleuniger, das heißt, es muss bereits eine Basis vorhanden sein, auf der wir dann weiter aufbauen können.

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency

Lukas Kintzel zusammen mit seinem Experten-Team von der WhiteLion Agency.

Die Zusammenarbeit mit Lukas Kintzel und seinem Team von der WhiteLion Agency

Ohne Fahrplan loszulegen, ist, wie du sagtest, keine sinnvolle Idee. Wie kann ich mir denn die Zusammenarbeit mit euch vorstellen? Wie erstellt ihr gemeinsam mit Kunden einen Fahrplan? Und was macht die WhiteLion Agency so besonders?

Besonders macht uns unser Team aus zahlreichen Experten. So können wir ganzheitlich an allen Punkten rund um Social-Media-Werbung ansetzen. Unsere Kunden bekommen nicht einen einzigen Ansprechpartner zugewiesen, sondern ein „Performance Team“ aus zahlreichen Experten, die ausgerichtet an die Anforderungen jedes Unternehmens zugeschnitten und lösungsorientiert arbeiten können.

Kreative Konzeption, die zielgruppengerechte Kommunikation, die Schaltung der Kampagnen und die Umsetzung der dahinterstehenden Technik liegen bei uns in den Händen der Mitarbeiter, die sich mit diesen Bereichen am besten auskennen. Wir überlassen nichts dem Zufall. Tracking-Analysten bereiten das Thema nicht zuletzt so auf, dass es für den Kunden auch verständlich wird. Parallel schauen wir uns den Aufbau des Shops an, um auch hier bei Bedarf nachzubessern.

„Wir stellen mit der WhiteLion Agency einen klaren Ablaufplan für die komplette Performance auf.“

Die Zusammenarbeit mit uns ist also keine kurzfristige Angelegenheit, sondern langfristig angelegt. Dabei nimmt das Thema Performance in den sozialen Medien einen sehr großen Platz ein. Damit ersparen wir unseren Kunden viel Zeit und garantieren Resultate in Form von wachsender Bekanntheit und gesteigertem Umsatz. Außerdem bilden sich unsere Kunden durch die Zusammenarbeit stetig weiter und lernen wichtige Aspekte für ihr Unternehmen dazu. 

WhiteLion Agency: „Weit über 10.000.000 Euro verwalten wir jährlich –  wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber dem Kunden bewusst!“

Gibt es eigentlich auch gewisse Vorurteile gegenüber eurer Branche? Worauf sollte man achten? 

Die Agentur-Branche hat mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Der Grund dafür sind zahlreiche Anbieter, die falsche Versprechungen machen und mit völlig unrealistischen Ergebnissen werben. Es liegt in der Verantwortung der Agenturen, nach einer ersten Analyse des potenziellen Kunden die Hilfe anzubieten, die tatsächlich möglich ist. Dazu zählt auch, einen Auftrag abzulehnen und Transparenz zu zeigen, wenn man seine Versprechen nicht halten könnte. Alles andere ist unseriös.

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency setzt auf den persönlichen Kontakt mit seinen Kunden und auch mit seinen Mitarbeitern.

Es ist uns bei der WhiteLion Agency ein großes Anliegen, uns von solchen Mitbewerbern zu distanzieren. Wir versprechen nicht, von heute auf morgen mit vielleicht nur mittelmäßigen Leistungen Millionär zu werden. Das funktioniert nicht. Wir analysieren alle Details von Grund auf und ermitteln daraufhin, was langfristig möglich ist und was nicht. Das bedeutet auch, einem Online-Shop mit wenig überzeugenden Angeboten reinen Wein einzuschenken. Außerdem sollten Unternehmen bei Agenturen unbedingt darauf achten, dass diese nicht alles anbieten und dass das Team nicht zu klein ist. Sinnvoller ist es, mit einer spezialisierten Agentur zu arbeiten.  

Lukas Kintzel: Der persönliche Kontakt ist unersetzbar  

Gibt es weitere Punkte, auf die man bei der Wahl eines Anbieters achten sollte? 

Ein weiterer Ratschlag von uns betrifft die „Remote Work“. Der ausschließlich digitale Kontakt und das Arbeiten auf Distanz haben sich in der Corona-Zeit etabliert. Und gewiss war diese Methode eine sinnvolle Möglichkeit, das Virus nicht weiterzutragen. Diese Zeit haben wir nun aber etwas hinter uns gelassen. Vorsichtiger Kontakt ist wieder möglich. Dennoch haben viele Agenturen das Prinzip der Remote Work beibehalten, weil es für sie ein flexibleres Arbeiten und eine einfachere beziehungsweise schnellere Personalsuche ermöglicht.

Bei unserer WhiteLion Agency hingegen finden alle Prozesse in unseren Räumen statt. Trotz aller neuen Kommunikationsmöglichkeiten, die die digitale Technik bietet, halten wir den persönlichen Kontakt für unersetzbar. Nicht zuletzt ist auch der Datenschutz bei der Remote Work und beim Einsatz von Freelancern oft nicht zu einhundert Prozent gegeben. Wo es um die Freigabe von Umsatzzahlen und anderer empfindlicher Firmeninterna geht, muss ein hochsensibler Umgang damit oberste Priorität haben.

Die Arbeit vor Ort hat dabei einen weiteren Vorteil und beeinflusst merklich die Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Die Kommunikation funktioniert in der Regel deutlich schneller, da alle in einem Büro sitzen – und nicht etwa verteilt am Strand, zu Hause oder in Cafés. Das sorgt für Zuverlässigkeit und fällt auch Kunden sehr schnell auf.

Lukas Kintzel von der WhiteLion Agency

Lukas Kintzel erzählt uns Erfolgsgeschichten seiner Kunden von der WhiteLion Agency, den davon gibt es einige.

Die WhiteLion Agency blickt auf zahlreiche positive Kundenergebnisse zurück

Gibt es Erlebnisse mit bestimmten Kunden, die euch nachhaltig in Erinnerung geblieben sind? Wo konntet ihr besonders beeindruckende Ergebnisse erzielen?

Es gab einen Kunden von unserer WhiteLion Agency, der mit seiner Idee von einem wiederbefüllbaren Deostift in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ sehr gut ankam. Wir haben ihre Marke mit Social-Media-Werbung am Markt positioniert. Dadurch, dass ihr Produkt mich zudem auch persönlich überzeugt hat, bin ich mit diesem Unternehmen noch heute emotional verbunden. Einen gewissen Anteil an der Bekanntheit dieses Start-ups auf die eigenen Fahnen schreiben zu können, macht uns schon etwas stolz.

Aber auch im Fashion-Bereich gehören einige der größten Streetwear-Unternehmen zu unseren Kunden. Es war schön mitzuerleben, wie einige der weniger bekannten Labels dank unserer Unterstützung plötzlich zu den Top 20 in Deutschland wurden.

„Wir veröffentlichen die Erfolgsgeschichten unserer Kunden der WhiteLion Agency auch immer auf unserer Firmenwebseite.“

Laut Lukas Kintzel müssen Händler auf jede Veränderung vorbereitet sein

Corona hat dazu beigetragen, dass sich die Branche verändert hat und vieles ins Internet verlegt wurde. Siehst du Trends, die sich jetzt abzeichnen und in der Zukunft auf euch und eure Kunden noch verstärkt zukommen?

Das Thema Datenschutz wird immer stärker an Relevanz gewinnen. Wo genau die Reise hingeht, lässt sich derzeit wohl nicht exakt sagen, weil sich gerade in Zeiten der Digitalisierung Gegebenheiten rasend schnell verändern. Fakt ist auch, dass in den nächsten Jahren nicht nur Facebook und Instagram wichtige Rollen im Online-Marketing spielen werden, sondern auch TikTok verstärkt in den Fokus von Kampagnen rückt. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass TikTok in Bezug auf Werbung die anderen Plattformen überholen könnte. Da heißt es natürlich, diesen Trend rechtzeitig zu erkennen und den Zug nicht zu verpassen. Das sind die kurzfristigen, schnellen Veränderungen, die ich sehe.

Langfristig könnte auch der stationäre Einzelhandel zu einem Marketing-Werkzeug werden und seine Rolle als primärer Absatzkanal verlieren. Es ist durchaus vorstellbar, dass Ladenlokale nur noch der Besichtigung von Waren dienen werden. Ich meine damit, dass beispielsweise Kleidung hier zwar noch anprobiert wird, der tatsächliche Kauf dann aber online stattfindet. Das wird Produkte jeder Art betreffen.

Lukas Kintzel und sein Team von der WhiteLion Agency wollen ihr Leistungsportfolio in Zukunft stetig wachsen lassen, um E-Commerce-Firmen auch in Zukunft best möglichst unterstützen zu können.

Momentan informieren wir uns häufig online und kaufen vor Ort – hier könnte es in einigen Jahren einen Switch in die umgekehrte Richtung geben. Auf diese Entwicklungen müssen Händler vorbereitet sein, um werbetechnisch auf jede Veränderung sofort reagieren zu können.

Lukas Kintzel und die Pläne für seine WhiteLion Agency

Wie werden diese Entwicklungen euer Unternehmen beeinflussen? Wo seht ihr euch als Online-Marketing-Agentur in ein paar Jahren?

Derzeit liegt unser Fokus noch verstärkt auf Facebook und Instagram. Aber auch für uns heißt es natürlich, die Augen offen zu halten, um Trends nicht zu verpassen. Wir wollen die ersten sein, die unseren Kunden maßgeschneiderte Strategien für alle sich künftig öffnenden Kanäle entsprechend ihren Vorgaben anbieten zu können. Unsere Aufgabe der WhiteLion Agency wird es sein, E-Commerce-Firmen auch weiterhin nach den aktuell und künftig vorherrschenden Standards zu unterstützen. Wir werden das Leistungsportfolio der WhiteLion Agency in diese Richtung ausbauen und erweitern.

Es gibt allerdings auch Dinge, die wir trotz aller Schnelllebigkeit sicher nicht ändern möchten. So werden wir beispielsweise auch weiterhin an unseren Werten festhalten. Seriosität, Professionalität und Zuverlässigkeit sind uns wichtig und werden es auch bleiben. Wir verwalten ein sehr hohes Werbebudget für unsere Kunden, gehen mit sensiblen Daten um. Dieser Verantwortung werden wir uns auch in Zukunft stets bewusst sein. Diese Verbindung alter Werte mit modernem Know-how werden wir auch weiterhin unseren Kunden der WhiteLion Agency zur Verfügung stellen.

Du wünscht dir dauerhaft einen planbaren und konstanten Cashflow für dein E-Commerce Unternehmen?
Dann frage jetzt bei Lukas Kintzel eine kostenfreie Beratung an!

Hier geht es zur Website von der WhiteLion Agency

Samuel Altersberger ist Redakteur beim GewinnerMagazin. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Interviews

Nach oben